Uni-Tübingen

Diversity Audit

Über das Diversity Audit

Das Diversity Audit "Vielfalt gestalten" ist eine Initiative des Stifterverbands. Es begleitet Hochschulen auf ihrem Weg zu mehr Diversitätssensibilität und unterstützt sie dabei, passgenaue Strukturen zu schaffen und Maßnahmen zu entwickeln, die der Diversität unter den Studierenden und Beschäftigten Rechnung tragen. Jede Hochschule, die das Diversity Audit durchläuft, entwickelt eine spezifische Diversitätsstrategie, die zu ihrem Profil und ihrer Geschichte passt. Ausführliche Informationen zu den Zielen des Diversity Audits, zum Ablauf des Verfahrens, zum Zertifikat und zur Re-Auditierung finden sich auf den Webseiten des Stifterverbands.

Re-Auditierung 2021

Mit der Re-Auditierung im Rahmen des Diversity Audits "Vielfalt gestalten" bekennt sich die Universität Tübingen zu einem nachhaltigen Diversitätsmanagement. Die mit der Re-Auditierung verbundenen Maßnahmen tragen dazu bei, für Diversität im Hochschulalltag zu sensibilisieren und Benachteiligungen entgegenzuwirken. Sie gliedern sich in folgende Themenbereiche:

  • Strategie und Struktur
  • Studium und Lehre
  • Service und Beratung
  • interne und externe Kommunikation
  • Personalmanagement
  • IT und Liegenschaften

Peer Review am 20. Juli 2021

Am 20. Juli 2021 fand im Rahmen der Re-Auditierung ein Peer Review als Online-Veranstaltung statt. Dabei wurde die Diversitätsstrategie der Universität Tübingen hochschulöffentlich präsentiert und diskutiert. Es folgten mehrere nicht-öffentliche Gesprächsrunden zum Thema Diversität. Stifterverband und Peers tasuchten sich aus mit der Hochschulleitung, mit Studierenden, der Gleichstellungsbeauftragten, der Projektleitung sowie mit Personen, die bei Umsetzung von Maßnahmen mitarbeiten oder anderweitig im Bereich Diversität aktiv sind.

Diversity Audit konkret

Das Diversity Audit bringt ganz unterschiedliche Maßnahmen an der Universität Tübingen auf den Weg. Hier ein paar Eindrücke:

  • Die Universität Tübingen integriert das Thema Diversität in die Fort- und Weiterbildung. Das können zum Beispiel Anti-Rassismus-Workshops sein.
  • Die Webseite des Diversitätsbüros ist ein stetig wachsendes Informationsportal. Sie stellt Informationen zum Thema Diversität bereit, nennt Anlaufstellen und sensibilisiert für Diversität im Hochschulkontext. Ein Beispiel dafür sind die Informationen zum Verfahren bei einer Namens- und Personenstandsänderung für Studierende.
  • Die Universität Tübingen arbeitet kontinuierlich daran, für Diversität zu sensibilisieren. Die Entwicklung einer Antidiskriminierungsrichtlinie ist in Arbeit. Diese wird Verfahrenswege bei Beschwerden aufzeigen, Anlaufstellen für Beratung nennen und Präventions- und Sensibilisierungsmaßnahmen an der Hochschule festschreiben.
  • Diversity Consulting: Das Diversitätsbüro hat Informationen zu Diversität in Form von Textbausteinen für Forschungsanträge zusammengestellt.

Zeitlicher Ablauf

2021
Peer Review

Begutachtung des Diversitätsmanagements der Universität Tübingen durch externe Peers

2021
Vorlage eines Selbstreports beim Stifterverband

als Grundlage für die Re-Auditierung

2020
Vereinbarung zur Re-Auditierung

zwischen der Universität Tübingen und dem Stifterverband

2017
Verleihung des Zertifikats "Vielfalt gestalten"

2015-2016
Erst-Auditierung

Mehr zum Thema

Besuchen Sie auch unsere Seite Statements. Hier finden sich Erfahrungsberichte von Studierenden und Beschäftigten der Universität Tübingen zum Thema Diversität, die wir während der Erst-Auditierung zusammengestellt haben.