Uni-Tübingen

Betriebliches Gesundheitsmanagement

Das Betriebliche Gesundheitsmanagement (BGM) der Universität Tübingen setzt sich dafür ein, gesundheitsförderliche Strukturen und Angebote für alle Beschäftigten der Universität Tübingen in ihren Arbeitsfeldern zu schaffen. Oberstes Ziel des BGM ist es, die Beschäftigten dazu zu befähigen, die eigene Gesundheit zu wahren und zu verbessern.

Davon profitieren sowohl die Beschäftigten als auch die Universität.

Das BGM konzipiert hierfür Angebote und Veranstaltungen.

Angebote und Veranstaltungen

EssWert Newsletter – „Gesundheit vom Teller“, inklusive optionalem „Online-Live-Cooking" mit Sven Bach

Gehen Ihnen auch manchmal die Ideen aus, was Sie zum Essen an Ihren Arbeitsplatz mitnehmen oder im Homeoffice kochen könnten? Nach anfänglicher Motivation landen Sie doch wieder beim Bäcker oder Metzger um die Ecke oder schieben eine Fertigpizza in den Ofen? Melden Sie sich jetzt zum EssWert Newsletter an. Dieser beinhaltet eine einmal monatlich stattfindende einstündige Online-Aktivität innerhalb der Arbeitszeit in Form eines Newsletters mit praktischen Tipps, Ernährungsinformationen und Hintergrundwissen, Videos, Übungen sowie einfachen Rezepten zum Thema der gesunden Ernährung. Als Abschluss wird optional ein „Online-Live-Cooking“ mit Sven Bach angeboten. Dieses dauert 75 Minuten und findet außerhalb der Arbeitszeit statt.  

Inhalte des „EssWert Newsletters“ sind: 

  • Bluthochdruck durch Ernährung beeinflussen
  • Herzgesund genießen
  • Gutes Essen für die schlanke Hüfte
  • Powerfood Protein, Smoothies, Säfte und Co.
  • Superfood ade – saisonal und regional ist der neue Hype
  • Etc.

Bonus: Die Inhalte des Newsletters sind nach der Anmeldung zeitunabhängig verfügbar. Die Teilnehmenden erhalten nach dem „Online-Live-Cooking“ ein ausführliches Handout mit weiteren Blitzrezepten und Informationen rund um das Thema „gesundes Essen am Arbeitsplatz“.

  • Zielgruppe: alle Beschäftigten
  • Kosten: keine
  • Ab Februar 2021 - Anmeldung jederzeit möglich | online

Durchführung: Sven Bach und Martina Amon

Die Anmeldung erfolgt über ILIAS. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an: bgmspam prevention@uni-tuebingen.de 

Online-Yoga

Erlernen Sie in unserem neuen Online-Yoga-Kurs Übungen für Achtsamkeit, Beweglichkeit, Kräftigung und Meditation im (Arbeits-)Alltag. Steigern Sie Ihre eigene Resilienz (innere Widerstandskraft) und fördern Sie Ihre Gesundheits-Ressourcen durch regelmäßige, aktive Bewegungspausen. 

  • wöchentlich dienstags, 12.00 - 12.30 Uhr
  • 10-er Block: 06.04.21-15.06.21 (Pause: 13.04.21)
  • außerhalb der Arbeitszeit
  • Ort: online, Zoom (Einwahldaten erhalten Sie nach der Anmeldung in Ilias)
  • Anmeldung über ILIAS erforderlich
  • kostenlos
  • Durchführung: Pierre Mayer

Hatha Yoga-Übungen für Achtsamkeit im (Arbeits-)Alltag

  • Ziele: Steigerung der eigenen Resilienz, eigene Gesundheits-Ressourcen fördern
  • Inhalte: Bewegung, Dehnung, Kräftigung, Achtsamkeit, Meditation
  • Zielgruppe: Beschäftigte der Eberhard Karls Universität aller Altersgruppen und Trainingserfahrungsstufen.

Kurs „Betreutes Krafttraining" ANMELDUNG VERSCHOBEN

Das Kursangebot beinhaltet eine Trainingseinheit pro Woche, von jeweils 60 Minuten, in welcher Sie betreut trainieren und Ihnen permanente Unterstützung für das Erreichen Ihrer individuellen Ziele angeboten wird. Zudem soll der Kurs eine Basis sowie einen Anreiz für ein eigenständiges Folgetraining bieten.
Zielgruppe: Beschäftigte der Eberhard Karls Universität aller Altersgruppen und Trainingserfahrungsstufen.

  • 2021
  • mittwochs, 16.00 - 17.00 Uhr
  • außerhalb der Arbeitszeit
  • Kosten: 40 Euro
  • Ort: Kraft- und Fitnesshalle Universität Tübingen, Alberstraße 27
  • Durchführung: Felix Huse

Die Anmeldung wird ausschließlich für die Beschäftigten der Universität Tübingen freigeschaltet. Die maximale Anmeldezahl beträgt 16 Personen. 
Bei Fragen wenden Sie sich bitte an: felix_husespam prevention@web.de, dennis.murrspam prevention@uni-tuebingen.de oder bgmspam prevention@uni-tuebingen.de

BGM-Seminare für alle Beschäftigten

Online-Seminar der UKBW, „Wellness für die Augen", 06.05.21

Donnerstag, 06.05.2021, 13.00-15.00 Uhr I online

Melden Sie sich jetzt für das kostenlose Seminar „Wellness für die Augen" der Unfallkasse Baden-Württemberg (UKBW) an:

Mit Ihrer Anmeldung bestätigen Sie, dass Sie Beschäftigte/r der Universität Tübingen sind und die Teilnahme mit Ihrer Führungskraft abgesprochen ist.

Seminar „Rückengerechtes Verhalten am Arbeitsplatz - Verantwortungsbewusst handeln schon vor dem Akutfall", 22.06.21

Dienstag, 22.06.2021 | 10.00 Uhr - 11.30 Uhr | Raum 236, Neue Aula oder online

6 - 10 Stunden oder mehr am PC arbeiten, Stress, körperliche Arbeit und in der Mittagspause am Handy sitzend. Viele Faktoren und einseitige Bewegungsmuster im Arbeitsalltag können zu einem Missverhältnis und einer Verspannung der Rücken-, Schulter- und Nackenmuskulatur führen. Mögliche Folgen sind: Schmerzen, Kopfschmerzen, eine dauerhafte Verspannung oder sogar ein Bandscheibenvorfall. Diese Folgen sind durch ein verantwortungsbewusstes Verhalten vor dem Akutfall vermeidbar.

Aber ist rückengerechtes Verhalten = ein andauernd gerader Rücken? Nein! Bewegung der Wirbelsäule in Form von Kräftigung, Dehnung und Entspannung der beteiligten Muskulatur ist die Lösung vor und für den akuten Schmerz. Ziel dieser 1,5-stündigen Veranstaltung ist es, rückengerechtes Verhalten in der Theorie und in einfachen, praktischen Übungen zu erlernen, um dies in den Arbeitsalltag zu integrieren.

Durchführung: Dr. Annika Jahn (Dr. rer. soc., M.Sc. Bewegung und Gesundheit, B.Sc. Physiotherapie, Personaltrainerin, Ernährungsberaterin)

Anmeldung über ILIAS. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an: bgmspam prevention@uni-tuebingen.de 

 

Seminar „Ich schaff' das – ganz ohne Stress", 07.07.21

Mittwoch, 07.07.2021, 09.00-16.30 Uhr
  • Zielgruppe: alle Beschäftigten
  • Kosten: keine

Können Stress und herausfordernde Situationen glücklicher, stärker und zufriedener machen? Ja, das können sie tatsächlich! Wie das geht? Trauen Sie sich, Ihren „alltäglichen Wahnsinn“ mit neuen Augen zu sehen!

Profitieren Sie in diesem Seminar von den neuesten Erkenntnissen der Stressforschung!

Ihr Körper hat mehrere sehr positive Möglichkeiten auf Stress zu reagieren. Diese nützlichen Stressreaktionen lernen Sie in diesem Seminar genauer kennen. Sie werden Ihnen helfen, zukünftig in schwierigen Situationen gelassener, mutiger und zielgerichteter zu reagieren.

Denn der Schlüssel liegt nicht darin, Stress zu vermeiden. Sondern darin, Stress zu verstehen, anzunehmen und neu zu bewerten.

Inhalt:

  • Die 4 verschiedenen Stressreaktionen
  • Die Stress-Situation mit anderen Augen betrachten
  • Warum Stress zielgerichteter, sozialer und klüger macht
  • Aus Stress-Situationen lernen, das Leben zu gut meistern
  • Die „Erste-Hilfe-Box“ für brenzlige Situationen
  • Mischen eines aromatischen „Erste-Hilfe-Rollers“ für einen klaren Kopf

Ort: Raum 236, Neue Aula

Durchführung: Angela Gleixner-Lück

Die Anmeldung erfolgt über ILIAS. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an: bgmspam prevention@uni-tuebingen.de 

Seminar „Gesunde Ernährung am Arbeitsplatz", 20.07.21

Dienstag, 20.07.2021 | 10.00 Uhr - 11.30 Uhr | Raum 236, Neue Aula oder online

Keine Zeit für ein Frühstück, auf dem Weg zur Arbeit noch schnell eine Butterbrezel geholt, mittags in die Mensa, zwischendurch einen Kuchen oder Süßigkeiten und zum Feierabend noch im schlechtesten Fall Fertigprodukte, bevor es Chips oder Süßigkeiten vor dem Fernseher gibt. Über die Jahre eingeschlichene Essgewohnheiten im Alltag führen häufig zu Gesundheitsproblemen und einem damit einhergehenden Unwohlsein.

Als Gründe für eine ungesunde Ernährung im Arbeitsalltag werden häufig Stress und die mangelnde Zeit genannt. Eine gesunde Ernährung ist jedoch die Basis für unsere körperliche und geistige Leistungsfähigkeit und durch kleine Veränderungen im Alltag einfach umsetzbar.

Ziel dieser 1,5-stündigen Veranstaltung ist es, den Beschäftigten ein theoretisches, praxisnahes Wissen und praktische Tipps für eine gesunde und ausgewogene Ernährung im Arbeitsalltag zu vermitteln.

Inhalte:

  • Die Ernährungspyramide
  • Ernährungsfallen
  • Ernährungsmythen
  • Gestaltung von Haupt-/Zwischenmahlzeiten
  • Gesund essen in der Mensa
  • Einfache Rezepte für Lunchpakete

Durchführung: Dr. Annika Jahn (Dr. rer. soc., M.Sc. Bewegung und Gesundheit, B.Sc. Physiotherapie, Personaltrainerin, Ernährungsberaterin)

Anmeldung über ILIAS. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an: bgmspam prevention@uni-tuebingen.de 

Seminar „Faszienmobilisation und Muskellockerung", 22.09.21

Mittwoch, 22.09.2021 | 10.00 Uhr - 11.30 Uhr | Raum 236, Neue Aula oder online

Die Wichtigkeit der Faszien wurde über eine lange Zeit unterschätzt, obwohl sie an jeder Bewegung unseres Körpers beteiligt sind. Faszien umschließen als bindegewebige Hülle unsere Muskulatur und Organe. Sie dienen somit als Verbindung unserer Körperbauteile, geben unserem Körper seine Form und werden unbewusst bei jeder Bewegung belastet. Mögliche Folgen einer eingeschränkten Faszienmobilität können muskuläre Verspannungen, Bewegungseinschränkungen oder Schmerzen sein.
Ziel dieser 1,5-stündigen Veranstaltung ist es, den Beschäftigten ein theoretisches und praktisches Wissen zum Thema der Faszienmobilisation und Muskellockerung zu vermitteln. 
Inhalte:

  • Theorie: Aufbau und Funktionen des Fasziensystems
  • Praxis: Faszienmobilisation und Fasziendehnung durch den elektrisch betriebenen Massagegürtel, die Massagefee und weitere praktische Übungen für den Arbeitsalltag

Zielgruppe: alle Beschäftigten

Durchführung: Dr. Annika Jahn (Dr. rer. soc., M.Sc. Bewegung und Gesundheit, B.Sc. Physiotherapie, Personaltrainerin, Ernährungsberaterin)

Anmeldung über ILIAS. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an: bgmspam prevention@uni-tuebingen.de 

 

BGM-Seminare für Führungskräfte

Führungskräfte-Seminar „Führung im Kontext von psychischer Belastung und Erkrankung bei Mitarbeitenden: Modelle, Herausforderungen und Lösungsansätze", 11.06.21

  • Freitag, 11.06.2021
    • 09.00-10.30 Uhr (Thematische Übersicht)
    • 10.45-12.15 Uhr (Diskussion: Fragen und Beispiele aus dem Erfahrungsbereich der teilnehmenden Führungskräfte)
  • Zielgruppe: Führungskräfte der Universität Tübingen (Mitarbeitende mit direkter Personalervantwortung)
  • Kosten: keine

Inhalt: In diesem Seminar für Führungskräfte (max. 12 Personen) der Universität Tübingen werden Modelle und wissenschaftliche Erkenntnisse zur Entstehung von psychischer Belastung am Arbeitsplatz sowie der Umgang mit psychischer Belastung und Erkrankungen bei Mitarbeitenden beleuchtet. Ansätze der Prävention und des lösungsorientierten Führungsverhaltens werden vorgestellt und diskutiert. Im ersten Teil des Seminares wird eine Übersicht zum Thema gegeben. Im zweiten Teil der Veranstaltung werden Fragen und Beispiele aus dem Erfahrungsbereich der teilnehmenden Führungskräfte anwendungsorientiert gemeinsam diskutiert.

Ort: Raum 236, Neue Aula

Durchführung: PD Dr. Florian Junne /Dr. Anne Herrmann-Werner

Notiz: Die internen Unterstützungsangebote und Anlaufstellen der Universität Tübingen werden im Rahmen des Seminars erwähnt bzw. einbezogen. (Z.B. Psycho-Soziale Beratungsstelle, Betriebsärztlicher Dienst, etc.).

Die Anmeldung erfolgt über ILIAS.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an: annika.jahnspam prevention@uni-tuebingen.de

Führungskräfte-Seminar „Gesundes Führen", 19.07.21

  • Montag, 19.07.2021, 13.00-17.00 Uhr

  • Zielgruppe: Führungskräfte der Universität Tübingen
  • Kosten: keine

Gesundes Führen: Was kann ich als Führungskraft für mich und meine Mitarbeitenden tun?

Lernziele:

Die Seminarteilnehmenden erweitern ihr Fakten- und Methodenwissen im Hinblick darauf, was Führungskräfte zur Gesundheit am Arbeitsplatz konkret beitragen können. Sie vertiefen ihr Verständnis für grundlegende Zusammenhänge zwischen Arbeit und Gesundheit lernen praktische Handlungskompetenzen zur Förderung von Gesundheit kennen.

Themen:

  • Arbeitsbedingungen und Gesundheit
  • Bedeutung von Führungsstilen für die Gesundheit von Beschäftigten
  • Vorbildfunktion von Vorgesetzten – Gesunde Selbstführung
  • Betriebliche Maßnahmen, um Eigenverantwortung zu unterstützen

Die besondere Situation in der Coronapandemie findet themenübergreifend Berücksichtigung.

Aufbau:

Die Wissensvermittlung geschieht über einen lebendig interaktiv gestalteten Vortrag, in dem sich Input der Referentin und Kleingruppenarbeit abwechseln. Um den Transfer in den Arbeitsalltag zu unterstützen, formuliert jede/r Teilnehmende abschließend ein konkretes Umsetzungsziel.

Ort: Raum 236, Neue Aula

Durchführung: Dr. Andrea Wittich

Die Anmeldung erfolgt über ILIAS. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an: annika.jahnspam prevention@uni-tuebingen.de 

Teamentwicklung

Was meint „Teamentwicklung“? Warum ist Teamentwicklung wichtig?

Ein Team besteht aus mehreren Personen (Beschäftigten und Führungskraft), welche über eine längere Zeit in direkter Interaktion gemeinsame Ziele und Aufgaben - unter der Einhaltung gemeinsamer Normen - verfolgen. Eine Teamentwicklungsmaßnahme hat zum Ziel, die Zusammenarbeit in einem Team (neu) zu organisieren, eine gemeinsame Vision oder Strategie zu entwickeln oder die Potenziale und Aufgaben der einzelnen Beschäftigten in einem Team zu reflektieren, um die Gesamtleistung des Teams zu steigern. Externe Teamentwickler/innen bringen Erfahrungen mit möglichen „Stolperfallen“ in der Teamarbeit mit und moderieren lösungsorientiert sowie objektiv. Zudem werden die Ergebnisse von den Teamentwickler/innen strukturiert zusammengestellt und dem Team zur Verfügung gestellt. Dadurch kann sich das Team auf den Inhalt und eine anwendungsbezogene Lösungsfindung konzentrieren. Das Betriebliche Gesundheitsmanagement der Universität Tübingen hat in Kooperation mit der Personalentwicklung einen Pool aus erfahrenen, externen Teamentwickler/innen für das Thema „Teamentwicklung“ zusammengestellt und möchte so zu einer guten inneruniversitären Zusammenarbeit im Sinne einer „Culture of Cooperation and Commitment“ beitragen.

Wie alle davon profitieren: Führungskräfte, Mitarbeitende, die Universität

Für Sie als Führungskraft: Das Wissen und die Potenziale der einzelnen Beschäftigten in einem Team ergänzen sich und führen zu einer Steigerung der Gesamtleistung, wodurch die vorgegebenen Aufgaben ressourcenschonend bearbeitet werden.

Für Sie als Mitarbeitende/r eines Teams: Durch die Klärung der einzelnen Rollen und Kompetenzen wird eine mögliche „Doppelarbeit“ vermieden und internes Wissen genutzt. Sie können durch einen Erfahrungsaustausch gegenseitig voneinander lernen und Ihr Handeln reflektieren.

Für die Universität Tübingen: Die Leistungen der einzelnen Teams sind die Basis des (Gesamt-) Erfolgs der Universität. Der Ausbau des Themas „Strategiebildung mit meinem Team/Teamentwicklung“ komplettiert das Profil der Universität Tübingen als moderne, wettbewerbsfähige und zukunftsorientierte Arbeitgeberin mit gesellschaftlicher Verantwortung und Bedeutung.

Wann ist ein guter Zeitpunkt für eine „Teamentwicklung?“ 

Es gibt für Sie als Führungskraft viele gute Gründe, eine Teamentwicklungsmaßnahme zu planen. Oftmals sind es Veränderungen, die eine Teamentwicklung dringend werden lassen. Vielleicht verändert sich Ihre Teamzusammensetzung oder Ihr Team soll sich inhaltlich verändern oder aber eine Pandemie erfordert plötzlich flächendeckend agile(re) Arbeitsformen? Teamentwicklungen geben Ihnen und Ihrem Team den Raum, neue und vielleicht herausfordernde Veränderungen zu reflektieren, zu gestalten und gemeinsam erarbeitete Formen der Zusammenarbeit zu implementieren. Hierbei profitieren Sie vom Wissen Ihrer Teammitglieder/innen und schaffen Akzeptanz für den Umgang mit Veränderungen.

 Welche Anliegen eignen sich für eine „Teamentwicklung“?

  • Visions- und Strategiebildung, z. B. ein neues Projekt im Team, (Jahres-)Ziele erarbeiten
  • Inhaltliche Umstrukturierung im Team
  • Personelle Dynamiken im Team: neue Mitarbeitende im Team, ausscheidende Mitarbeitende, neue Führungskraft, personelle Umstrukturierung
  • Selbstverständnis/Werte in der Zusammenarbeit, Zusammengehörigkeit: Wie wollen wir zusammenarbeiten? Was ist uns dabei wichtig?
  • Reflexion: Rückblick und Bestandsaufnahme
  • Visionen herausarbeiten: Gemeinsame Ziele und Ausblick
  • Aufgaben, Rollen und Verantwortlichkeiten klären
  • Internes Wissensmanagement: Wissen und Kompetenzen der einzelnen Teammitglieder zusammenfügen und ergänzen
  • Prozesse und Organisation im Team: Wie kommunizieren wir? Wie gehen wir mit unserer Zeit um (Zeitmanagement)?

Zielgruppe: Führungskräfte und ihre Teams
Kosten: keine
Termine: nach Absprache

Durchführung: Sehen Sie als Führungskraft einen Anlass für eine Teamentwicklung? Dann sprechen Sie uns, Dezernat VI - Abteilung 3.2 - Personalentwicklung - BGM, bitte an. Wir verfügen über einen Pool aus erfahrenen Teamentwickler/innen. Auf der Basis Ihres Anliegens werden wir gemeinsam mit Ihnen als Führungskraft die passende Person bestimmen und in einem ersten Auftragsklärungsgespräch mit dem/der Teamentwickler/in wird der Rahmen für eine sinnvolle Maßnahme festgelegt. Die Maßnahme selbst kann online oder abhängig der Pandemie-Verordnungen vor Ort erfolgen.
Vertraulichkeit hat selbstverständlich oberste Priorität!

Netzwerk-Profile: auf Anfrage

Prozessablauf:

  1. Führungskraft wendet sich mit Bedarf an Frau Dr. Jahn: annika.jahnspam prevention@uni-tuebingen.de.  Anschließend erfolgt ein persönliches Gespräch zwischen der Führungskraft und Frau Dr. Jahn, der Koordinatorin des BGM.
  2. Die Führungskraft erhält 2 Vorschläge aus dem Pool der Teamentwickler/innen.
  3. Ankündigung von Frau Dr. Jahn an den/die Teamentwickler/in, dass eine Kontaktaufnahme durch die Führungskraft erfolgt.
  4. Auftragsklärung zwischen Führungskraft und Teamentwickler/in.
  5. Durchführung der Maßnahme im Team. 
  6. Nachbesprechung zwischen der Führungskraft und dem/r Teamentwickler/in.
  7. Umsetzung der Maßnahmen in den Arbeitsalltag
  8. Evaluation der Maßnahmen nach einer von der Führungskraft und dem/r Teamentwickler/in festgelegten Zeit.

Übungen für die Pause und zu Hause (vollständiger Zugriff nach Intranet Anmeldung)

Pausenexpress: PAUSIERT

Auf Grund der aktuellen Lage bezüglich des Coronavirus pausiert der Pausenexpress. Eine neue Großanmeldung ist 2021 geplant. Nutzen Sie gerne unseren Online-Pausenexpress (oberhalb sichtbar nach Ihrer Anmeldung im Intranet)!

Der Pausenexpress ist ein kurzes, effektives Bewegungsangebot direkt an Ihrem Arbeitsplatz. Unter qualifizierter Anleitung werden für etwa 15 Minuten Mobilisations-, Kräftigungs- und Dehnungs- sowie Entspannungsübungen durchgeführt. Diese individuell angepassten Übungen sollen Ihre Gesundheit am Arbeitsplatz fördern und dazu beitragen, dass Sie schneller und wirksam vom stressigen Arbeitsalltag abschalten können.

Wahlweise kann auch der „sanfte Pausenexpress” gebucht werden. Hier stehen die Entspannung im Mittelpunkt, mit Elementen aus Autogenem Training, Progressiver Muskelentspannung, sanften Körperübungen und Yoga.

Der/die Pausenexpresstrainer/in bringt alle benötigten Materialien und Geräte mit und geht auf Ihre individuellen Wünsche ein. Die Übungen sind so konzipiert, dass Sie in Ihrer normalen Berufskleidung teilnehmen können.

Um den Pausenexpress zu buchen ist eine Online-Reservierung notwendig. Immer zum Start eines jeden Semesters können Sie neue Pausenexpresskurse über unser Online-Portal buchen. Während des Semesters dürfen Sie uns gerne eine Pausenexpressanfrage per Mail an pausenexpressspam prevention@ifs.uni-tuebingen.de schicken.

Bei der Pausenexpressbuchung sind folgende Punkte zu beachten:

  • Geben Sie bitte zwei Kontaktpersonen an (Name, E-Mail, Telefon)
  • Mindestteilnehmerzahl sind 3 Personen pro Gruppe
  • eigene Organisation von Ort oder Räumlichkeit
  • Bereich auswählen: Wilhelmstr./Altstadt oder Morgenstelle oder Sand
  • Sie erhalten von uns eine Bestätigungsmail über die getätigte Buchung (bitte überprüfen Sie die dortigen Angaben)

Das Semesterticket bekommen Sie am ersten Termin direkt vom/von der Übungsleiter/in. Innerhalb des Semesters umfasst die Einheit 10 Termine. In Absprache mit dem/der jeweiligen Übungsleiter/in können weitere Termine zusätzlich gebucht werden. Hierfür ist keine erneute Onlinebuchung notwendig.

WICHTIG: Die Bezahlung erfolgt per Überweisung. Sie erhalten mit der Bestätigung der Buchung die genauen Angaben zum Überweisungsvorgang. Bitte geben Sie als Verwendungszweck immer nur „Pausenexpress“ an.

In Vereinbarung mit der Universitätsleitung und dem Personalrat wird der Pausenexpress zum kleinen Teil durch einen Semesterbeitrag der Teilnehmer und Teilnehmerinnen selbst (1 Euro pro Übungseinheit) und zum großen Teil durch einen Zuschuss des Betrieblichen Gesundheitsmanagements finanziert. Die Teilnahme am Pausenexpress darf als Arbeitszeit angerechnet werden (Schreiben des Rektors vom 10.12.2010 ).

Bei weiteren Fragen können Sie sich gerne an unser Organisationsteam wenden: pausenexpressspam prevention@ifs.uni-tuebingen.de

Viel Spaß bei unserem Pausenexpress!
Ihr Pausenexpress-Team

Hochschulsport

Informationen zum Hochschulsportprogramm finden Sie unter: https://uni-tuebingen.de/de/174006

Elektrisch betriebene Massagegürtel

Informationen zum Ausleihverfahren erhalten Sie hier.

Downloadbereich

Gesundheitstipps

Gesundheitstage (Zugriff nach Intranet-Anmeldung)

Online-Gesundheitstag 2020

Gesundheitstag 2019

Erfahrungsberichte

Pausenexpress

„Der Pausenexpress ist eine tolle Möglichkeit zur aktiven Unterbrechung von langen Sitzungen. Nach dem Pausenexpress kann ich wieder konzentrierter arbeiten.“

„Ich bin selbst nicht sportlich organisiert und finde die Bewegungspause im Arbeitstag hilfreich und ein tolles Angebot – schnell kann ich mir die vielseitigen Übungen aneignen und selbst nachmachen! Dass für die Mobilisierung und Kräftigung keine Ausrüstung nötig ist oder nur einfache Mittel wie ein Theraband oder kleine Wasserfläschchen ausreichen, finde ich gut.“

„Gut finde ich die vielseitigen Übungen – nicht nur die Kräftigung, sondern auch die Entspannung will miteinbezogen sein!“

„Unser Chef nimmt ebenfalls am Pausenexpress teil und unser gemeinsames „Turnen“ hat einen positiven Effekt auf unser Arbeitsklima.“

„Ich lerne in meinem Büroalltag mehr auf mich zu achten, zwischendurch mich zu bewegen und auch eine Entspannungsübung einzubinden.“

„Beim Pausenexpress finde ich gut, dass ich u.a. meine typischen Büro-Verspannungen in Nacken und Schultern lockern kann und dabei nicht groß ins Schwitzen komme, sondern einfach erfrischt weiterarbeiten kann.“

„Die Trainerin geht auch flexibel auf individuelle Fragen ein und richtet die Übungen auch mal verstärkt auf Rücken oder einen geplagte Schulter aus.“

Das „Wir-Gefühl" im Teamgewühl

„Dank der freundlichen Leitung von Herrn Stumpf bot die „Teambuildingmaßnahme“ eine ausgewogene Mischung aus gut verständlichen Theorieteilen und angemessenen spielerischen Elementen an. Wir konnten uns selbst als einzelne aber auch als Gruppe beobachten und einiges über uns lernen und dies anschließend in einem geschützten, respektvollen Rahmen zu zweit und in der größeren Gruppe besprechen. Ein sehr angenehmer, kurzweiliger Nachmittag!"