Institut für Neurobiologie

Lukas Sonnenberg

Wissenschaftliches Interesse

Mein Hauptinteresse gilt den Anforderungen an die Informationsverarbeitung von Neuronen und Netzwerken. Welche Eigenschaften müssen die verschiedenen Bereiche eines Neurons haben und wie muss ein Netzwerk dieser Neurone aufgebaut sein, dass sich die beobachtbaren typischen Antworten verschiedener Bereiche im Gehirn erklären lassen? Schon kleine Änderungen in solchen Systemen können große Folgen für das Gesamtergebnis haben. So können einfache Mutationen in Genen, welche für Ionenkanäle kodieren, neurologische Krankheiten wie Epilepsie oder Autismus auslösen. In meiner Doktorarbeit will ich die durch die Mutation veränderten Ionenströme messen und daraus Modelle herleiten. Mithilfe dieser Modelle hoffe ich, simulieren zu können, wie sich diese veränderten Ströme auf das Verhalten eines einzelnen Neurons oder eines ganzen Netzwerks auswirken. Dies könnte nicht nur unserem Verständnis solcher Netzwerke helfen, sondern auch Möglichkeiten geben, gezielt nach Medikamenten für solche Krankheiten zu suchen oder diese an die jeweiligen Patienten anzupassen.

Publikationen

  • Yuanyuan Liu, Julian Schubert, Lukas Sonnenberg, Katherine L. Helbig, Christina Høi Hansen, Stephan Lauxmann, Mahbubul Huq, Michael C. Schneider, Katrine M. Johannesen, Elena Gardella, Felicitas Becker, Yvonne G. Weber, Jan Benda, Rikke S. Møller, Holger Lerche (2018)
    Neuronal mechanisms of mutations in SCN8A causing epilepsy or intellectual disability. Brain, accepted