Ethnologie

Prof. Dr. Karin Polit

Professorin

Adresse
Universität Tübingen
Asien-Orient-Institut
Abteilung für Ethnologie
Burgsteige 11
72070 Tübingen


  +49-(0)7071-29-72431

karin.politspam prevention@uni-tuebingen.de

Raum: 128


Sprechzeiten

Donnerstag 10:00 - 12:00 Uhr. Bitte melden Sie sich per doodel an.

Anmeldung


Forschung

Schwerpunkte

  • Die globale Hierarchie von Wert und die Zirkulation von Ideen, Gütern und ästhetischen Regimen in Bezug auf kulturelles Erbe, Ritual und Religion.
  • Bildung, Arbeit und Kunst im Widerstand gegen globale und lokale Ungleichheiten (In Zusammenarbeit mit Prof. Gabriele Alex, Universität Tübingen und dem Imre Kertész Kolleg, Universität Jena)
  • Religion, Ritual, Performanz
  • Stress, Bildung und jugendlicher Selbstmord in Indien
  • Medien und Jugendkultur in Neu Delhi
  • Gender (Gewalt, Medizin, Reproduktion, Jugend)
  • Medizinanthropologie (Neue Technologien – psychische Gesundheit – Gewalt)
  • Trauer um die eigene Reproduktion, wenn Kinder früh sterben – USA, Europa, Indien, Japan (in Zusammenarbeit mit Prof. Harish Naraindas, JNU, New Delhi)

Seit 04/2018
Professorin

an der Abteilung für Ethnologie Tübingen

2015
Verleihung Venia Legendi im Fach Ethnologie

der Universität Heidelberg

2006
Promotion

Universität Heidelberg Thema: "Ethnographic Reflections on Practices of Gender and Agency among Dalit Women in the Central Himalayas"

2001
Magister Artium Ethnologie

1998
Bachelor of Arts Anthropology

an der James Cook University, North Queensland, Australien


Publikationen

Monographien

2016
(unter Begutachtung) When Gods set out to wander: The value of art, heritage and ritual in Uttarakhand, India. (Habilitationsschrift, eingereicht im April 2015. Fakultät für Verhaltens – und Empirische Sozialwissenschaften der Universität Heidelberg). New York: Oxford University Press.

2012
Fieldwork in South Aisa, Special Issue 'The Oriental Anthropologist', Vol. 14 (1) .

2006
Keep My Share of Rice in the Cupboard : ethnographic reflections on practices of gender and agency among Dalit women in the Central Himalayas. Heidelberg: Universitätsbibliothek der Uni Heidelberg. URL: http://www.ub.uni-heidelberg.de/archiv/10671.

Herausgeberschaften

2016
(unter Begutachtung) (mit C. Brosius Hg.). Youth in South Asia. Special Issue. The International Journal of Child, Youth and Family Studies.

2016
(unter Begutachtung) (mit H. Walsdorf Hg.) Rituelle und Performative Lernkulturen. Wiesbaden: Harrasowitz.

2016
(mit G. Alex Hg.) Childbirth and its Accompanying Rituals. Draupadi: Heidelberg.

Aufsätze

2016
(im Erscheinen) Gifts of love and friendship: On changing marriage traditions, the meaning of gifts and the value of women in the Garhwal Himalays. In Journal of Hindu Studies.

2016
(unter Begutachtung) Educational Stress and suicidal behavior among young middle class students in North India. In: Christiane Brosius und Karin Polit (Hg.) Youth in South Asia. Special Issue. The International Journal of Child, Youth and Family Studies.

2016
(unter Begutachtung) Rituelles Lernen in ritueller Praxis: Kinästhetisch-mimetisches Lernen am Beispiel nordindischer Ritualpraktiken. In: Karin Polit und Hanna Walsdorf (Hg.). Rituelle und Performative Lernkulturen. Wiesbaden: Harrasowitz.

Filme

2011
When Gods set out to wander: the divine pilgrimage oft he godking „Jakh“ in the Central Himalayas. 59min, (Kamera, Regie, Konzept: K.Polit; Schnitt: S. Ewald und F. Pfeiffer)

2011
Jugendkulturen in Indien und deren Rituale. 4,12 min. www.dfg-science-tv.de/de/projekte/rituale/2011-06-22 (Konzept, Mitarbeit und Protagonist: K.Polit – in Zusammenarbeit mit F. Pfeiffer und C. Bertolo, Universität Heidelberg)

Website: www.anthropology-india.net


Doktorand*innen

  • Sarah Ewald „Acts of resistance in the every-day life of the conflict zone Kashmir“
  • Gaurav Lamichhane „Involuntarily Childlessness in Nepal: plural healing practices, masculinity, maleinfertility, and healing journeys of Nepali men“
  • Poonam Kamath „Assisted Reproductive Technologies, Infertility and Women’s Bodies: A Feminist Perspective“
  • Margarita Lipatova „“An ethnography of European refugee camp: structural violence in the ´refugee regime´”.
  • Pallabi Roy „Locating Childlessness in India“ (Ko-Betreuung mit Prof. Gabriele Alex, Universität Tübingen)

Lehrveranstaltungen

Sommersemester 2018

Kolloquium
Titel: Kolloquium-BA
Modul: BA-11-1
Zeit: Di. 11-14 Uhr, c.t.

Ort: Schloss, R03

Seminar
Titel: Digital Ethnography
Modul: MA-06-1 / MA-04
Zeit: Mi. 12-14 Uhr
Ort: Schloss, R220

Kolloquium
Titel: Kolloquium-MA
Modul: MA-09
Zeit: Mi. 12-14 Uhr
Ort: Schloss, R03