Osteuropäische Geschichte und Landeskunde

Detailansicht

15.01.2014

"Rechts der Mitte: Renationalisierungstendenzen in Osteuropa", Podiumsdiskussion am 22.1. um 19 Uhr

Am nächsten Mittwoch, den 22.1., von 19-21 Uhr findet im Kupferbau, HS 24 eine Podiumsdiskussion zum Thema "Renationalisierungstendenzen in Osteuropa" statt.

Im Mittelpunkt der Diskussion stehen die aktuellen Entwicklungen in Ungarn und Polen:

Programm

19.00 Uhr Begrüßung

Türkan Karakurt, Fritz-Erler-Forum Baden-Württemberg
Dr. Hans-Otto Binder, Vorsitzender Lern- und Dokumentationszentrum zum Nationalsozialismus e.V., Tübingen

19.10 Uhr Einführung

"Rechtsextremismus in Osteuropa: Trends und Hintergründe"
Dr. Ralf Melzer, Projekt „Gegen Rechtsextremismus“, Friedrich-Ebert-Stiftung Berlin

19.30 Uhr Podiumsdiskussion und Publikumsfragen mit

Josip Juratovic MdB, Heilbronn
Dr. Agnieszka Pufelska, Universität Potsdam
Prof. Pal Tamas, Direktor des Institute of Sociology, Hungarian Academy of Sciences, Budapest
Dr. Ralf Melzer

Moderation: Ulrike Schnellbach, Journalistin, Freiburg

21.00 Uhr Ende der Veranstaltung

Die Einladung, sowie das Anmeldungsformular können Sie hier herunterladen.

Zurück