Exzellenzinitiative

Innovation Grants

Innovation Grants: Lebens- und Naturwissenschaften

Die Innovation Grants in den Lebens- und Naturwissenschaften ermöglichen es Nachwuchsforschern, die Umsetzbarkeit von Erkenntnissen der Grundlagenforschung in Anwendungsbezüge zu prüfen (proof of concept). Die in der Promotionsarbeit erlangten Erkenntnisse sollen entweder in wirtschaftlich verwertbare Verfahren, Dienstleistungen oder Produkte umgesetzt werden. Kooperationen mit der Industrie und/oder außeruniversitären Einrichtungen sind erwünscht, jedoch keine Bedingung für die Antragsstellung.

Ausschreibungsdetails

 

Innovation Grants: Geistes- und Sozialwissenschaften

Die Innovation Grants in den Geistes- und Sozialwissenschaften sollen jungen Nachwuchswissenschaftlern/innen die Möglichkeit bieten, den Übergang von der Theorie zur praktischen Anwendung der eigenen Forschung zu realisieren. Sie bieten damit die Möglichkeit, Alternativen zur universitären Karriere zu sondieren. Ziel soll sein, die in der Dissertation gewonnenen Erkenntnisse gemeinsam mit außeruniversitären Partnern in innovative und anwendungsorientierte Verfahren, Dienstleistungen oder Produkte zu überführen, um so den Transfer in die Gesellschaft zu vollziehen.

Denkbar wären z.B.


Am Ende der Förderperiode soll ein konkretes Ergebnis in Form eines Tools, Programms, Bildungsplans, Beratungskonzepts etc. vorliegen, welches im Rahmen einer wirtschaftlichen Partnerschaft mit Industriebetrieben, öffentlichen Trägern, ehrenamtlichen Gesellschaften oder Ähnlichem entwickelt worden ist.

Ausschreibungsdetails