Forschung

Wir forschen an grundlagenphysikalischen Eigenschaften von supraleitenden und magnetischen Schichtsystemen (Einkristalle, Dünnfilm-Heterostrukturen).

Die Hauptforschungsaktivitäten liegen im Bereich der Untersuchung elektrischer Transporteigenschaften bei tiefen Temperaturen, mit Schwerpunkten bei Tunnel- und Josephson-Effekten, Quanteninterferometrie und nichtlinearer Dynamik.

Die hierbei eingesetzten Technologien beinhalten moderne Verfahren zur

Unsere Forschungsaktivitäten sind in verschiedenste Drittmittel-geförderte Projekte eingebettet.

Diese Arbeiten werden häufig im Rahmen von Kollaborationen mit anderen Forschergruppen durchgeführt. Es besteht eine intensive Zusammenarbeit mit Gruppen an der Univ. Tübingen, insbesondere im Center for Quantum Science (CQ) und im Zentrum für Licht-Materie-Interaktion, Sensoren & Analytik (LISA+), dem MPI für biologische Kybernetik in Tübingen (K. Scheffler), mit Gruppen innerhalb Deutschlands (Univ. Bielefeld, PTB Berlin, PTB Braunschweig, IFW & TU Dresden, WMI Garching, KIT Karlsruhe, Univ. Kiel, TU München, MPI & Univ. Stuttgart, Univ. Ulm) und mit internationalen Gruppen (Ames, Basel, Berkeley, Bordeaux, Chernogolovka, Enschede, Grenoble, Göteborg, Kyoto, Lausanne, Leuven, Los Alamos, Manchester, Moskau, Nanjing, Neapel, Oslo, Tel Aviv, Trieste, Tsukuba, Zaragoza).

Die Arbeitsgruppe ist Mitglied des Center for Quantum Science (CQ) und des Zentrums für Licht-Materie-Interaktion, Sensoren & Analytik (LISA+) an der Univ. Tübingen, sowie des Transregio SFB/TR21 "Control of Quantum Correlations in Tailored Matter" (Co.Co.Mat) (Stuttgart/Ulm/Tübingen).