Alte Geschichte

Lehrveranstaltungen

Die Proseminare sind die wichtigsten und intensivsten Veranstaltungen im Grundstudium. Sie dienen als Einführung in die Quellen und Methoden der Alten Geschichte und geben Gelegenheit, den Umgang mit Quelleneditionen und wissenschaftlicher Literatur, den mündlichen Vortrag und die Abfassung wissenschaftlicher Texte zu üben.

Wir bieten außerdem regelmäßig quellenkundliche Übungen an, die in die Arbeit mit Inschriften, Münzen und Papyri oder die Interpretation literarischer Texte einführen.

Übungen und Seminare im Hauptstudium haben meist einen unmittelbaren Bezug zu den laufenden Forschungen der Dozenten.

Repetitorien haben dagegen die Funktion, ein breites Grundlagenwissen zu vermitteln, und werden in jedem Semester angeboten.

Die Vorlesungen bieten systematische Darstellungen größerer Zeiträume und verbinden die Vermittlung von Grundlagenwissen mit der Diskussion von Forschungsproblemen.

Verzeichnis der Lehrveranstaltungen
(über Campus-System)

(Für einen öffentlichen Zugang zum Vorlesungsverzeichnis ohne Anmeldefunktion bitte hier klicken)

Übersicht über die Lehrveranstaltungen des Seminars für Alte Geschichte im Wintersemester 2019/20