Zentrum für Islamische Theologie

Religionspädagogisches Forum Wien

Am 14.-15.11.2019 nahm Jun.-Prof. Dr. Fahimah Ulfat am Österreichischen Religionspädagogischen Forum in Wien teil, das den Titel „Religiöse (Identitäts)Bildung heute – wie lernen die nächsten Generationen?“ trug. Sie hielt den Hauptvortrag zum Thema „Die Vielfalt der religiösen und religionsfernen Orientierungen muslimischer Kinder am Beispiel des Gottesbezugs“.

Dabei stellte sie eine Forschung zu verschiedenen Formen der Gottesbezüge muslimischer Kinder vor. Die erhobenen Typen der Gottesbezüge illustrierten eine Vielfalt der religiösen und religionsfernen Orientierungen muslimischer Kinder, die durch verschiedene Homogenitätsdiskurse verschleiert werden. Gerade die Verleugnung dieser Vielfalt zieht erhebliche Konsequenzen nach sich. Unter anderem kann sie zu sozialer und religiöser Selbst- und Fremdausgrenzung führen. Frau Jun.-Prof. Ulfat konnte zeigen, dass die Forschungsergebnisse auch Konsequenzen für den Religionsunterricht und die universitäre Ausbildung der Lehrkräfte haben.