Zentrum für Islamische Theologie

Islamische Theologie im europäischen Kontext (Master of Arts)

1. Studieninhalt

Der Masterstudiengang "Islamische Theologie im europäischen Kontext" bietet den Studierenden umfangreiche Kenntnisse über historische und aktuelle islamisch-theologische Themen, die sowohl unter islamischen Gelehrten in Europa, als auch zwischen islamischen, christlichen und jüdischen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern sowie Theologinnen und Theologen geführt werden.
Er gewährleistet ein Qualifizierungsniveau von Islamexpertinnen und Islamexperten, das dem Ausbildungsniveau anderer (christlicher und jüdischer) Theologinnen und Theologen entspricht und einen interreligiösen Dialog auf Augenhöhe ermöglicht. Damit verbunden vermittelt er die Fähigkeit, islamische Theologie in ihrer historischen und gegenwärtigen Bedeutung in den Gesellschaften Europas zu analysieren, kritisch-rational zu bewerten und weiterzuentwickeln.
Studienabsolventinnen und Studienabsolventen sind in der Lage islamisch-theologische Themen in ihrem gesellschaftlichen Alltag zu verstehen und aktiv einen Islam mitzugestalten, der dem deutschen bzw. europäischen Kontext entspricht.
Studierende können nach Abschluss ihres Masterstudiums gewissenhaft und detailgenau arbeiten und ihre eigenen oder die Erfahrungen anderer systematisch reflektieren. Des Weiteren fördert der Masterstudiengang die generelle schriftliche und mündliche Kommunikationsfähigkeit der Studierenden, die, rhetorisch sensibilisiert, mit der Bedeutung sprachlicher Feinheiten und Nuancen vertraut sind. Studentinnen und Studenten können selbstständig nach wissenschaftlichen Grundsätzen arbeiten, wissenschaftliche Methoden anwenden, stichhaltig und sachlich-fundiert argumentieren, eigenständig interpretieren und erlernte Erkenntnisse rational und kritisch hinterfragen.

2. Zulassungsvoraussetzungen

Der Zugang zum Masterstudiengang steht Bachelorabsolventinnen und Bachelorabsolventen aller deutschen und ausländischen Universitäten offen, die über einen ersten Abschluss im Fach Islamische Theologie, Islamwissenschaften bzw. in verwandten Religions- und Sozialwissenschaften oder über einen vergleichbaren Studienabschluss verfügen. Die Hauptunterrichtssprache ist Deutsch. Studienbewerberinnen und Studienbewerber, die ihre Studienqualifikation nicht an einer deutschsprachigen Einrichtung erworben haben, müssen vor Beginn des Studiums an der Universität Tübingen daher hinreichende deutsche Sprachkenntnisse nachweisen. Näheres ist in der Ordnung über die Deutsche Sprachprüfung für den Hochschulzugang (DSH) geregelt.
Vorausgesetzt werden außerdem Englischkenntnisse (mindestens B2 des GER), die durch einen der folgenden Nachweise zu belegen sind: TOEFL Test (mindestens Gesamt-Score von 87 des Internet-Based-TOEFL (TOEFL iBT)), IELTS (mindestens 5,0 Gesamt-Score), Cambridge Certificate of Advanced English Test (Grade A oder B), Sprachzeugnis des
Deutschen Akademischen Austausch Dienstes (DAAD) (mindestens Niveau (c) (entspricht etwa Sprachkompetenzstufen des Europarates B2).
Weiterhin müssen die Bewerberinnen und Bewerber Arabischkenntnisse (mindestens B2 des GER) nachweisen können.
Ein weiteres Zulassungskriterium ist ein Leistungsdurchschnitt von mindestens 2,5 im vorherigen Bachelorstudium. Von der Nachweispflicht ihrer Sprachkenntnisse für die jeweilige Sprache ausgenommen sind Studierende,

Der Studiengang ist nicht bekenntnisgebunden.

3. Auswahlverfahren

Dieser Masterstudiengang ist formal zulassungsfrei. Es ist jedoch eine fristgerechte Bewerbung über das Online-Bewerbungsportal der Universität Tübingen notwendig, auf deren Grundlage die Studiengangskoordinatoren prüfen, ob die Zulassungsvoraussetzungen (siehe oben) erfüllt sind.

4. Bewerbung

Eine Aufnahme des Studiums ist jeweils zum Wintersemester möglich. Bewerbungen für das erste Fachsemester sind nur online möglich. Der Zugang zur Onlinebewerbung wird in jedem Jahr ab Anfang April freigeschaltet. Bewerbungsschluss ist am 30.September (Ausschluss-frist!)

Hier erhalten Sie alle wichtigen Informationen zur Bewerbung für einen Masterstudiengang.

Für weitere Rückfragen steht Ihnen das Studentensekretariat gerne zur Verfügung.

5. Regelstudienzeit

Der Masterstudiengang umfasst vier Semester (inklusive eines obligatorischen Auslandssemesters) mit insgesamt 120 Leistungspunkten und wird mit der Masterarbeit sowie einer mündlichen Prüfung abgeschlossen.

6. Prüfungsordnung und Modulhandbuch

Hier finden Sie die Prüfungsordnung und das Modulhandbuch für den Masterstudiengang "Islamische Theologie im europäischen Kontext".

7. Berufsfelder

Der Masterstudiengang "Islamische Theologie im europäischen Kontext" befähigt die Studierenden zur selbständigen Forschung auf fortgeschrittenem Niveau und bereitet sie so auf eine anschließende Promotion vor. Gleichzeitig vermittelt er wichtige überfachliche interkulturelle und interreligiöse Kompetenzen, die einen erfolgreichen beruflichen Werdegang im außerakademischen Bereich gewährleisten. Die problemorientierten Lernmethoden und der Praxisbezug des Masterstudiengangs sollen die Studierenden befähigen nicht nur wissenschaftliche (theologische), sondern auch gesellschaftliche Probleme lösen zu können.

8. Studienfachberatung