Fachbereich Mathematik

Bachelor of Education Höheres Lehramt an beruflichen Schulen mit der beruflichen Fachrichtung Sozialpädagogik/Pädagogik

Das Wichtigste auf einen Blick

Abschluss: Bachelor of Education (B.Ed.)
Regelstudienzeit: 6 Semester
Einstieg: Winter- and Sommersemester
Aufnahmebeschränkt: ja
Unterrichtssprachen: Deutsch
Erstes Hauptfach: Sozialpädagogik/Pädagogik
Weiterführende Studiengänge: Master of Education (Höheres Lehramt an beruflichen Schulen)
Studien- und Prüfungsordnung: Die Studien- und Prüfungsordnung findet sich unter Download in der rechten Spalte.
Modulhandbuch: Das Modulhandbuch für das Fach Mathematik findet sich unter Download in der rechten Spalte.
Studienverlaufspläne: Die Studienverlaufspläne für das Fach Mathematik finden sich im Modulhandbuch in Abschnitt 2.
Weitere Informationen:   
Bewerbung: Bewerbungsseite der Universität

Kurze Beschreibung des Studiengangs

Beim Studiengang Bachelor of Education Höheres Lehramt an beruflichen Schulen mit der beruflichen Fachrichtung Sozialpädagogik / Pädagogik handelt es sich um die erste Stufe eines gestuften Lehramtsstudiengangs (Bachelor of Education mit nachfolgendem Master of Education) mit dem beruflichen Profilfach Sozialpädagogik / Pädagogik und einem allgemein bildenden Zweitfach für das höhere Lehramt an beruflichen Schulen. Als Zweitfach kann das Fach Mathematik gewählt werden.

Der Studiengang hat eine Regelstudienzeit von 6 Semestern und ist aufnahmebeschränkt. Neben einer Allgemeinen Hochschulzugangsberechtigung (Abitur oder vergleichbarer Schulabschluss) wird ein mehrwöchiges Praktikum in einem Kindergarten, einer Kinderkrippe oder einer anderen familienergänzenden Tageseinrichtung für Kinder empfohlen. Ein schulisches Orientierungspraktikum wird nicht ausdrücklich verlangt, bei mangelnder Kenntnis des beruflichen Schulwesens jedoch ebenfalls empfohlen.

Der Studiengang ist ein wissenschaftlicher Studiengang in dem in den beiden Fächern die wissenschaftlichen Grundlagen und die Methodenkompetenz im Fach und in Fachdidatik gelegt werden, die notwendig sind, um den anschließenden Master of Education Höheres Lehramt an beruflichen Schulen erfolgreich studieren und die Fächer später in beruflichen Schulen unterrichten zu können. In den Fachdidaktikanteilen und im bildungswissenschaftlichen Anteil im Verbund mit den Schulpraktika werden zudem erste berufsfeldbezogene Kompetenzen vermittelt.

Im Fach Mathematik ist der Studiengang B.Ed. klar strukturiert und setzt sich ausschließlich aus Pflichtmodulen zusammen. Im ersten Studienjahr erwerben die Studierenden die Grundlagen der Mathematik in den für alle weiteren Bereiche der Mathematik fundamentalen Gebieten der Analysis und Linearen Algebra. Darauf aufbauend vertiefen sie ihre mathematischen Kenntnisse im klassischen Bereich Geometrie und erhalten erste Einblicke in das eher anwendungsorientierte Gebiet Stochastik. Parallel zu den weiterführenden Fachvorlesungen belegen die Studierenden zugehörige Fachdidaktikveranstaltungen und setzen sich mit grundlegenden konzeptionellen Fragen der Vermittlung der Mathematik auseinander.

Der Bachelor of Education Höheres Lehramt an beruflichen Schulen im Fach Mathematik ist Voraussetzung für den konsekutiven Studiengang Master of Education Höheres Lehramt an beruflichen Schulen im Fach Mathematik. Der erfolgreiche Abschluß des Bachelor of Education ohne den zugehörigen Master of Education reicht nicht für die Zulassung zum Referendariat und damit zur Erlangung der Lehrbefähigung an beruflichen Schulen aus.

Detaillierte Informationen zum Studiengang werden zu Beginn des Studiums und auf regelmäßigen Informationsveranstaltungen des Fachbereichs zu den einzelnen Studienphasen gegeben. Für weitere Informationen stehen den Studierenden das Fachberatungszentrum des Fachbereichs, der zuständige Fachstudienberater sowie der Studiendekan zur Verfügung.

Bewerbung und Zulassung

Der Studiengang Bachelor of Education im Höheren Lehramt an beruflichen Schulen ist zulassungsbeschränkt. Informationen zur Bewerbung finden Sie auf den Uni-Seiten zur Bewerbung. Bei Fragen oder Problemen können Sie sich auch das Fachberatungszentrum Mathematik, an den zuständigen Studienfachberater oder an den Studiendekan des Fachbereichs wenden.