Fachbereich Mathematik

Master of Science Mathematik

Das Wichtigste zur PO 2019 auf einen Blick

Abschluss: Master of Science (M.Sc.)
Regelstudienzeit: 4 Semester
Einstieg: Winter- und Sommersemester
Aufnahmebeschränkt: nein
Unterrichtssprachen: Deutsch und Englisch
Nebenfach: Monomaster ohne Nebenfach, aber im Abschnitt Freier Wahlbereich können Module aus anderen Fachbereichen eingebracht werden.
Studien- und Prüfungsordnung: Die Studien- und Prüfungsordnung findet sich unter Download in der rechten Spalte.
Modulhandbuch: Das Modulhandbuch findet sich unter Download in der rechten Spalte.
Studienverlaufspläne: Die Studienverlaufspläne finden sich in Abschnitt 2 im Modulhandbuch.
Weitere Informationen:
Bewerbung: Bewerbungsseite der Universität

Kurze Beschreibung des Studiengangs

Der Studiengang Master of Science Mathematik ist ein zum Bachelor of Science Mathematik konsekutiver, wissenschaftlich-forschungsorientierter Studiengang, der gleichermaßen auf eine Tätigkeit im Bereich der Forschung und Hochschullehre vorbereitet, wie auf eine Tätigkeit in Wirtschaft und Industrie. Ein Spezifikum des Masterstudiengangs ist die Verbindung aus mathematischer Breite mit gleichzeitiger Vertiefung in einem ausgewählten mathematischen Gebiet. Die Absolventinnen und Absolventen erwerben fundierte Kenntnisse in mehreren verschiedenen Gebieten der Mathematik sowie der mathematischen Modellbildung, und sie spezialisieren sich in einem ausgewählten Gebiet so weit, dass sie sich mit aktuellen Forschungsfragen auseinander setzen können. Hierfür bietet der Fachbereich ein breites Lehrangebot in den folgenden fünf Studienschwerpunkten bereit, die sich in natürlicher Weise aus den am Fachbereich vertretenen Forschungsschwerpunkten ableiten:

  • Algebra und Geometrie
  • Analysis und Differentialgeometrie
  • Mathematische Physik
  • Numerische Mathematik
  • Stochastik

Im Abschnitt Freier Wahlbereich bietet der Studiengang den Studierenden die Möglichkeit sich entweder weiter in einzelnen Bereichen der Mathematik zu vertiefen und sich somit besonders für eine anschließende Promotion in der Mathematik zu positionieren, oder alternativ Module aus anderen Fachbereichen im Umfang eines üblichen Nebenfaches zu belegen und sich je nach getroffener Wahl für Berufsfelder außerhalb des Hochschulbereichs zu qualifizieren. Die Studierenden werden von Beginn an durch eine persönliche Mentorin oder einen persönlichen Mentor aus dem Lehrkörper des Fachbereichs begleitet, die ihnen bei der Gestaltung des Studiums durch einen individuellen Studien- und Prüfungsplan zur Seite stehen.

Die Prüfungen erfolgen studienbegleitend, in aller Regel, in der vorlesungsfreien Zeit ("Semesterferien"), teilweise in Form von Klausuren, teilweise in Form mündlicher Prüfungen, teilweise auch durch alternative Prüfungsformen.

Der Studiengang zeichnet sich durch die große Wahlfreiheit und Flexibilität aus. Die Studierenden werden dabei von Beginn an durch eine persönliche Mentorin oder einen persönlichen Mentor aus dem Lehrkörper des Fachbereichs begleitet, die ihnen bei der Gestaltung des Studiums durch einen individuellen Studien- und Prüfungsplan zur Seite stehen. Für weitere Informationen stehen den Studierenden das Fachberatungszentrum des Fachbereichs sowie der Studiendekan als Fachstudienberater zur Verfügung.

Bewerbung und Zulassung

Der Studiengang Master of Science Mathematik ist nicht zulassungsbeschränkt. Informationen zur Bewerbung finden Sie auf den Uni-Seiten zur Bewerbung. Bei Fragen oder Problemen können Sie sich auch an das Fachberatungszentrum Mathematik oder an den Studiendekan des Fachbereichs wenden.