Studienteilnehmer*innen gesucht!

Für die Teilnahme an unseren Studien suchen wir laufend interessierte Kinder, Jugendliche und Erwachsene!

Bei Interesse wenden Sie sich bitte an die Koordinationsstelle Arbeitsbereich Schulpsychologie oder an die jeweils genannten Projektleiter*innen, sofern Sie sich für eine spezielle Studie interessieren.

Wir beteiligen uns an der gemeinsame Kontaktdatenbank für Studien zur Entwicklungsforschung.

Nähere Informationen dazu finden Sie unter Informationen zur Kontaktdatenbank.

Dort können Sie sich direkt in ein Kontaktformular eintragen um keine Studie aus diesem Bereich mehr zu verpassen!

Aktuelle Studien

Alltagsempfinden während Corona-Pandemie und Sport (Wir suchen: Jugendliche im Alter zwischen 12 und 18 Jahren)

Wir möchten im Rahmen der #BewegtEuch-Studie herausfinden, wie es Jugendlichen in ihrem Alltag während der Corona-Pandemie geht und inwiefern Sport bei der Bewältigung von Belastungen helfen kann. Dafür suchen wir Jugendliche im Alter zwischen 12 und 18 Jahren!

Weitere Informationen zum Studienablauf finden Sie auf unserem Flyer. Bei Fragen oder Interesse an der Studienteilnahme schreiben Sie uns eine Mail an bewegteuch@psycho.uni-tuebingen.de oder rufen Sie uns an unter 07071/29-75543.

Projektleitung: Anne Eppinger, Prof. Dr. Caterina Gawrilow

 

Kontrolle über eigene Gedanken und Handlungen (Wir suchen: Vorschulkinder im Alter von 3 bis 5 Jahren)

Wir möchten im Rahmen des ExFunKi-Projekts untersuchen, wie gut Kinder ihre Gedanken und Handlungen kontrollieren können, weil das eine wichtige Fähigkeit für den späteren Schulbesuch ist. Dafür suchen wir Vorschulkinder im Alter von 3 bis 5 Jahren, die an drei ca. 45-minütigen Terminen Denk-Spiele mit uns spielen!

Mehr Informationen finden Sie auf unserer Projektseite. Bei Fragen oder wenn Sie und Ihr Kind Interesse an der Studienteilnahme haben, erreichen Sie uns per Mail (exfunki@psycho.uni-tuebingen.de) oder telefonisch (07071/29-75543).

Projektleitung: Anne Eppinger, Prof. Dr. Caterina Gawrilow

In unseren Studien untersuchen wir unterschiedliche Erfahrungen von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen in der Schule. Dabei geht es manchmal auch um sehr negative Erlebnisse, zum Beispiel die Erfahrung von Mobbing, Gewalt und Diskriminierung in der Schule. Diskriminierung bedeutet, dass eine Person aus bestimmten Gründen, z.B. wegen ihres Geschlechts, ihrer sexuellen Orientierung oder ihrer Herkunft, schlechter behandelt wird als andere Menschen, ohne dass es dafür eine Rechtefertigung gibt. In diesen Studien geht es uns darum, solche Erfahrungen sichtbar zu machen und so auch dazu beizutragen, Betroffene besser unterstützen zu können.

Bei Betroffenen kann die Teilnahme an diesen Studien negative Gefühle und Stress verursachen. Melde dich in diesem Fall gerne bei unserer Koordinationsstelle (+49 7071/29-75544 oder +49 7071/29-75546) oder der Person, die für die Durchführung der Studie zuständig ist (das erfährst du dann immer in der Studie). Wir können dir dann Kontaktdaten von Psychosozialen Beratungsstellen im Umkreis zur Verfügung stellen, die kostenfreie Beratung und Behandlung anbieten.