Fachbereich Wirtschaftswissenschaft

WiWi in Tübingen ist Spitze

Fachbereich erreicht hervorragende Werte im CHE-Ranking 2020

Die Studierenden der Betriebswirtschaftslehre an der Uni Tübingen bewerten die allgemeine Studiensituation und das Lehrangebot des Fachbereichs Wirtschaftswissenschaft als sehr gut. Das zeigt das aktuelle CHE Hochschulranking, welches im neuen ZEIT Studienführer 2020/21 veröffentlicht wurde. Auch in den Kategorien „Abschluss in angemessener Zeit“, „Prüfungen“, „Studienorganisation“ sowie „Unterstützung für das Auslandsstudium“ wird die Spitzengruppe erreicht. Neu ist die Spitzengruppe in der Kategorie „Unterstützung am Studienanfang“. Mit zahlreichen Einführungsveranstaltungen, einem Mathe-Vorkurs mit umfangreichen Selbstlernelementen und vielen Kursen zum Erwerb von studienrelevanten Kompetenzen wie Semesterplanung, Prüfungsmanagement oder Studieren mit Familie, gibt die Universität Tübingen den Studienanfängern und -anfängerinnen alle notwendigen Werkzeuge für ihr Studium an die Hand.

Die Studierenden der Volkswirtschaftslehre beurteilen die Prüfungen sowie die Abschlüsse in angemessener Zeit im Bachelor herausragend wie auch die Kategorie Unterstützung am Studienanfang. Die volkswirtschaftlichen Professoren und Professorinnen erreichen die Spitzengruppe in der Kategorie Veröffentlichungen pro Professor/-in.

Die neuen Ergebnisse zeigen, dass unsere Bestrebungen, die Studienbedingungen und das Lehrangebot stetig zu verbessern, Erfolg haben, und wir nehmen die Impulse aus dem Ranking mit in unser internes Qualitätsentwicklungssystem auf. Sie sind Ansporn, auch weitere Verbesserungen umzusetzen.

Studiendekanin Prof. Dr. Taiga Brahm

Die Ergebnisse des Hochschulrankings des Centrums für Hochschulentwicklung (CHE) erschienen am 5. Mai 2020 im neuen ZEIT Studienführer 2020/21. Jedes Jahr wird ein Drittel der Fächer neu bewertet. Die Ergebnisse im Detail sind unter www.zeit.de/che-ranking abrufbar.

Das nächste Ranking für Wirtschaftswissenschaft erscheint 2023.