Internationales Zentrum für Ethik in den Wissenschaften (IZEW)

Kerstin Schopp

Bereiche Gesellschaft, Kultur und technischer Wandel und Natur und Nachhaltige Entwicklung

Kerstin Schopp ist wissenschaftliche Mitarbeiterin im Projekt "BATATA - Bioökonomie als gesellschaftlicher Wandel" - Modul 2(2): Whose Bioeconomy? Tracing Visions of Socio-ecological Transformation abd their Ethical Deliberation in Tanzania". Sie studierte Biologie und Kultur & Gesellschaft Afrikas mit den Schwerpunkten Entwicklungssoziologie und Ge-schichte Afrikas in Karlsruhe (KIT) und an der Universität Bayreuth.

Forschungsschwerpunkte

  • Nachhaltige Entwicklung: Nachhaltige Landnutzung

  • Sozial-ökologische Konsequenzen nach menschlichen Interventionen in Natur und Gesellschaften

  • Die Reiterstatue in Windhuk, Namibia

  • (Neo-)Kolonialismus

Werdegang

  • Seit November 2019 wissenschaftliche Mitarbeiterin im Projekt „BATATA - Bioökonomie als gesellschaftlicher Wandel - Modul 2(2): Whose Bioeconomy? Tracing Visions of Socio-ecological Transformation abd their Ethical Deliberation in Tanzania“.
  • Von August 2018 bis Oktober 2019 wissenschaftliche Mitarbeiterin am Kompetenzzentrum für Nachhaltige Entwicklung an der Universität Tübingen.
  • Von August 2018 bis Juni 2019 wissenschaftliche Mitarbeiterin im Projekt „Ethische Implikationen des IT-Exports nach Subsahara-Afrika (ELISA).“
  • Von Oktober 2017-Juli 2018 geprüfte wissenschaftliche Hilfskraft am Kompetenzzentrum für Nachhaltige Entwicklung an der Universität Tübingen.
  • Von Oktober 2016 bis Oktober 2017 geprüfte wissenschaftliche Hilfskraft im Projekt „Grundlagen der Organisationsethik“ im Arbeitsbereich Ethik und Bildung am IZEW der Universität Tübingen.
  • Von März-September 2016 geprüfte wissenschaftliche Hilfskraft im Bachelor- und Masterbewerbungsprozess im Fachbereich Wirtschaftswissenschaft der Universität Tübingen.
  • Von 2012-2015 Masterstudium „Kultur und Gesellschaft Afrikas“ mit den Schwerpunkten Entwicklungssoziologie/Entwicklungspolitik und Geschichte Afrikas an der Universität Bayreuth mit Forschungsaufenthalt am International Institute of Tropical Agriculture in Kamerun.
  • Von 2011-2012 Aufbaustudium der Afrikanologie an der Universität Bayreuth.
  • Von 2007-2010 Bachelorstudium der Biologie am KIT – Karlsruher Institut für Technologie.

Veröffentlichungen und Vorträge

  • 2019: Schmidt, Maximilian; Schopp, Kerstin, Albiez, Marius: Methane and CO2 in Lake Kivu - an Interdisciplinary Investigation in Respect of the Sustainable Development Goals. Vortrag auf der Kosmos Konferenz „Navigating the Sustainability Transfomration in the 21st Century“. Humboldt Universität, Berlin, 30.08.2019.
  • 2019: Schopp, Kerstin: Les réinstallations forcées: le cas d'Ekondo Kondo au Cameroun. In: Diawara, M. et Röschenthaler, U.: Normes étatiques et pratiques locales en Afrique subsaharienne. Entre affrontement et accomodement. Éditions Manucius: Paris: 135-156.
  • 2019: Schopp, Kerstin; Schelenz, Laura; Heesen, Jessica und Pawelec, Maria: Ethical questions of digitalization in the GLobal South. In: TATuP - Zeitschrift für Technikfolgenabschätzung in Theorie und Praxis, Vol. 28, No 2: 11-16, 8. Juli 2019. https://doi.org/10.14512/tatup.28.2.s11
  • 2019: Schopp, Kerstin: Loss and new opportunities: An investigation of female coping strategies after resettlement in Ekondo Kondo, Cameroon. Vortrag auf der NORA Conference „Border Regimes, Territorial Discourses & Feminist Politics“. University of Iceland, Reykjavik, 23.05.2019.
  • 2018: Albiez, Marius und Schopp, Kerstin: Schöne neue Streamingwelt: Zwischen Binge Watching und Nachhaltigkeitsutopie. In: Brand, Cordula und Meisch, Simon (Hg.): Ethik in Serie. Eine Festschrift zu Ehren von Uta Müller. Tübingen: Tübingen Libraray Publishing (Materialien zur Ethik in den Wissenschaften): 339-351.
  • 2018: Schelenz, Laura and Schopp, Kerstin: Digitalization in Africa: Interdisciplinary Perspectives on Technology, Development, and Justice. In: International Journal of Digital Society (IJDS), Vol. 9, Issue 4, December 2018: 1412-1420. DOI: 12.20533/ijds.2040.2570.2018.0175.
  • 2016: Schopp, Kerstin: People facing resettlement in Ekondo Kondo, Cameroon. In: Diawara, Mamadou; Röschenthaler, Ute (eds.), 2016: Competing norms: state regulations and local praxis in sub-saharan Africa. Campus: Frankfurt, New York: 145-166.
  • 2014: Schopp, Kerstin: Changes in local knowledge of resettled populations – the example of Ekondo Kondo. Vortrag auf dem Workshop „State Regulations and Local Praxis“ des Exzellenzclusters „Die Herausbildung normativer Ordnungen“. Goethe-Universität Frankfurt a.M.