Praktische Theologie III

Aktuelles


4. Konferenz für studentische Forschung

Vorträge

Am 26. und 27. September 2019 findet in Kiel die 4. Konferenz für studentische Forschung unter dem Titel PerLe - Projekt erfolgreiches Lehren und Lernen statt. Studierende aus ganz Deutschland präsentieren, wie und worüber sie forschen. Wir freuen uns sehr, dass drei Studierende, die am Lehrstuhl ihre Wissenschaftlichen Hausarbeiten schreiben bzw. schon geschrieben haben, sich erfolgreich beworben haben und gefördert werden, ihre Projekte vorzustellen. Folgend finden Sie die Kurzbeschreibungen ihrer Vorträge. 

Marcel Brenner - Gepredigte Homiletik. Eine empirische Studie zur Praxis der Sonntagspredigt: Die Predigt als öffentliche religiöse Rede ist der Ort, an dem sich kirchliche Praxis und Gesellschaft berühren. Hier wird Lebenswirklichkeit gedeutet und Bezug genommen auf Themen, die gesellschaftlich relevant sind. Ob die Predigt hilft, den Alltag zu bewältigen, ist u.a. abhängig von der Theorie. Darum beschäftigt sich vorliegende Projekt mit dem Verhältnis von Praxis und Theorie: Gepredigte Homiletik. Aus der Redepraxis wird eine implizite Theorie gebildet (Grounded Theory). Die Arbeit ist also empirisch und gehört dem Fach Homiletik (Predigttheorie) an. Die Predigten werden qualitativ analysiert und verglichen. Diese Fallbeispiele bilden den „Normalfall“ im Spektrum evang. Redepraxis ab. Anschließend wird induktiv eine Theorie aus diesen Einzelfällen konstruiert, die der Praxis entspricht. Diese wird schließlich kritisch befragt und interdisziplinär diskutiert werden.

Astrid Edel - Oft wird die kirchliche Segnung zur Eheschließung zweier Personen als „Übergangsritus“ nach Arnold van Gennep bezeichnet. Doch welche Konsequenzen ergeben sich aus dieser Kategorisierung der Trauung als „Übergangsritus“ für die Individuen und das Kirchenverständnis in Anbetracht der Diskussion der Württembergischen Synode im Herbst 2017? In dieser Debatte wurde mit Rückbezug auf Autoritäten wie „Bibel“ und „Bekenntnis“ mehrfach die Rechtmäßigkeit der Ungleichbehandlung von heterosexuellen und queeren Paaren betont - außer Acht lassend, dass allen getauften Christ*innen die Trauung zustehen müsste. In meinem Vortrag werde ich die Argumentationsmuster anhand der Auswertung des Synodenprotokolls erläutern und aus praktisch-theologischer Sicht problematisieren. Im Fokus stehen hierbei Aspekte von „Übergangsriten“ wie die öffentliche Akzeptanz des Statuswechsels in die Ehe als neue soziale Gruppe.

Jan-Philip Tangermann - Wenige Untersuchungen schenken jungen Erwachsenen im Kontext religiöser Vergemeinschaftung Aufmerksamkeit. Diese befinden sich heute unter starkem Selbstvergewisserungsdruck. Religiöse Gemeinschaften sind Orte, an denen Sinn- und Lebensfragen verhandelt werden können. Der Beitrag geht der Frage nach, welche Konzepte, Deutungen und Erfahrungen junge Erwachsene mit religiöser Vergemeinschaftung verbinden. Dabei dient die ökumenische Kommunität von Taizé als Beispiel, weshalb drei junge Taizébesucher mittels eines Leitfadeninterviews befragt wurden. Darin und in der Auswertung wurden die erfragten Konzepte, Deutungen und Erfahrungen induktiv aufgenommen. Forschungsgrundlagen sind soziologische, kirchentheoretische und entwicklungspsychologische Theorien. Ergebnis des Beitrages: Religiöse Vergemeinschaftung ist für junge Erwachsene nicht zwangsläufig gebunden an institutionalisierte Strukturen.


Israel - Land der Bibel, Raum der Religion

Studienexkursion

Vom 18. bis zum 26. März 2020 findet eine 9-tägige Studienexkursion nach Israel statt. Eine Übersicht über die geplante Reise finden Sie hier.

Die Exkursion wird in einer interdisziplinären Lehrveranstaltung im Wintersemester 2019/20 vorbereitet. Die Teilnahme an dem Seminar ist Voraussetzung für die Teilnahme an der Exkursion. Den Kommentar zum Seminar finden Sie auf Campus. Zur Exkursion melden Sie sich bitte mit diesem Formular an und senden es ausgefüllt an: birgit.weyelspam prevention@uni-tuebingen.de


Blocksozietäten

Termine zum Vormerken

Für die kommenden Blocksozietäten stehen die Termine fest: 22./23.11.2019 sowie 08./09.05.2020. Die Themen und Titel finden Sie im Vorlesungsverzeichnis im Campus-Portal


Buchveröffentlichung

Vernetzte Kirchengemeinde

Unter dem Titel "Vernetzte Kirchengemeinde" präsentieren Birgit Weyel und Felixroleder Analysen zur Netzwerkerhebung der 5. Kirchenmitgliedschaftsuntersuchung. Am Fallbeispiel einer evangelischen Kirchengemeinde werden die inneren und äußeren Beziehungen ihrer Kirchenmitglieder untersucht. 

 mehr


International Academy of Practical Theology 

Open Journal

In Zukunft werden die Konferenzbeiträge der alle zwei Jahre stattfindenden Tagungen der International Academy of Practical Theology über das Open Journal International Academy of Practical Theology. Conference Series (IAPT.CS) online frei zugänglich sein. Die aktuellen Beiträge der zurückliegenden Konferenz sind nun abrufbar. Das Journal wurde in enger Zusammenarbeit mit der Universitätsbibliothek Tübingen (IxTheo) erstellt.

IAPT.CS


Was wird aus der Kirche? 

Formen religiöser Vergemeinschaftung und die Rolle der Organisation

Folgend finden Sie den im Deutschen Pfarrerblatt erschienen Artikel "Was wird aus der Kirche? Formen religiöser Vergemeinschaftung und die Rolle der Organisation" von Prof. Dr. Birgit Weyel zum freien Download.

Artikel


Buchveröffentlichung

Gemeinde auf Zeit

Der Band "Gemeinde auf Zeit. Gelebte Kirchlichkeit wahrnehmen" reflektiert auf zeitlich begrenzte, fluide Formen religiöser Praxis. Ausgehend von empirischen Studien erörtern die Beiträge kirchentheoretische, religionssoziologische und gemeindetheologische Fragestellungen. Der Band wird gemeinsam herausgegeben von Peter Bubmann, Krisitian Fechtner, Konrad Merzyn, Stefan Ark Nitsche und Birgit Weyel.

 mehr


KSA Kurs für Studierende 2019/20

Anmeldung

Studierende der Evangelischen Theologie können sich zum KSA Kurs 2019/2020 anmelden. 

mehr


Herzlichen Glückwunsch!

Frau Professorin Dr. Kristin Merle

Wir freuen uns, dass Kristin Merle einen Ruf auf die Professur für Praktische Theologie an der Universität Hamburg erhalten und angenommen hat. Kristin Merle wurde in Tübingen promoviert und hat sich 2017 mit einer Arbeit zum Thema Digitalisierung habilitiert. Sie war über lange Zeit Assistentin am Lehrstuhl und hat Forschung und Lehre entscheidend mitgeprägt. Wir wünschen ihr das Beste für ihre Tätigkeit als Professorin in Hamburg. 


Buchveröffentlichung

200 Jahre Praktische Theologie

Der Band "200 Jahre Praktische Theologie" versammelt Fallstudien zur Geschichte der Praktischen Theologie an der Universität Tübingen und reflektiert auf neue Möglichkeiten, die Wissenschaftshistorie der Praktischen Theologie darzustellen. Der Band wird gemeinsam herausgegeben von Gerald Kretzschmar, Friedrich Schweitzer und Birgit Weyel.


Buchveröffentlichung

FS Wilhelm Gräb

Als Festschrift für Wilhelm Gräb ist unlängst erschienen: Pluralization and Social Change. Dynamics of lived religion in South Africa and Germany. Der Band versammelt verschiedene Beiträge, die auf das Thema der gelebten Religion in Südafrika und Deutschland reflektieren. Er wird herausgegeben von Lars Charbonnier, Johan Cilliers, Matthias Mader, Cas Wepener und Birgit Weyel.


International Academy of Practical Theology

Mitgliedschaft

Die International Academy of Practical Theology (IAPT) steht offen für Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler im Bereich der Praktischen Theologie. Mehr Informationen finden Sie unter diesem Link und auf der Homepage der IAPT.


Trauung für alle

Wie gehen wir mit der Segnung von Menschen mit verschiedenen Lebensformen aus theologischer Sicht um?

Folgend können sie den auf Einladung der OK-Bezirksgruppe Böblingen-Herrenberg gehaltenen Vortrag "Trauung für alle. Wie gehen wir mit der Segnung von Menschen mit verschiedenen Lebensformen aus theologischer Sicht um?" von Prof. Dr. Birgit Weyel downloaden:

Vortrag


Offenes Atelier

Religiöses Wissen und Aufklärung

  

Offenes Atelier am 5. Juli: Mahmoud Abdallah und Birgit Weyel präsentieren die Poster der Studierenden, die an der Veranstaltung der Theologien zum Service Learning teilgenommen haben. Im Rahmen der Projektarbeit wurde ein Unterrichtskonzept zum Thema "Religiöses Wissen und Aufklärung“ erstellt sowie ein Blog entwickelt. Auf „Theo.Blog“ sollen aktuelle Themen aus den Medien aufgegriffen und kommentiert werden. Natürlich geht es um Themen, die die drei Religionen bzw. Konfessionen Islam, evangelisches und katholisches Christentum betreffen. Blogger und Bloggerinnen aus allen drei Theologien sind beteiligt.


Kirchengemeinden und Depression

Studientag

Zum Thema Kirchengemeinden und Depression arbeiten das Difäm (Tübingen) und der Lehrstuhl für Seelsorgelehre seit einigen Jahren bereits zusammen. 2014 erschien das Buch „Kirchengemeinden und Depression“. Ein gemeinsamer Studientag am 15. Oktober 2016 hat das Themenfeld für interkulturelle Perspektiven geöffnet. Ergebnisse aus Gruppeninterviews mit Ehrenamtlichen in Württembergischen Kirchengemeinden über ihre Erfahrungen mit Seelsorge wurden vorgestellt. Zum Thema „Mental Health“ wurde von Paul Mekani aus Malawi und Dr. Vandana Kanth aus Indien referiert. Beiträge aus der Pastoralpsychologie (Michael Klessmann) und der Religionspsychologie (Christian Zwingmannn) haben interessante Grundlagen beigesteuert.

Die Beiträge zum Studientag sollen veröffentlicht werden unter dem Titel Spirituality – Mental Health – Social Support. A Community Approach (2018).


V. Kirchenmitgliedschaftsuntersuchung (KMU)

Auswertungsband erschienen

Mit diesem Buch liegen umfassende Auswertungsergebnisse vor: Heinrich Bedford-Strohm/Volker Jung (hg.), Vernetzte Vielfalt. Kirche angesichts von Individualisierung und Säkularisierung, Gütersloh 2015.

Erste Ergebnisse der KMU V sind veröffentlicht in der Broschüre 'Engagement und Indifferenz. Kirchenmitgliedschaft als soziale Praxis. V. KMU-Erhebung über Kirchenmitgliedschaft'.

Materialien, Infografiken, Pressemeldungen, ...

Forschungsansatz, Erhebungsverlauf, ...