Fachbereich Geowissenschaften

Studieninhalte und Struktur

Der Master der Physischen Geographie vereint als forschungsstarker Studiengang vielfältige Vertiefungsmöglichkeiten im Bereich der Umweltwissenschaften von der Grundlagenforschung bis hin zur Umsetzung im Naturschutz und der Umweltplanung. Die lösungsorientierte Analyse und Modellierung der Umwelt und ihrer Strukturelemente sowie deren nachhaltiges Management sind zentrale Aspekte des Studiums.

Die Regelstudienzeit des Masterstudiengangs beträgt vier Semester. In jedem Semester müssen 30 Leistungspunkte erreicht werden. Zum Studienprogramm gehören:

Pflichtmodule
(42 Leistungspunkte)

Wahlmodule
(36 Leistungspunkte)

Berufspraxis
(12 Leistungspunkte)

Masterarbeit
(30 Leistungspunkte)