Fachbereich Geowissenschaften

Master Physische Geographie

Die moderne Geographie verbindet interdisziplinäre Elemente in der Analyse raumbezogener Beziehung zwischen Mensch und Umwelt. Die Analysefähigkeit moderner Geographen macht sie zu wichtigen Akteuren in Umweltplanung und Umweltmanagement. Internationale Spitzenforschung und intensive Verflechtung der Arbeitsbereiche der Physischen Geographie ermöglichen Ihnen in Tübingen einer dieser wichtigen Akteure zu werden und im Brennpunkt des Interesses öffentlicher Belange zu arbeiten.

Berufsfelder

Der interdisziplinäre Ansatz des Masters Physische Geographie in Tübingen eröffnet eine Vielzahl von Tätigkeitsfeldern: Ministerien/kommunale Behörden im Bereich Umwelt oder Landwirtschaft, Ingenieur- und Planungsbüros, Umweltsparten großer Unternehmen oder auch GIS-Softwarefirmen.

Diese breit gefächerte Auflistung hilft Ihnen für die Studienentscheidung nicht weiter? Wir vermitteln Ihnen gerne den persönlichen Kontakt zu unseren Absolventen, deren spannende (und spezialisierte) Tätigkeitsbereiche von der kriminalistischen Spurensicherung bis hin zu leitenden Positionen in Ministerien oder Großforschungseinrichtungen gehen.

Warum Tübingen?

Die Eberhard Karls Universität Tübingen ist in der Exzellenzinitiative erfolgreich. Durch innovative Projekte und die Bearbeitung aktueller Fragestellungen profiliert sich der Forschungsbereich Geographie in der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät.

Im Forschungsbereich Geographie bilden wir in einer persönlichen und produktiven Lernatmosphäre eine Generation neuer Geographen und Geographinnen aus. Dieser Studiengang öffnet Ihnen das Tor zu einem anschließenden Promotionsstudium oder zu herausfordernden beruflichen Fach- und Führungspositionen.