Fachbereich Geowissenschaften

Bachelorstudiengang Geoökologie

Studieninhalte

Der Studiengang Geoökologie ist an den Fachbereichen Geowissenschaften und Biologie verankert. Dadurch entsteht ein besonders breites Lehrangebot. Die Studierenden erwerben ein vertieftes Verständnis natürlicher und anthropogen beeinflusster Umweltsysteme und können damit die darin ablaufenden Stoff- und Energieflüsse beschreiben und quantifizieren.

In den ersten beiden Semestern werden v. a. naturwissenschaftliche und fachspezifische Grundlagen vermittelt. Im zweiten Studienjahr werden die geoökologischen Fachkenntnisse (Ökologie, Bodenkunde, Biogeochemie, Systemanalyse) vertieft. Das fünfte Semester besteht ausschließlich aus Wahlpflichtveranstaltungen. So kann ein eigener Schwerpunkt innerhalb der Geoökologie gelegt oder ein Semester im Ausland verbracht werden. Im sechsten Semester wird die Bachelorarbeit angefertigt. Während des Studiums ist ein mindestens sechswöchiges Berufspraktikum Pflicht.
Auch in der vorlesungsfreien Zeit (Semesterferien) finden einzelne Lehrveranstaltungen statt (Exkursionen, Laborpraktika, Berufspraktikum).

Modulübersicht Bachelor Geoökologie