Arbeitsbereich Informationsdienste

Digitale Fotografie für das Web

 

Modul MEINF4330

 

Vorlesungsbeginn: 25.10.2018

 

Das Modul Digitale Fotografie für das Web gliedert sich in fünf Blöcke:

 

  • Block A: Geschichtliches
    Hier werden wir uns mit mit den eigentlichen Grundbegriffen vertraut machen:
    • Geschichte der (analogen und digitalen) Fotografie
       
  • Block B: Physikalisch-Chemische Grundbegriffe
    Hier werden die technischen Fundamente der klassischen Fotografie behandelt:
    • Physikalische Grundlagen, insbesondere Strahlenoptik, Aufbau von Objektiven, klassische Objektivkonstruktionen:
      von Max Berek bis heute.
    • Abbildungsfehler und Korrektur von Abbildungsfehlern.
    • Chemische Grundlagen:
      von Schwarzweiß zur Farbe.
    • Klassische und moderne Fotopapiere, auch moderne Papiere für den Fotodruck (Fine-Art etc.).
    • Der lange Weg von RF über SLR zu MILC und die Bedeutung des Bajonetts am Beispiel M-Mount (1954), F-Mount (1959) und Z-Mount (2018)
       
  • Block C: Grundlagen der digitalen Fotografie
    Dieser große Block greift die Grundkenntnisse auf und zeigt, wie dies alles in der digitalen Fotografie umgesetzt wird.
    • Digitale Fotografie
    • Aufbau lichtempfindlicher Sensoren: CCD, CMOS und andere
      • Dynamikumfang von Sensoren.
      • Monochrom-Sensoren.
      • HDR.
    • Dateiformate für Bilddateien.
    • Farbräume.
    • Das Bayer-Mosaik und die Auflösung des Mosaiks durch Interpolation: De-Bayerize.
      • Übersicht der Interpolationsverfahren.
      • Adaptive Interpolationsverfahren.
    • Die aktuellen raw-Formate.
    • Das digitale Negativ: DNG.
    • Der Übergang von raw zu finalen Formaten.
    • Frei wählbare Interpolation mit JENIFFER.
    • Digitaler Workflow.
    • Bedeutung von und Umgang mit Metadaten.
    • Archivierung.
       
  • Block D: Spezielle Aspekte der digitalen Fotografie
    Hier werden die vorherigen Grundlagen konkretisiert und spezialisiert.
    • Kurzfassung Digitale Bildbearbeitung: Dieses umfassende Thema wird kurz in einigen Details behandelt, insbesondere die Brücke zur klassischen Fotografie.
      Betrachtet wird prinzipiell Adobe Photoshop, GIMP, Nikon Capture und schwerpunktmäßig Adobe Photoshop Lightroom.
    • Digitale Farbfotografie und digitale Schwarzweißfotografie: Die Aspekte Farbe und Schwarzweiß bilden im Digitalen einen ganz anderen Begriffsraum als analog.
       
  • Block E: digitale Fotografie und das Web
    • Image-Dateiformate für das Web.
    • Image-MIME-Types.
    • HTML5 und Images.
    • Bildbearbeitung für das Web: Farbräume und Auflösung für das Web.
    • Fotoalben im Web: Einsatz und Arbeitsweise von freien PHP-Frameworks.
    • CMS-Erweiterungen für Fotoalben (WordPress).
    • Rechtliche Aspekte der modernen Fotografie: Urheberrecht und Bildnisrecht, insbesondere mit Bezug zum Web.
    • Digitale Wasserzeichen (robuste Wasserzeichen, Digimarc).
    • Die großen Agenturen: Getty und Corbis.

 Literatur

  • Max Berek: Grundlagen der praktischen Optik: Analyse und Synthese optischer Systeme, De Gruyter, Berlin 2010
  • Thomas Walter: MediaFotografie - analog und digital, Springer, Berlin/Heidelberg/New York 2005
  • Wolfgang Rau: Recht für Fotografen, 2. Auflage, Bonn 2013
 


Honoré Daumier: Nadar fotografiert Paris vom Ballon, 1862

 


erstes Selfie auf dem Mars