Internationales Zentrum für Ethik in den Wissenschaften (IZEW)

Andreas Baur

Bereich Gesellschaft, Kultur und technischer Wandel

Andreas Baur ist wissenschaftlicher Mitarbeiter im Arbeitsbereich und forscht an der Schnittstelle zwischen Informations- und Sicherheitstechnologien und Gesellschaft. Zuvor studierte er Politikwissenschaft, VWL und Friedensforschung. An der Universität Amsterdam promoviert er zu den Politiken der Cloud.

Forschungsschwerpunkte

  • Kritische Sicherheitsstudien
  • Cloud Computing
  • Cybersecurity
  • Privatheit und Datenschutz
  • Science & Technology Studies

Werdegang

  • Studium
    • B.A. Politikwissenschaft und VWL, Universität Tübingen/Universidad de Guadalajara
    • M.A. Friedensforschung und Internationale Politik, Universität Tübingen
    • gefördert durch ein Stipendium der Studienstiftung des deutschen Volkes
  • seit 2015 wissenschaftlicher Mitarbeiter im Arbeitsbereich „Gesellschaft, Kultur und technischer Wandel“ des IZEW
  • externer Doktorand am Amsterdam Institute for Social Science Research (AISSR), Universität Amsterdam, betreut durch Prof. Dr. Marieke de Goede

Publikationen

  • Büscher, Monika, […], Andreas Baur et al. (2018) „The IsITethical? Exchange: Responsible Research and Innovation for Disaster Risk Management“, in: Kees Boersma und Brian Tomaszewski (Hg.) Proceedings of the 15th International Conference on Information Systems for Crisis Response and Management, Rochester: ISCRAM, 254–267.
  • Baur-Ahrens, Andreas, Thilo Hagendorff und Maria Pawelec (2017) „Kryptografie“ sowie „Big Data“, in: Joel Baumann und Jörn Lamla (Hg.) Privacy Arena: Kontroversen um Privatheit im digitalen Zeitalter, Kassel: kassel university press, 44–57, 97–116.
  • Baur-Ahrens, Andreas (2017) „Schaut in die Cloud – Ein Plädoyer für eine eingehendere ethisch/politische Beschäftigung mit der Cloud“, in: Cordula Brand, Jessica Heesen, Birgit Kröber, Uta Müller und Thomas Potthast (Hg.) Ethik in den Kulturen – Kulturen in der Ethik. Eine Festschrift für Regina Ammicht Quinn, Tübingen: Narr Francke Attempto, 327–333.
  • Baur-Ahrens, Andreas (2017) „The power of cyberspace centralisation: analysing the example of data territorialisation“, in: Matthias Leese und Stef Wittendorp (Hg.) Security/Mobility. Politics of Movement, Manchester: Manchester University Press, 37–56.
  • Baur-Ahrens, Andreas (2016) „Cyberwar“, in: Jessica Heesen (Hg.) Handbuch Informations- und Medienethik, Stuttgart: J.B. Metzler, 261–68. doi:10.1007/978-3-476-05394-7_35
  • Baur-Ahrens, Andreas (2016) „‚Cyberwar‘ – Ein zentrales Problem der Sicherheitsdebatte?“, Deutschland & Europa 71, 58–62.
  • Baur-Ahrens, Andreas et al. (2016) „Smart Technologies – Workshop on Challenges and Trends for Privacy in a Hyper-connected World“, in: David Aspinall et al. (Hg.) Privacy and Identity Management. Time for a Revolution?, IFIP AICT 476, Cham: Springer, 111–28.
  • Baur-Ahrens, Andreas, Jessica Heesen, Tobias Matzner (2016) „Was auf uns zukommt: Prävention im IT-Kontext“, in: Regina Ammicht Quinn Prävention und Freiheit. Zur Notwendigkeit eines Ethik-Diskurses. Gutachten für den 21. Deutschen Präventionstag am 6./7. Juni 2016 in Magdeburg, 113–25.
  • Baur-Ahrens, Andreas, Marco Krüger, Regina Ammicht Quinn, Matthias Leese und Tobias Matzner (2015) How Smart Is “Smart Security”? Exploring Data Subjectivity and Resistance. Final Report. Tübingen: IZEW. http://hdl.handle.net/10900/66898. doi:10.15496/publikation-8318

Konferenzbeiträge und Vorträge

  • „The Cloud as a Way to a More Secure Internet – and its Social Effects“, 6th European Workshops in International Studies, Krakau, 27. Juni 2019.
  • „The Power of the Cloud at the Horizon of ICT Infrastructures“, ISA’s 60th Annual Convention 2018, Toronto, 27. März 2019.
  • „Sky full of clouds. Cloud computing and its future political impact“, EISA 12th Pan-European Conference on International Relations, Prag, 13. September 2018.
  • „The cloud at the horizon of ICT infrastrucutures“, EISA Early Career Researchers Workshop: Exploring IR through Infrastructure, Prag, 11. September 2018.
  • Geladener Referent, Ferienakademie des Cusanuswerks zu Cyber war's. Sicherheit in einer digitalisierten Welt, Regenstauf, 14. August 2018.
  • „The cloud at the horizon of the internet infrastructure“, EASST2018 Conference, Lancaster, 26. Juli 2018.
  • Geladener Referent, Nürnberger Technikdialog von IG-Metall und VDI zu Herausforderung: Sicherheit im Cyberspace, Nürnberg, 21. Juni 2018.
  • „What does the cloud do to security?“, ISAs 59th Annual Convention 2018, San Francisco, 7. April 2018.
  • „What does the cloud do to security?“, 11th Pan-European Conference on International Relations 2017, Barcelona, 15. September 2017.
  • „Ethical, Legal and Social Issues within the SECTOR project“, Information Infrastructuring for Disaster Risk Management: Addressing Ethical, Legal, and Social Issues (ELSI) in Information Sharing. Nebenveranstaltung der Computers, Privacy & Data Protection (CPDP) 2017, Brüssel, 26. Februar 2017.
  • Geladener Referent (zusammen mit Marco Krüger), Fachtagung zu Luftsicherheitskontrolltechnik – Technologie und Ausrüstung für die Sicherheit im zivilen Luftverkehr im Auftrag des Bundesministeriums des Innern, Leipzig, 9. Juni 2016.
  • „‚Smart Security‘ an Flughäfen. Smart für wen?“ (zus. mit Marco Krüger), Smart New World – Was ist „smart“ an smarten Technologien? Internationale Konferenz TA16, Wien, 30. Mai 2016.
  • „Smart security at airports. Smart for whom?“, 7th Biannual Surveillance & Society Conference, Barcelona, 20.–23. April 2016.
  • „Smart security at airports – smart for whom?“ (zus- mit Marco Krüger), 3rd European Workshops in International Studies, Tübingen, 6.–8. April 2016.
  • „The Power of Cyberspace Centralisation“, 9th Pan-European Conference on International Relations, Giardini Naxos, 23.–26. September 2015
  • „An Ethical Perspective on the Power of Smart Devices“, Smart Technologies – Workshop on Challenges and Trends for Privacy in a Hyper-connected World, IFIP Summer School 2015, Edinburgh, 16.–21. August 2015
  • „Centrality, De-Centrality and Internet Security“, Workshop: Security/Mobility: Between Imagination and Authority, Amsterdam, 25.–26. September 2014

Interviews und Presseartikel

  • „Smart Data und Smart Cities“, Interview mit Schüler_innen des Beruflichen Gymnasiums St. Klara, Rottenburg, als Teil des Ethischen Forums zu ‘Big Data – Herrschaft der Algorithmen?’, 16. Januar 2019.
  • „Kunst und Wissenschaft forschen gemeinsam zu Privatheit“, Artikel auf netzpolitik.org, 3. Juli 2017.
  • „Digitale Schlachten“, Interview mit cantaloup.fm, 15. Mai 2017.
  • „Smarte Welten im Kapitalismus 2.0” (u.a. mit Marco Krüger), Interview im Rahmen einer Radiosendung des Deutschlandfunks, 7. Oktober 2016.
  • „Smart City – Stadt der Zukunft“ (u.a. mit Marco Krüger), Interview im Rahmen einer Radiosendung des Salzburger Nachtstudio, Ö1, 21. September 2016.
  • „Der Flughafen ist ein symbolicher Ort” (zus. mit Matthias Leese), SWR Landesschau Aktuell Baden-Württemberg, 23. März 2016.

Lehre

Abgeschlossene Projekte

  • SECTOR (2017, EU FP7): „Secure European Common Information Space for the Interoperability of First Responders and Police Authorities“
  • Privacy-Arena (2016, BMBF): „Forschungsprojekt zur Kartografie und Analyse der Privacy-Arena“
  • SmartSec (2015, Media Democracy Fund): „How smart is ‘smart security’? Exploring data subjectivity and resistance“