Exzellenzinitiative

Medizintechnik

Die Plattform Medizintechnik, basiert auf der Forschungs und Studiengangkooperation mit der Universität Stuttgart im Rahmen des Interuniversitären Zentrums für Medizinische Technologie Stuttgart – Tübingen (IZST) und ist Teil des Zukunftskonzepts der Universität Tübingen im Rahmen der Exzellenzinitiative. Während dieses Zentrum das Ziel verfolgt, die Vernetzung im Bereich der Medizintechnik zwischen den Einrichtungen beider Universitäten und der Industrie zu stärken, intendiert die Forschungsplattform „Medizintechnik“, die Grundlagenforschung für die anwendungsbezogene Entwicklung neuer technologischer Konzepte am Standort Tübingen zu bündeln und Initiativen in den Bereichen „Bildgebende Verfahren und Bildverarbeitung“ sowie „Sensorik und Signalübermittlung“ zu entwickeln. Eine wichtige Grundlage ist dabei die Kooperation mit der Werner Siemens-Stiftung, mit deren Hilfe medizinische Bildgebungsverfahren wie Magnetresonanztomographie und Positronen- Emissions-Tomographie weiterentwickelt werden. Aufgrund der weltweit beachteten Expertise soll Tübingen zu einem international herausragenden Standort in der medizinischen Technologie und insbesondere in der Bildgebungstechnologie werden. In der Einrichtung von „Industry on Campus“-Professuren sieht die Universität Tübingen eine besondere Chance, um die Kompetenz außeruniversitärer Experten aus der Medizintechnikindustrie in Forschung und Lehre praxisnah einzubinden.

Schwerpunkte der Plattform:


Neue Plattformprofessoren

Prof. Dr. Christian la Fougère

Professor fur: Nuclearmedizin

Research focus

Molecular imaging techniques using radiolabeled pharmaceuticals and positron-emission-tomography (PET) for the assessment of pathobiochemical and pathophysiological changes in oncology, neurooncology and neurology.

We aim to use those multi-parametric imaging techniques in order to provide an insight in physiological (adaptive) as well as pathophysiological changes in the brain, which may lead to an individualized treatment stratification.


Industry on Campus (IoC) Professoren

Dr. Boris Hofmann

Projekt: Uni Tübingen- Aesculap AG

Prof. Dr. Siegfried Wahl

Projekt: Zeiss Vision Lab