University Library

Angebote der Koordinierungsstelle

Die eigenen Fortbildungsangebote der Koordinierungsstelle richten sich in erster Linie an Beschäftigte wissenschaftlicher Bibliotheken des Landes Baden-Württemberg – auch und besonders auf den Ebenen des gehobenen und mittleren Dienstes. Die Teilnahme anderer Interessierter ist im Rahmen der verfügbaren Plätze möglich und willkommen.
Den einzelnen Beschreibungen der Veranstaltungen können Sie entnehmen, ob diese in Präsenz, per Videokonferenz und / oder mit E-Learning-Modulen durchgeführt werden. In letzteren Fällen benötigen Sie ein internetfähiges Endgerät, i. d. R. mit Webcam und Headset.
Die Anmeldung erfolgt über unser Anmeldeformular.

Bei einer Teilnahme an jeweils min. 4 Veranstaltungen aus der Reihe „Data Literacy for Librarians“ (einschließlich Library Carpentry) bzw. der Reihe „Teaching Library / E-Learning for Librarians“ können Zertifikate erworben werden, die eine vertiefte Kompetenzbildung im entsprechenden Bereich ausweisen. 

Führung und Management: Erfolgreiche Mitarbeiterführung in der Sandwich-Position 

Titel Erfolgreiche Mitarbeiterführung in der Sandwich-Position 
Seminarnummer FM01
Wann

05.10.2022 | 10:00 - 17:00 Uhr 

06.10.2022 | 09:00 - 17:00 Uhr 

Wo Schwabstraße 33, 70197 Stuttgart 
Inhalte / Lernziele Die Teilnehmer*innen wissen um die Grundaufgaben erfolgreicher Mitarbeiterführung, kennen bewährte Führungsinstrumente und können sie situationsgerecht im Kontext ihrer Rolle auf der mittleren Führungsebene anwenden.
  • Professionelles Rollenbewusstsein in der „Sandwich“-Position und entsprechendes Erwartungsmanagement  

  • Von der Kolleg*in zur Vorgesetzen: Was sich beim Aufstieg ändert 

  • Grundaufgaben von Mitarbeiterführung und die Elemente eines angemessenen Führungsstils  

  • Mitarbeitermotivation als Teil von Führungsverantwortung 

  • Stärken und Schwächen von Mitarbeiter*innen besser erkennen und produktiv nutzen 

  • „Schwierige“ Mitarbeiter*innen erfolgreich führen 

  • Praktisches Üben von Mitarbeitergesprächen, Zielvereinbarungen, Motivations- und Konfliktgesprächen 

Methoden / Aktivitäten 
  • Inputs und Plenumsgespräche  

  • Einzel- und Kleingruppenarbeit  

  • Praktische Übungen und Rollenspiele  

  • Kollegiale Beratung 

Dozentin

Elisabeth Kräuter 

Trainerin und Coach 

Zielgruppe / Voraussetzungen Angestellte von Wissenschaftlichen Bibliotheken in BW, auch und gerade auf den Ebenen des gehobenen und mittleren Dienstes, die Führungsaufgaben haben oder übernehmen sollen. 
Teilnehmendenzahl 12
Kosten Seminar/Workshop selbst kostenlos; Reise- (Transport, Unterkunft) und Verpflegungskosten (bis auf ggf. Getränke und Snacks während der Seminarpausen) werden von den Teilnehmenden selbst getragen. 
Anmeldeschluss bis spätestens 30.09.2022. Zur Anmeldung

 

Teaching Library: Überblick zu E-Learning-Konzepten für die IK-Förderung an Hochschulbibliotheken und didaktische Essentials

Titel Überblick zu E-Learning-Konzepten für die IK-Förderung an Hochschulbibliotheken und didaktische Essentials 
Seminarnummer TL01
Wann 13.10.2022 | 14:00 - 15:30 Uhr 
Wo Online (Zoom)
Inhalte / Lernziele
  • E-Learning-Konzepte an baden-württembergischen Hochschulbibliotheken
  • IK-Themenschwerpunkte und didaktische Ausrichtung

Teilnehmende erhalten Einblicke in die unterschiedlichen Gestaltungen und Inhalte der E-Learning-Angebote zur Förderung von IK.

Teilnehmende erkennen, dass E-Learning-Angebote von Hochschulbibliotheken im Kontext der jeweiligen Hochschulen und ihrer Anforderungen an IK stehen.

Teilnehmende setzen sich mit den impliziten bzw. expliziten didaktisch-methodischen Gestaltungen der verschiedenen E-Learning-Konzepte auseinander.

Teilnehmende formulieren eigene Ideen für didaktische Planungen von E-Learning-Angeboten zur Förderung von IK.

Methoden / Aktivitäten
  • Vortrag
  • Präsentation 
  • Lehrgespräch
  • Diskussion 
Dozent

Dr. Wilfried Sühl-Strohmenger 

BDir. a. D. (bis 2015 UB Freiburg), freier Dozent und Lehrbeauftragter, promovierter Erziehungswissenschaftler. Langjährige Tätigkeit als Fachreferent und Dezernent. Engagement auf dem Gebiet der Teaching Library und der Entwicklung von Informationskompetenz durch Schulungen, Kurse und Workshops (Inhaber des Baden-Württemberg-Zertifikats der Hochschuldidaktik); Vorträge, Publikationen (u. a. zur Bibliotheksdidaktik) und Herausgeberschaften zu diesem Themenbereich. Seit fünf Jahren zudem aktiv als Schreibberater (CAS-Zertifikat „Schreiben in der Hochschule“ Winterthur) an verschiedenen Hochschulen. 

Zielgruppe / Voraussetzungen Angestellte von Wissenschaftlichen Bibliotheken in BW, auch und gerade auf den Ebenen des gehobenen und mittleren Dienstes, die sich für Konzepte und Methoden im Bereich E-Learning interessieren – sei es, weil sie Services für Dozierende anbieten, oder weil sie selbst Online-Schulungen gestalten (insb. auf dem Feld Informationskompetenz). 
Teilnehmendenzahl 20
Kosten Für Teilnehmende kostenlos 
Anmeldeschluss bis spätestens 30.09.2022. Zur Anmeldung

Teaching Library: Erstellung didaktisch sinnvoller Erklärvideos (Teil 1) [derzeit Warteliste]

Titel Erstellung didaktisch sinnvoller Erklärvideos (Teil 1)
Seminarnummer TL02
Wann 10.11.2022 | 14:00 - 15:30 Uhr 
Wo Online (Zoom und ILIAS) 
Inhalte / Lernziele

Die Nutzung von Lehr-/Lernvideos ist einer der großen Trends in der „digitalen Didaktik“. Die Vorteile sind u.a. das Ansprechen verschiedener Lerntypen, Ortsunabhängigkeit und Vielseitigkeit. Doch wie erstellt man eigentlich ein wirklich „gutes“ Lernvideo z.B. für Bibliotheken? Und wie gestaltet man dazu passend ein sinnvolles Flipped-Classroom-Konzept? 

  

In diesem Seminar werden dafür nicht nur didaktisch sinnvolle Tools vorgestellt, sondern vor allem die konzeptionellen und gestalterischen Prinzipien der Erstellung von Erklärvideos und Flipped-Classroom-Szenarien betrachtet. 

 

Am Ende des Seminars   

  • können Sie mit Leichtigkeit und Kreativität transferstarke Erklärvideos erstellen,  
  • kennen Sie praktische und leicht zu bedienende Tools für die Erstellung der Videos, 
  • sind Sie in der Lage Flipped-Classroom-Szenarien als Rahmen zu konzipieren. 
Methoden / Aktivitäten
  • Bearbeitung eines Praxisbeispiels  

  • Impulsvortrag  

  • Konzeptarbeit  

  • Storytelling  

  • Übung 

Dozent

Dr. Jan Ullmann 

E-Learning Trainer & Berater 

Zielgruppe / Voraussetzungen Angestellte von Wissenschaftlichen Bibliotheken in BW, auch und gerade auf den Ebenen des gehobenen und mittleren Dienstes, die sich für Konzepte und Methoden im Bereich E-Learning interessieren – sei es, weil sie Services für Dozierende anbieten, oder weil sie selbst Online-Schulungen gestalten (insb. auf dem Feld Informationskompetenz). 
Teilnehmendenzahl 15
Kosten Für Teilnehmende kostenlos 
Anmeldeschluss bis spätestens 06.10.2022. Zur Anmeldung

Teaching Library: Erstellung didaktisch sinnvoller Erklärvideos (Teil 2) [derzeit Warteliste]

Titel Erstellung didaktisch sinnvoller Erklärvideos (Teil 2)
Seminarnummer TL03
Wann 17.11.2022 | 14:00 - 15:30 Uhr 
Wo Online (Zoom und ILIAS) 
Inhalte / Lernziele

Die Nutzung von Lehr-/Lernvideos ist einer der großen Trends in der „digitalen Didaktik“. Die Vorteile sind u.a. das Ansprechen verschiedener Lerntypen, Ortsunabhängigkeit und Vielseitigkeit. Doch wie erstellt man eigentlich ein wirklich „gutes“ Lernvideo z.B. für Bibliotheken? Und wie gestaltet man dazu passend ein sinnvolles Flipped-Classroom-Konzept? 

 

In diesem Seminar werden dafür nicht nur didaktisch sinnvolle Tools vorgestellt, sondern vor allem die konzeptionellen und gestalterischen Prinzipien der Erstellung von Erklärvideos und Flipped-Classroom-Szenarien betrachtet. 
 

Am Ende des Seminars 

  • können Sie mit Leichtigkeit und Kreativität transferstarke Erklärvideos erstellen,  

  • kennen Sie praktische und leicht zu bedienende Tools für die Erstellung der Videos,  

  • sind Sie in der Lage Flipped-Classroom-Szenarien als Rahmen zu konzipieren. 

Methoden / Aktivitäten
  • Bearbeitung eines Praxisbeispiels  

  • Impulsvortrag  

  • Konzeptarbeit  

  • Storytelling  

  • Übung 

Dozent

Dr. Jan Ullmann 

E-Learning Trainer & Berater 

Zielgruppe / Voraussetzungen Angestellte von Wissenschaftlichen Bibliotheken in BW, auch und gerade auf den Ebenen des gehobenen und mittleren Dienstes, die sich für Konzepte und Methoden im Bereich E-Learning interessieren – sei es, weil sie Services für Dozierende anbieten, oder weil sie selbst Online-Schulungen gestalten (insb. auf dem Feld Informationskompetenz). 
Teilnehmendenzahl 15
Kosten Für Teilnehmende kostenlos 
Anmeldeschluss bis spätestens 13.10.2022. Zur Anmeldung

Teaching Library: E-Learning im bibliothekarischen Alltag: Unkompliziert und wirksam 

Titel E-Learning im bibliothekarischen Alltag: Unkompliziert und wirksam 
Seminarnummer TL04
Wann

Ca. 10.11.-07.12.2022 (frei einteilbares Selbststudium, 4-5 Stunden) 

08.12.2022 | 15:30 - 17:30 Uhr (Virtuelles Live-Treffen) 

Wo Online (Zoom und ILIAS) 
Inhalte / Lernziele
  • A/synchrone Lehre planen mit MOMBI 

  • Teilnehmende virtuell aktivieren und motivieren 

  • Selbstlernphasen anregend gestalten 

  • Bestehende E-Learning-Angebote einbinden 

  • Einsatz digitaler Tools 

  • Umgang mit und Prävention von technischen Störungen 

Methoden / Aktivitäten
  • Arbeit mit Videos und Texten 

  • Quizze und Umfragen 

  • Selbst- und Gruppenreflexion, Peer-Feedback 

  • Gruppenaustausch im virtuellen Präsenztreffen 

Dozentin

Nina Bach 

hochschuldidaktik-online 

Zielgruppe / Voraussetzungen Angestellte von Wissenschaftlichen Bibliotheken in BW, auch und gerade auf den Ebenen des sogenannten gehobenen und mittleren Dienstes, die sich für Konzepte und Methoden im Bereich E-Learning interessieren – sei es, weil sie Services für Dozierende anbieten, oder weil sie selbst Online-Schulungen gestalten (insb. auf dem Feld Informationskompetenz). 
Teilnehmendenzahl 20
Kosten Für Teilnehmende kostenlos 
Anmeldeschluss bis spätestens 06.10.2022. Zur Anmeldung

Teaching Library: (Urheber)Rechtliche Grundlagen für virtuelle Lernräume

Titel (Urheber)Rechtliche Grundlagen für virtuelle Lernräume 
Seminarnummer TL05
Wann 19.01.2023 | 14:00 - 15:30 Uhr 
Wo Online (Zoom) 
Inhalte / Lernziele
  • Welche Inhalte dürfen Lehrende vervielfältigen, verbreiten und öffentlich zugänglich machen?  

  • Was muss ich bei der Nutzung von hochschulinternen Lernräumen aus urheberrechtlicher Sicht beachten?  

  • Welche Regeln gelten für Lehrende, Forschende & Bibliotheken durch das Urheberrechts-Wissensgesellschafts-Gesetz (UrhWissG) und die EU-Urheberrechtsrichtlinie? 

Methoden / Aktivitäten Vortrag inkl. Arbeit mit den entsprechenden Gesetzestexten, gern vorab Fragen/Problemfälle zuschicken an j.brelle@mmkh.de 
Dozent

RA Jens O. Brelle 

Fachanwalt für Urheber- & Medienrecht 

Wissenschaftlicher Referent HOOU – Hamburg Open Online University 

Zielgruppe / Voraussetzungen Angestellte von Wissenschaftlichen Bibliotheken in BW, auch und gerade auf den Ebenen des gehobenen und mittleren Dienstes, die sich für rechtliche Aspekte des Bereichs E-Learning interessieren – sei es, weil sie Services für Dozierende anbieten, oder weil sie selbst Online-Schulungen gestalten (etwa auf dem Feld Informationskompetenz). 
Teilnehmendenzahl 25
Kosten Für Teilnehmende kostenlos 
Anmeldeschluss bis spätestens 15.12.2022. Zur Anmeldung

Data Literacy: Reguläre Ausdrücke

Titel Reguläre Ausdrücke 
Seminarnummer DL01
Wann 20.09.2022 | 14:00 - 15:30 Uhr 
Wo Online (Zoom) 
Inhalte / Lernziele

Was sind reguläre Ausdrücke? 

Wie verwendet man reguläre Ausdrücke? 

Anwendungsbeispiele für reguläre Ausdrücke aus der bibliothekarischen Praxis 

Methoden / Aktivitäten Präsentation und mehrere kurze Übungen 
Dozent Markus Wust 
Universitätsbibliothek Tübingen 
Zielgruppe Angestellte von Wissenschaftlichen Bibliotheken in BW, auch und gerade auf den Ebenen des  gehobenen und mittleren Dienstes, die sich für (neue) IT-gestützte Arbeitsmethoden interessieren. 
Voraussetzungen Internetzugang und ein Browser auf Ihrem Computer 
Teilnehmendenzahl 30
Kosten Für Teilnehmende kostenlos 
Anmeldeschluss bis spätestens 16.09.2022. Zur Anmeldung

Data Literacy: OpenRefine – Quelloffene Anwendung zur Datenaufbereitung

Titel OpenRefine – Quelloffene Anwendung zur Datenaufbereitung 
Seminarnummer DL02
Wann 25.10.2022 | 14:00 - 16:00 Uhr 
Wo Online (Zoom) 
Inhalte / Lernziele

Was ist OpenRefine? 

Warum sollte man OpenRefine nutzen? 

Wie benutzt man OpenRefine? 

Anwendungsbeispiele für OpenRefine aus der bibliothekarischen Praxis 

Methoden / Aktivitäten

Präsentation und mehrere kurze Übungen 

Eine optionale Übung zur Abgabe nach der Schulung 

Dozent Markus Wust 
Universitätsbibliothek Tübingen 
Zielgruppe Angestellte von Wissenschaftlichen Bibliotheken in BW, auch und gerade auf den Ebenen des  gehobenen und mittleren Dienstes, die sich für (neue) IT-gestützte Arbeitsmethoden interessieren. 
Voraussetzungen OpenRefine auf Ihrem Computer. Mehr zur Softwareeinrichtung in einer Email vor der Schulung. 
Teilnehmendenzahl 30
Kosten Für Teilnehmende kostenlos 
Anmeldeschluss bis spätestens 30.09.2022. Zur Anmeldung

Data Literacy: FAIR Data und die Rolle institutioneller Datenrepositorien

Titel FAIR Data und die Rolle institutioneller Datenrepositorien 
Seminarnummer DL03
Wann 15.11.2022 | 14:00 - 15:30 Uhr 
Wo Online (Zoom) 
Inhalte / Lernziele

Universitätsbibliotheken engagieren sich zunehmend im Bereich des Forschungsdatenmanagements. Ein bedeutsames Serviceangebot stellen dabei Aufbau und Betrieb von institutionellen Forschungsdatenrepositorien dar, die fachspezifische Dienste komplementär ergänzen. 

Ziel der Veranstaltung ist es, Einblicke in den Betrieb eines solchen institutionellen Datenrepositoriums zu geben, um anhand dieses Beispiels zu diskutieren, welchen Beitrag solche Angebote zur Umsetzung der FAIR Data Principles leisten können (und welchen nicht). 

Methoden / Aktivitäten Vortrag, Diskussion 
Dozent Dr. Jochen Apel 
Universitätsbibliothek Heidelberg
Kompetenzzentrum Forschungsdaten der Universität Heidelberg 
Zielgruppe / Voraussetzungen Angestellte von Wissenschaftlichen Bibliotheken in BW, auch und gerade auf den Ebenen des  gehobenen und mittleren Dienstes, die sich für das neuere Arbeitsfeld Forschungsdatenmanagement interessieren. 
Teilnehmendenzahl 30
Kosten Für Teilnehmende kostenlos 
Anmeldeschluss bis spätestens 11.10.2022. Zur Anmeldung

Data Literacy: Wie katalogisiere ich Aufsatzdaten aus dem WWW (halb-)automatisch mit Zotero in WinIBW?

Titel Wie katalogisiere ich Aufsatzdaten aus dem WWW (halb-)automatisch mit Zotero in WinIBW? 
Seminarnummer DL04
Wann 13.12.2022 | 14:00 - 15:30 Uhr 
Wo Online (Zoom) 
Inhalte / Lernziele Die Teilnehmenden lernen, wie man Zotero verwendet, um Aufsätze oder Beiträge aus einem Sammelband, deren Metadaten aus dem Web abrufbar sind, im Pica3-Format in WinIBW zu exportieren und katalogisieren bzw. bei mehreren Einträgen in Batch hochzuladen.
Methoden / Aktivitäten Einführung in das „Zotkat“-Verfahren und „Zotkat“-Batch-Verfahren. Live-Demo mit anschließender praktischer Übung. 
Dozent Timotheus Chang-Whae Kim
Universitätsbibliothek Tübingen 
Zielgruppe Angestellte von Wissenschaftlichen Bibliotheken in BW, auch und gerade auf den Ebenen des gehobenen und mittleren Dienstes, die sich für (neue) IT-gestützte Arbeitsmethoden interessieren. 
Voraussetzungen Basiskenntnis in Zotero und WinIBW 
Teilnehmendenzahl unbegrenzt
Kosten Für Teilnehmende kostenlos 
Anmeldeschluss bis spätestens 08.11.2022. Zur Anmeldung

Data Literacy: GitHub als Schweizer Taschenmesser: Versionsverwaltung, Kollaboration, Projektmanagement, Veröffentlichungsplattform

Titel GitHub als Schweizer Taschenmesser: Versionsverwaltung, Kollaboration, Projektmanagement, Veröffentlichungsplattform 
Seminarnummer DL05
Wann 24.01.2023 | 14:00 - 16:00 Uhr 
Wo Online (Zoom) 
Inhalte / Lernziele

Was ist GitHub / Was ist Git? 

GitHub: Versionsverwaltung 

GitHub: Kollaboration 

GitHub: Projektmanagement 

GitHub: Veröffentlichungsplattform 

Anwendungsbeispiele für GitHub aus der bibliothekarischen Praxis

Methoden / Aktivitäten Präsentation und mehrteilige Übung 
Dozent Markus Wust 
Universitätsbibliothek Tübingen 
Zielgruppe Angestellte von Wissenschaftlichen Bibliotheken in BW, auch und gerade auf den Ebenen des gehobenen und mittleren Dienstes, die sich für (neue) IT-gestützte Arbeitsmethoden interessieren. 
Voraussetzungen Ein kostenloses GitHub-Konto sowie Internetzugang und ein Browser auf Ihrem Computer. Mehr dazu in einer Email vor der Schulung. 
Teilnehmendenzahl 20
Kosten Für Teilnehmende kostenlos 
Anmeldeschluss bis spätestens 20.12.2022. Zur Anmeldung

Data Literacy: Automatische Texterkennung von Drucken und Handschriften mit Transkribus

Titel Automatische Texterkennung von Drucken und Handschriften mit Transkribus  
Seminarnummer DL06
Wann 07.02.2023 | 14:00 - 15:30 Uhr 
Wo Online (Zoom) 
Inhalte / Lernziele

Einführung zum Thema der automatischen Texterkennung 

Vorstellung von Transkribus 

Anwendungsbeispiele und Ergebnisse aus dem Projekt OCR-BW 

Grenzen und Perspektiven 

Methoden / Aktivitäten Präsentation
Dozent Dorothee Huff
Universitätsbibliothek Tübingen 
Zielgruppe Angestellte von Wissenschaftlichen Bibliotheken in BW, auch und gerade auf den Ebenen des gehobenen und mittleren Dienstes, die sich für (neue) IT-gestützte Arbeitsmethoden interessieren. 
Teilnehmendenzahl 30
Kosten Für Teilnehmende kostenlos 
Anmeldeschluss bis spätestens 03.01.2023. Zur Anmeldung

Data Literacy: Library Carpentry Workshop [derzeit Warteliste]

Titel Library Carpentry Workshop
Seminarnummer DL07
Wann

26.09.2022 | 09:00 - 17:00 Uhr 

27.09.2022 | 09:00 - 17:00 Uhr 

Wo Online
Inhalte / Lernziele

In diesem Hands-On-Workshop werden folgende Lessons aus dem offiziellen LC-Curriculum behandelt: 

  • Unix Shell 
  • RegEx (reguläre Ausdrücke) 
  • OpenRefine 
  • Git 

Die Teilnehmenden sollen Funktionsweise und Anwendungsmöglichkeiten dieser Tools / Methoden kennenlernen, sodass sie eine Vorstellung haben, wie sie konkret in der alltäglichen Bibliothekspraxis eingesetzt und die Kenntnisse darin vertieft werden können. 

Methoden / Aktivitäten  Von zertifizierten Carpentry-Instructors und ihren Helfern werden die Teilnehmenden interaktiv eingewiesen in Installation und grundlegenden Gebrauch der genannten Software / Werkzeuge auf ihren eigenen Rechnern. 
Dozenten

Agnes Brauer
Universitätsbibliothek Frankfurt 

Eva Bunge
Bibliothek des Deutschen Museums 

Dr. Dorothea Iglezakis
Informations- und Kommunikationszentrum der Universität Stuttgart 

Dr. Andreas Walker
Bibliothek des Alfred-Wegener-Instituts 

Markus Wust
Universitätsbibliothek Tübingen 

Zielgruppe Angestellte von Wissenschaftlichen Bibliotheken, auch und gerade auf den Ebenen des gehobenen und mittleren Dienstes, die praktisch Tools und Methoden für IT-gestütztes Arbeiten erlernen wollen.
Voraussetzungen

Es sind keinerlei Vorkenntnisse mit diesen Tools erforderlich, die Veranstaltung ist für Anfänger*innen gedacht. 

Sie benötigen lediglich einen Rechner / Laptop mit Windows-, Mac- oder Linux-OS (keine Tablets o. ä.), auf dem Sie Administratorenrechte für die Installation von Software und einen aktuellen Webbrowser haben. 

Teilnehmendenzahl 20
Kosten Der Workshop ist für Teilnehmende kostenlos.
Anmeldeschluss bis spätestens 22.08.2022. Zur Anmeldung

 

Hot Topics: Proof of Concept – ein Werkstattbericht am Beispiel des WMS-Bibliothekssystems

Titel Proof of Concept – ein Werkstattbericht am Beispiel des WMS-Bibliothekssystems 
Seminarnummer HT01
Wann 05.10.2022 | 14:00 - 15:00 Uhr 
Wo Online (Zoom) 
Inhalte / Lernziele Ziel der Veranstaltung ist es, eine Vorstellung von einem PoC zu bekommen und zu erfahren, wie der PoC WMS organisiert wurde. Am 09.11. wird das BSZ unter dem Titel „Next Generation Bibliothekssysteme in Baden-Württemberg und Deutschland“ WMS und andere Systeme vorstellen. Beide Veranstaltungen sind jedoch voneinander unabhängig. 
Dozentin Rike Balzuweit 
Stellvertretende Direktorin Universitätsbibliothek Heidelberg 
Zielgruppe / Voraussetzungen Angestellte von Wissenschaftlichen Bibliotheken in BW, auch und gerade auf den Ebenen des gehobenen und mittleren Dienstes, die sich für aktuelle Entwicklungen im Bibliothekswesen in Baden-Württemberg und darüber hinaus interessieren. 
Teilnehmendenzahl unbegrenzt 
Kosten Für Teilnehmende kostenlos 
Anmeldeschluss bis spätestens 30.09.2022. Zur Anmeldung

Hot Topics: Next Generation Bibliothekssysteme in Baden-Württemberg und Deutschland

Titel Next Generation Bibliothekssysteme in Baden-Württemberg und Deutschland 
Seminarnummer HT02
Wann 09.11.2022 | 14:00 - 16:00 Uhr 
Wo Online (Zoom) 
Inhalte / Lernziele
  • Was versteht man unter „Next Generation Systeme“? 

  • Welche Bibliothekssysteme gibt es derzeit auf dem Markt? 

  • Wie unterscheiden sich die Bibliothekssysteme grundsätzlich technisch und organisatorisch?  

    • Open-Source

    • Cloud-Systeme

    • Daten-Modelle / Daten-Workflow  

  • Wo steht Baden-Württemberg? 
    (Proof of Concept, Folio, etc.) 

Dozent Volker Conradt 
Stellvertretender Direktor des Bibliotheksservice-Zentrums Konstanz und Dozent an der Bibliotheksakademie in München
Zielgruppe / Voraussetzungen Angestellte von Wissenschaftlichen Bibliotheken in BW, auch und gerade auf den Ebenen des gehobenen und mittleren Dienstes, die sich für aktuelle Entwicklungen im Bibliothekswesen in Baden-Württemberg und darüber hinaus interessieren. 
Teilnehmendenzahl unbegrenzt 
Kosten Für Teilnehmende kostenlos 
Anmeldeschluss bis spätestens 07.11.2022. Zur Anmeldung

Hot Topics: Projekt DEAL – die nächsten Schritte

Titel Projekt DEAL – die nächsten Schritte
Seminarnummer HT03
Wann 07.12.2022 | 14:00 - 15:00 Uhr 
Wo Online (Zoom) 
Inhalte

Mit dem von der Allianz der deutschen Wissenschaftsorganisationen getragenen Projekt DEAL wird unter der Federführung der HRK - Hochschulrektorenkonfrenz seit 2014 das Ziel verfolgt, im Auftrag von ca. 700 Wissenschaftseinrichtungen in Deutschland Transformationsverträge mit den drei weltweit größten Wissenschaftsverlagen Wiley, Springer Nature und Elsevier auszuhandeln. 2019 konnte ein erster DEAL-Vertrag mit Wiley, basierend auf dem sogenannten „Publish-and-Read“-Modell abgeschlossen werden, 2020 folgte ein weiterer Vertrag mit Springer Nature.

Die teilnehmenden Wissenschaftseinrichtungen erhalten seitdem einen dauerhaften Zugriff auf das gesamte Portfolio an elektronischen Zeitschriften der Verlage. Zudem können Forschende aus deutschen Einrichtungen („submitting corresponding authors“) ihre Publikationen sowohl in originären als auch in Subskriptionszeitschriften im Open Access veröffentlichen. Die über Monate laufenden Verhandlungen und die erzielten Vertragsabschlüsse sorgten auch international für große Aufmerksamkeit.

Mit Elsevier konnte bislang noch kein Vertragsabschluss erzielt werden, die Verhandlungen sind seit Mitte 2018 ausgesetzt und ca. 200 Einrichtungen haben ihre bestehenden Verträge gekündigt.

Die in erweiterter personeller Zusammensetzung agierende DEAL-Gruppe hat unter der Leitung von Prof. Dr. Günter Ziegler, Präsident der Freien Universität Berlin, in den letzten Monaten intensiv gearbeitet. Dr. Antje Kellersohn, die sich von Anfang an in Projekt DEAL engagiert hat, begleitet derzeit die Arbeitsgruppen des Projekts und ist für übergreifende Themen zuständig. Sie berichtet über die bisherigen Erfolge, die Herausforderungen und über die nächsten anstehenden Schritte.

Dozent Dr. Antje Kellersohn  
Direktorin der Universitätsbibliothek Freiburg und Leiterin des Konsortiums Baden-Württemberg
Zielgruppe / Voraussetzungen Angestellte von Wissenschaftlichen Bibliotheken in BW, auch und gerade auf den Ebenen des gehobenen und mittleren Dienstes, die sich für aktuelle Entwicklungen im Bibliothekswesen in Baden-Württemberg und darüber hinaus interessieren. 
Teilnehmendenzahl unbegrenzt 
Kosten Für Teilnehmende kostenlos 
Anmeldeschluss bis spätestens 05.12.2022. Zur Anmeldung

Hot Topics: Predatory Publishers & schwarze Schafe auf dem Publikationsmarkt

Titel Predatory Publishers & schwarze Schafe auf dem Publikationsmarkt 
Seminarnummer HT04
Wann 18.01.2023 | 14:00 - 15:00 Uhr 
Wo Online (Zoom) 
Inhalte / Lernziele

„Predatory Publishers“ oder auch „Raubverlage“ unterwandern die Open Access-Bewegung in betrügerischer Absicht und agieren zunehmend professioneller und aggressiver. Das Geschäftsmodell dieser Verlage besteht darin, Wissenschaftlern vorzutäuschen, bei den von ihnen angebotenen OA-Journals handle es sich um seriöse, teilweise hochgerankte Publikationsangebote, die beste wissenschaftliche Standards einhalten. Tatsächlich werden jedoch nach Zahlung einer Gebühr oder APC Artikel ohne Qualitätsprüfung publiziert. Den betroffenen Wissenschaftlern entsteht dadurch Schaden in Bezug auf Ressourcen und Reputation. Die Veranstaltung versucht, Sie für dieses Problem zu sensibilisieren und Ihnen einige gängige Tricks der Predatory Publishers vorzuführen. 

Neben den Raubverlagen im OA-Bereich gibt es auch in der klassischen Verlagslandschaft schwarze Schafe: Rechts- oder linksradikale Organe, Esoteriker, religiöse und andere Akteure mit politischer und/oder weltanschaulicher Agenda täuschen häufig einen wissenschaftlichen Hintergrund und Anspruch vor, der sich bei genauem Hinsehen nicht halten lässt. Der Vortrag schließt daher mit einer Kategorisierung von zwielichtigen Verlagen und Verlagspraktiken, die auch in der klassischen Monographienerwerbung hilfreich sein kann. 

Dozent Dr. Georg Schwesinger 
Fachreferent an der Universitätsbibliothek Heidelberg und dort auch tätig in den Bereichen Schulungen, Open Science, Forschungsdaten
Zielgruppe / Voraussetzungen Angestellte von Wissenschaftlichen Bibliotheken in BW, auch und gerade auf den Ebenen des  gehobenen und mittleren Dienstes, die sich für aktuelle Entwicklungen im Bibliotheks- und Verlagswesen interessieren. 
Teilnehmendenzahl unbegrenzt 
Kosten Für Teilnehmende kostenlos 
Anmeldeschluss bis spätestens 16.01.2023. Zur Anmeldung

Hot Topics: Datenkartelle: Verwertung von digitalen Verhaltensprofilen in Forschung und Lehre

Titel Datenkartelle: Verwertung von digitalen Verhaltensprofilen in Forschung und Lehre 
Seminarnummer HT05
Wann 15.02.2023 | 14:00 - 15:00 Uhr 
Wo Online (Zoom) 
Inhalte / Lernziele

Immer mehr Serviceanbieter für Wissenschaft und Hochschule wenden sich einem Data Analytics Geschäftsmodell zu, wie es u.a. aus Social Media bekannt ist. Während es dort aber ein gewisses Bewusstsein dafür gibt, dass diese kostenlosen Produkte nicht umsonst sind, sondern mit den eigenen Daten bezahlt werden, kommt dies in der Wissenschaft zu den in der Regel hochpreisigen Produkten wie wissenschaftliche Zeitschriften, Bücher und Datenbanken noch hinzu. Es entstehen personalisierte Verhaltensprofile, die auch Databrokern außerhalb der Wissenschaft zur Verfügung stehen, weshalb eine durchgehende Online-Biographie entsteht, die dann verwertet wird. 

Am Ende des Vortrages haben die Teilnehmenden folgende Themen im Überblick gesehen: 

  • grundlegende Methoden des Trackings 

  • Auswirkungen auf den Research Life Cycle und andere Campusanwendungen wie Bibliothekssysteme 

  • Verknüpfungen mit anderen Bereichen der Data Analytics wie Sicherheitsindustrie, Finanzinformation usw. 

Dozent Dr. Renke Siems 
Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg 
Zielgruppe / Voraussetzungen Angestellte von Wissenschaftlichen Bibliotheken in BW, auch und gerade auf den Ebenen des gehobenen und mittleren Dienstes, die sich für aktuelle Entwicklungen im Bibliotheks- und Verlagswesen interessieren. 
Teilnehmendenzahl unbegrenzt 
Kosten Für Teilnehmende kostenlos 
Anmeldeschluss bis spätestens 13.02.2023. Zur Anmeldung