Katholisch-Theologische Fakultät

Prüfungen im Sommersemester 2020 in digitalen Formaten

Die regulären Prüfungen im Sommersemester 2020 (VL-Ende und Semesterende) finden gemäß § 9 der Satzung für Lehre und Prüfung SoSe 2020 im Online-Format ohne physische Präsenz der Prüflinge an der Universität statt, soweit nachfolgend nichts anderes geregelt ist. In allen Prüfungen sind sämtliche Hilfsmittel erlaubt. Im Einzelnen werden folgende Fälle unterschieden:
 1. Klausuren werden mit Hilfe der Ilias-Plattform durchgeführt, wo im Zeitraum der Klausur die gestellten Themen heruntergeladen und die Klausurarbeiten von den Prüflingen hochgeladen werden können.
2. Alternativ können Studierende auf eigenen Wunsch dieselbe Klausur am selben Termin in einem Prüfungsraum der Universität entweder online oder handschriftlich schreiben. Bei der Durchführung ist das Hygienekonzept der Fakultät strikt einzuhalten.
3. Mündliche Prüfungen werden als Video-Konferenzen der jeweils beteiligten Prüfer*innen mit dem betreffenden Prüfling durchgeführt. 
Die notwendigen Informationen zum Eintritt in den Video-Konferenzraum werden den Prüflingen von ihren jeweiligen Prüfer*innen rechtzeitig per E-Mail mitgeteilt.
4. Die Prüfungen in den Sprachkursen (Griechisch und Hebräisch) werden als Präsenzprüfungen an der Universität durchgeführt. Hilfsmittel dürfen in diesen Prüfungen nur verwendet werden, wenn sie vorher ausdrücklich erlaubt worden sind. Bei der Durchführung ist das Hygienekonzept der Fakultät strikt einzuhalten.
5. Alle übrigen Prüfungsformate (z.B. Hausarbeiten, Werkstücke) sind von diesen Regelungen nicht betroffen und werden wie üblich gemäß den jeweils einschlägigen Modulhandbüchern und Prüfungsmodalitäten angeboten.
6. Prüfungskandidat*innen, die aufgrund persönlicher Gegebenheiten (z.B. 
Zugehörigkeit zu einer Corona-Risikogruppe, unzureichende Internetverbindung oder PC-Ausstattung) Schwierigkeiten haben, an einer Prüfung in einem der genannten Formate teilzunehmen, werden gebeten, sich an den Studiendekan zu wenden, um individuelle Lösungen zu finden.

Weitere Informationen zur Durchführung von Prüfungen im Sommersemester 2020 finden Sie hier.

Abgabefrist für Hausarbeiten bis zum 30.09.2020 verlängert

Durch Beschluss der Prüfungsausschüsse für die theologischen Studiengänge ist die Abgabefrist für Hausarbeiten, die regulär am 31.03.2020 ausgelaufen wäre, generell bis zum 30.09.2020 verlängert.

Anerkennung Corona-bedingt abgebrochener Praktika

Ein geplantes und begonnenes Praktikum, das in der vorlesungsfreien Zeit des Frühjahrs 2020 aufgrund der Corona-Krise abgebrochen werden musste, wird in Gänze anerkannt, wenn es mindestens zur Hälfte absolviert wurde.

Für alle anderen bedeutet das:

1. Wer ein Praktikum begonnen, aber zum Zeitpunkt des durch die Corona-Krise erzwungenen Abbruchs noch nicht zur Hälfte absolviert hat, muss den Rest der Praktikumszeit zu einem späteren Zeitpunkt nachholen. Die absolvierten Tage werden angerechnet.

2. Wer ein geplantes Praktikum aufgrund der Corona-Kriese erst gar nicht antreten konnte, muss es in Gänze zu einem späteren Zeitpunkt nachholen.

Neue Zuständigkeiten in Studiendekanat und Prüfungsamt

 

Auf Schreiben des Studiendekans vom 21. Januar 2020, gelten ab sofort neue Zuständigkeiten in Studiendekanat und Prüfungsamt.

Mit dem Beginn des Sommersemesters 2020 geht die Prüfungsverwaltung für alle Studiengänge (außer GymPO I) vollständig an das Zentrale Prüfungsamt über.

 

Weitere Informationen entnehmen Sie dem Schreiben des Studiendekans.