Musikwissenschaftliches Institut

Angesiedelt in den Räumlichkeiten des Pfleghofs mitten in der historischen Altstadt Tübingens, bietet das Institut optimale Studienbedingungen. Kooperationen mit den hiesigen Editionsunternehmen (Neue Schubert-Ausgabe, Denkmäler der Musik in Baden Württemberg) und dem Collegium musicum bereichern das Lehrangebot und bieten Gelegenheit für praktische Erfahrungen. Das Institut beheimatet zwei umfangreiche Sammlungen im Rahmen des MUT: das Schwäbische Landesmusikarchiv und die Musikinstrumentensammlung KLANGKÖRPER (Stiftung Dr. h.c. Karl Ventzke) mit Blasinstrumenten vom späten achtzehnten bis frühen zwanzigsten Jahrhundert.


Aktuelles und Termine

Workshop im Rahmen des Exploration Full Fund "Sacred Sound" (2.–3. März 2019)

Der Workshop dient der internen Diskussion mit den Projektteilnehmern und weiteren externen Experten, wie die Forschungsziele des Teilprojekts "St. Gallen, Cluny, Citeaux, Hirsau: Auf der Suche nach dem verlorenen Klang" umgesetzt werden können: Möglichkeiten, Herausforderungen, Techniken. Gäste sind als Zuhörer willkommen!

Programm

Studieneinführungsveranstaltung für Erstsemester (15. April, 14 Uhr s.t.)

Montag, 15. April 2019, 14–16 Uhr s.t. im Hörsaal 1.05, 1. OG.

PROGRAMM:

  • Begrüßung durch Institutsdirektor, Herrn Prof. Dr. Thomas Schipperges
  • Vorstellung der Lehrenden und der Lehrveranstaltungen
  • Einführung in die Studienpläne
  • Bibliotheksführung
  • Begrüßungsveranstaltung der Fachschaft Musikwissenschaft
  • Ausklang

Weitere Informationen

Vorkurs Musiklehre (15.–16. April)

Montag, 15. April 2019, 16.30–18.00 Uhr, Instrumentensammlung
Dienstag, 16. April 2019, 16.15–17.45 Uhr, Instrumentensammlung

Der Musiklehre-Vorkurs, angeboten von der Fachschaft, richtet sich an alle Studienanfänger/innen (und auch an bereits Studierende) und soll helfen, den Einstieg in das Studium der Musikwissenschaft zu erleichtern.
Am ersten Tag wird in die Grundlagen der Musiklehre eingeführt, behandelt werden unter anderem: alte Notenschlüssel, Kirchentonarten, der Quintenzirkel sowie Gehörbildung. Am zweiten Tag werden Akkorde und ihre Umkehrungen, Grundbegriffe der Funktionsharmonik und Kadenzen besprochen.
Wir empfehlen allen Studienanfänger/innen, dieses Angebot der Fachschaft wahrzunehmen, da in den Musiklehre-Kursen grundlegende Kenntnisse dieser Themen vorausgesetzt werden und so ein ähnliches Niveau bei den Kursteilnehmern und damit eine entspannte Atmosphäre in den Kursen erreicht werden kann.

Tutor: Marian Trescher (marian-benito.trescherspam prevention@student.uni-tuebingen.de)