Deutsches Seminar

Abteilungskolloquium

Programm im Sommersemester 2021

Das Forschungskolloquium/MA-Kolloquium der germanistischen Linguistik findet während des Semesters wöchentlich am Mittwoch über zoom statt:

Mittwoch 16 – 18 c.t., online

2. Juni

Kalle Glauch (MA-Thesis)
Einfluss semantischer Transitivität auf die Salienz von Diskursreferenten

9. Juni Mengyan Xu (MA-Thesis)
Evidential Concord bei reportativen Evidentialen im deutschsprachigen Korpus
16. Juni

 Judith Lauterbach
Implizite Schlußfolgerungsprozesse bei merken mit nominalem Komplement

23. Juni

Flavia Guerini (MA-Thesis)
Es-Spaltsätze mit temporalen Spalt-Konstituenten. Vergleich zwischen Deutsch und Italienisch.

30. Juni

PD Dr. Sebastian Bücking (Siegen, Gastvortrag)
Schriftgrammatik und Diskursrelationen: Markiert der Doppelpunkt Subordination?

7. Juli

Regina Zieleke
Generischer Kontrast mit dennoch und trotzdem

14. Juli

Dr. Łukasz Jędrzejowski (Köln, Gastvortrag)
Zur Variation von um-zu-Sätzen im Deutschen

21. Juli

Hening Wang (MA-Thesis)

Subjektivität vs. diskriminatorische Stärke. Eine empirische Untersuchung zur Reihenfolgepräferenz der Adjektive im visuellen referentiellen Kontext

 

Katharina Daiss (MA-Thesis)

Metaphorik in der Berichterstattung über die Corona-Pandemie

28. Juli

Yuhan Guo (MA-Thesis)
Temporale Präposition-Nomen-Verbindungen zwischen Zeitreferenz und modal-diskursivem Gebrauch, eine korpusbasierte Vergleichsstudie zwischen momentan und im Moment.

Zurück zur Hauptseite des Forschungskolloquiums