Exzellenzinitiative

2012 wurde die Eberhard Karls Universität Tübingen im Rahmen der zweiten Ausschreibung der Exzellenzinitiative ausgezeichnet.

Die Exzellenzinitiative von Bund und Ländern hat das Ziel, herausragende Wissenschaft zu fördern und die Qualität deutscher Universitäten und Forschungseinrichtungen zu verbessern. Damit soll der Forschungsstandort Deutschland attraktiver und im internationalen Vergleich wettbewerbsfähiger werden.

Es wurden drei Förderlinien eingerichtet: Zukunftskonzepte, Exzellenzcluster und Graduiertenschulen. Die Universität Tübingen ist in allen drei Förderlinien der Exzellenzinitiative erfolgreich:

Das Zukunftskonzept

Mit dem Motto “Research – Relevance– Responsibility”.  Mit dem Ziel herausragende Grundlagenforschung an der Universität Tübingen weiter zu stärken und durch anwendungsorientierte, gesellschaftsrelevante Forschung zu erweitern. Weitere wichtige Bestandteile sind die Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses, Gleichstellungs-maßnahmen sowie die stetige Steigerung der internationalen Sichtbarkeit.

Transfer

Wirtschaftskoordination

Überblick

Nachwuchs

Nachwuchsgruppen, Graduiertenakademie, Förderformate

Überblick

Gleichstellung

Athene-Programm für Nachwuchswissenschaftlerinnen

Überblick

Internationales

Forscher-Alumni, Internationaler Austausch mit Kooperationspartnern, International & European Studies, Teach@Tübingen Fellowship, International Joint Summer Schools/Workshops, Kooperationen mit der University of Maryland (USA), Ausschreibungen von/mit anderen Universitäten, Tübingen Distinguished Guest Professorships

Überblick 

Forschung

Plattformen, Core Facilities, Industry on Campus, Exzellenzprofessuren Exzellenz-Juniorprofessuren

Überblick