Juristische Fakultät

Studienstarttage im Sommersemester 2022

Am 19. und am 20. April 2022 finden an der Fakultät die Studienstarttage für die StudienanfängerInnen im Sommersemester 2022 statt. An diesen Ihren ersten beiden Tagen hier in Tübingen werden Sie von uns in das Studium der Rechtswissenschaft eingeführt und mit der Fakultät, ihren Einrichtungen und mit den mit ihrverbundenen Personen und Gruppen bekannt gemacht. Das Programm finden Sie auf dieser Seite, rechts oben im Downloadbereich. Wir heißen Sie herzlich willkommen!

 

Studienbeginn

Um Ihnen den Studienbeginn zu erleichtern, haben wir hier für Sie von uns als wesentlich erachtete Informationen zusammen getragen. Sollten Ihre Fragen hier und in unseren FAQ nicht beantwortet werden, so steht Ihnen unsere Studienfachberatung aber auch die MitarbeiterInnen und Mitarbeiter der Lehrstühle und bei generellen Fragen auch die MitarbeiterInnen der Zentralen Studienberatung zur Verfügung. Scheuen Sie sich nicht, uns anzusprechen!


Wichtige Informationen und Informationsquellen zum Studienbeginn

Speziell zum Studium der Rechtswissenschaft

  • Das Vorlesungsverzeichnis der Juristischen Fakultät finden Sie im ALMA-Portal.
  • Vorlesungsmaterialien finden Sie in Ilias.
  • Studienfachberatung der Juristischen Fakultät
  • Studien- und Prüfungsordnungen (inkl. Studienpläne und Modulhandbuch)
  • FAQ der Juristischen Fakultät
  • Darüber hinaus bietet die Fakultät laufend eine Reihe von Informationsveranstaltungen an. Wichtig für StudienanfängerInnen ist vor allem die Informationsveranstaltung der Studienfachberatung zu den Regelungen der Studien- und Prüfungsordnung über die Übungen für Anfänger, die Orientierungs- und die Zwischenprüfung (Studium mit dem Abschlussziel der Ersten jur. Prüfung). Diese Veranstaltung findet voraussichtlich Ende Mai 2022 statt. Die Folien aus der entspr. Präsentation des Wintersemesters finden Sie hier.

Zum Studium im Allgemeinen

Welche Termine muss ich unbedingt beachten?

  • Orientierungswochen der Eberhard Karls Universität Tübingen vom 11. bis zum 22. April 2022, bitte beachten Sie insbesondere die Einführungsveranstaltungen des ZDV zu alma.

  • Studienstarttage der juristischen Fakultät am 19. und am 20. 22. April 2022.

  • Termin für Bewerbungen und die Immatrikulation / Einschreibung

  • Die Vorlesungszeit des Sommersemesters 2022 beginnt am Dienstag, den 19. April 2022 und endet am Samstag, den 30. Juli 2022. In der sich anschließenden vorlesungsfreien Zeit (bis Sonntag, den 16. Oktober 2022) schreiben die Studierenden mit dem Abschlussziel der Ersten juristischen Prüfung (wie im Studienplan vorgesehen) Ihre ersten beiden Hausarbeiten im Zivilrecht und im Strafrecht. Nebenfachstudierende schreiben die Hausarbeit der Übung für Anfänger noch nicht gleich nach dem ersten Semester, sondern erst zum Abschluss ihres Aufbaumoduls. Die Vorlesungszeit des Winterersemesters 2022/2023 beginnt am Montag, den 17. Oktober 2022.

  • Im ersten Semester sollen Sie als Studierende mit dem Abschlussziel der Ersten juristischen Prüfung an den Grundkursen Zivilrecht I, Strafrecht I und Öffentliches Recht I sowie die Grundlagenfachvorlesung "Deutsche Rechtsgeschichte" teilnehmen und diese Veranstaltung in alma belegen. Es ist in der zuletzt genannten Veranstaltung zudem eine Klausuranmeldung erforderlich, die ebenfalls über alma vorgenommen wird. Nebenfachstudierende belegen und besuchen im Basismodul den Grundkurs I ihres Profils und zudem im Einführungsmodul die Grundlagenfachvorlesung "Deutsche Rechtsgeschichte" u./o. die Vorlesung "Einführung in die Methoden der Rechtswissenschaft für Nebenfachstudierende" (und melden sich in der/den belegten Vorlesung/en des Einführungsmoduls zur Klausur an (es müssen für den Abschluss des Einführungsmoduls eine rechtsgeschichtliche Vorlesung und die Vorlesung zur Methodenlehre besucht und bestanden werden, das muss aber nicht im selben Semester erfolgen). Wie Sie Vorlesungen belegen und Klausuren anmelden, ist hier beschrieben. Die Beleg- und Anmeldefristen finden Sie im Vorlesungsverzeichnis in alma.

  • Im ersten Semester müssen Sie als Studierende mit dem Abschlussziel der Ersten juristischen Prüfung außerdem an drei Pflicht-Fallbesprechungen zu den Grundkursen Zivilrecht I, Strafrecht I und Öffentliches Recht I aktiv und regelmäßig teilnehmen. Die Anmeldung zu den Veranstaltungen erfolgt über alma, wobei Sie eine Priorisierung der angebotenen Parallelgruppen vornehmen können, auf deren Grundlage die vorhandenen Plätze in den einzelnen Veranstaltungen dann durch einen Algorithmus verteilt werden (alle angemeldeten Studierenden erhalten einen Teilnahmeplatz!). Nach Durchführung der Verteilverfahren müssen Sie für alle drei Fallbesprechungen aber in alma noch die jeweilige Studienleistung anmelden (bitte achten Sie dabei darauf, die Anmeldung immer für die richtige Parallelgruppe durchzuführen). Nebenfachstudierende müssen nur an derjenigen Fallbesprechung, die zum Grundkurs I des von Ihnen gewählten Profils angeboten wird, teilnehmen. Zur Veranstaltungsbelegung müssen sie sich unter Angabe Ihrer Profilwahl (Zivilrecht, Strafrecht oder Öffentliches Recht) sowie Ihrer Matrikelnummer und evtl. Verhinderungen, die aus Kollisionen mit Veranstaltungen ihres Hauptfachs resultieren, an almaspam prevention@jura.uni-tuebingen.de wenden (bitte verwenden Sie dazu ausschließlich Ihren studentischen Mailaccount). Nach Zuteilung zu einer Fallbesprechungsparallelgruppe müssen auch die Nebenfachstudierenden noch die entsprechende Studienleistung anmelden.

  • Merkblatt für Studienanfänger: S.o. rechts oben im Download-Bereich.

  • Rückmeldefrist für das Winterersemester 2022/2023: 1. Juni bis 15. August 2022.

Welche Prüfungen muss ich im ersten Semester ablegen und welche Studienleistungen erbringen?

  • Am Ende des Semesters wird in der Vorlesung Deutsche Rechtsgeschichte eine Klausur angeboten. Durch das Bestehen einer solchen Klausur erwerben Sie einen Leistungsnachweis in einem sog. Grundlagenfach (Rechtsgeschichte und Rechtsphilosophie sind Grundlagenfächer der Rechtswissenschaft), der im Studiengang mit dem Abschlussziel der Ersten juristischen Prüfung durch die Studien- und Prüfungsordnung (§ 2 Abs. 2 StudPrO 2019) sowie die JAPrO (§§ 9 Abs. 2 Nr. 2, 3 Abs. 1 JAPrO 2019) vorgeschrieben ist im Nebenfach einen zwingenden Bestandteil des verpflichtenden Einführungsmoduls darstellt (s. S. 7f. des Modulhandbuchs; Achtung: Hier muss es ein Leistungsnachweis in einer rechtsgeschichtlichen Vorlesung sein!). Studierende mit dem Abschlussziel der Ersten juristischen Prüfung sollen die Grundlagenfachklausur spätestens im zweiten Semester versuchen und müssen Sie spätestens im dritten Semester bestehen. Wir empfehlen aber dringend, diese Klausurbereits im ersten Semester mitzuschreiben, da ab dem zweiten Semester bereits die ersten Klausuren in den dogmatischen Fächern (Zivilrecht, Strafrecht und Öffentiches Recht) vorgesehen sind und eine erfolglos versuchte Grundlagenklausur nur im unmittelbar folgenden Semester wiederholt werden darf. Insgesamt stehen drei Versuche zur Verfügung (zwei im ersten Semester, wenn dieses ein Wintersemester ist, und ein weiterer Versuch im zweiten Semester; bei Studienbeginn im Sommersemester verhält es sich umgekehrt). Nebenfachstudierenden müssen (mind.) eine Rechtsgeschichteklausur bestehen (sie ist Teil der Modulprüfung im Einführungsmodul, s. das Modulhandbuch); wir empfehlen dies ebenfalls im ersten oder spätestens aber im zweiten Semester zu erledigen. Bei Misserfolg ist nur im Folgesemester eine Wiederholungsmöglichkeit gegeben. Nebenfachstudierenden schreiben im ersten oder im zweiten Semester außerdem eine Klausur in der Vorlesung "Einführung in die Methoden der Rechtswissenschaft für Nebenfachstudierende" (ebenfalls eine Wiederholungsmöglichkeit im nächsten Semester).

  • Zur Teilnahme an den für das zweite bzw. für das dritte Semester vorgesehenen Übungen für Anfänger ist jeweils die Studienleistung der regelmäßigen und aktiven Teilnahme an einer Fallbesprechung zum Grundkurs I im entsprechenden Rechtsgebiet in einem vorausgegangenen Semester erforderlich. Bitte beachten Sie als Studierende mit dem Abschlussziel der Ersten juristischen Prüfung, dass Sie im zweiten Semester an zwei Anfängerübungen teilnehmen sollen und dies wegen der Orientierungsprüfungsfrist auch dringend angeraten ist. Die für das zweite Semester vorgesehenen Übungen sind nach dem Studienplan die Übungen für Anfänger in den Fächern Zivil- und Strafrecht. Sie müssen also im ersten Semester zumindest im Zivil- und im Strafrecht jeweils die Fallbesprechung zum Grundkus I regelmäßig besuchen und aktiv an diesen Veranstaltungen teilnehmen. Wir empfehlen aber dringend, schon jetzt auch regelmäßig an der Fallbesprechung zum Grundkurs Öffentliches Recht I regelmäßig und aktiv teilzunehmen. Für Nebenfachstudierende gilt: Auch für Sie ist der Besuch der Fallbesprechung zum Grundkurs I in dem von Ihnen gewählten Profil erforderlich. Die regelmäßige und aktive Teilnahme ist auch hier Teilnahmevoraussetzung Klausuren der Übung für Anfänger in dem von Ihnen gewählten Rechtsgebiet, durch die Sie das Basismodul abschließen. Wir raten Ihnen daher dringend, die Fallbesprechung zum Grundkurs I bereist im ersten Semester regelmäßig zu besuchen und aktiv daran teilzunehmen.

  • Eine generelle Anleitung zur Belegung von Lehrveranstaltungen und zur Anmeldung zu Studien- und Prüfungsleistungen hier.

  • Für Studierende mit dem Abschlussziel der Ersten juristischen Prüfung findet voraussichtlich Ende Mai 2022 eine Informationsveranstaltung der Studienfachberatung zu den Regelungen der Studien- und Prüfungsordnung über die Übungen für Anfänger, die Orientierungs- und die Zwischenprüfung statt. Vorab finden Sie die Folien aus der Präsentation aus dem Wintersemester 2022 hier. Für Nebenfachstudierende wird am 20. April eine Informationsveranstaltung angeboten (9 Uhr c.t. im Audimax in der Neuen Aula). Die Folien der entsprechenden Veranstaltung des Wintersemesters 2022 finden Sie hier.

Was sollte ich sonst noch wissen?

  • Die Verwaltung Ihrer Veranstaltungsbelegungen und Ihrer Anmeldungen zu Studien- und Prüfungsleistungen erfolgt über das alma-Portal (Anleitungen hier und hier; bitte schauen Sie sich diese Anleitungen gründlich an). Im alma-Portal finden Sie auch das Vorlesungsverzeichnis. In Ilias werden Lehrmaterialien zu den von Ihnen belegten Lehrveranstaltungen ausgegeben. Neben Zoom und WebEx findet an der Fakultät als weiteres Videokonferenztool auch Laterna Verwendung.
  • Sobald Sie Ihre Jura-LoginID.
  • Im Computer-Zentrum (CZ) der Juristischen Fakultät (Studentenpools in der Neuen Aula und Alten Physik) stehen Ihnen Computerarbeitsplätze mit Zugang zu juristischen Datenbanken, zum Internet u.v.a. zur Verfügung. Soweit Sie ein eigene Notebook oder SmartPhone nutzen möchten, können Sie sich bequem via WLAN verbinden; wir haben in allen Seminar- und Vorlesungsräumen eine gute bis sehr gute WLAN-Abdeckung. Bei Fragen können sie die Sprechstunde des CZ in Anspruch nehmen.
  • Vorbereitend auf die Hausarbeiten am Ende des ersten Semesters empfiehlt es sich, bereits während des Semesters nach Bedarf die Computerkurse Hausarbeitenerstellung mit dem PC und Juristische Datenbanken (Beck-Online, Juris u.a.) für Anfänger zu besuchen. Zudem bietet das Juristische Seminar Kurse zur Literaturrecherche und zum wissenschaftlichen Zitieren an, die Sie unbedingt besuchen sollten.

Was ist der Studienplan und warum ist er wichtig für mich?

Der Studienplan für das Studium im Pflichtfachbereich bildet einen möglichen Studienablauf ab, der, wenn man ihm folgt, gewährleistet, dass am Freiversuch in der Staatsprüfung teilgenommen werden kann (wenn alle Studien- und Prüfungsleistungen auf dem Weg dorthin auf Anhieb bestanden werden). Er ist aber lediglich eine Empfehlung. Im Studienplan sind für jedes Semester die empfohlenen Lehrveranstaltungen gelistet. Nur wenn man dem Studienplan folgt ist ein überschneidungsfreies und zügiges Studium gewährleistet. Bitte beachten Sie, dass Sie den zwingend erforderlichen Leistungsnachweis in einem Grundlagenfach nicht nur in den Vorlesungen "Deutsche Rechtsgeschichte" (SoSe) "Verfassungsgeschichte" (WS) und "Römische Rechtsgeschichte" (WS), sondern auch in der Vorlesung "Rechtsphilosophie" (WS) erwerben können.

Daneben existiert auch ein Studienplan für das Studium im Schwerpunktbereich, dieser wird erst später relevant für Sie.