Juristische Fakultät

Keine Veranstaltungen in Einführungswochen

Während der Einführungswochen im April 2021 finden von der Juristischen Fakultät aus keine live-Veranstaltungen statt. Stattdessen bieten wir Ihnen auf der Lernplattform Ilias einen virtuellen Studienstarttag. Noch mehr Informationen, die Sie zum Studienstart benötigen,, finden Sie auf den folgenden Seiten. Wenn Sie nicht zentrale Einführungsveranstaltungen der Universität besuchen wollen, die vor Ort stattfinden, müssen Sie daher nicht unbedingt vor dem 19. April, dem Beginn der Vorlesungszeit, anreisen.

 

Studienbeginn

Um Ihnen den Studienbeginn zu erleichtern, haben wir hier für Sie von uns als wesentlich erachtete Informationen zusammen getragen. Sollten Ihre Fragen hier und in unseren FAQ nicht beantwortet werden, so steht Ihnen unsere Studienfachberatung aber auch die MitarbeiterInnen und Mitarbeiter der Lehrstühle und bei generellen Fragen auch die MitarbeiterInnen der Zentralen Studienberatung zur Verfügung. Scheuen Sie sich nicht, uns anzusprechen!


Wichtige Informationen und Informationsquellen zum Studienbeginn

Speziell zum Studium der Rechtswissenschaft

  • Das Vorlesungsverzeichnis der Juristischen Fakultät finden Sie im ALMA-Portal.
  • Vorlesungsmaterialien finden Sie in Ilias.
  • Studienfachberatung der Juristischen Fakultät
  • Studien- und Prüfungsordnungen
  • FAQ der Juristischen Fakultät
  • Darüber hinaus bietet die Fakultät laufend eine Reihe von Informationsveranstaltungen an. Wichtig für StudienanfängerInnen ist vor allem die Informationsveranstaltung der Studienfachberatung zu den Regelungen der Studien- und Prüfungsordnung über die Übungen für Anfänger, die Orientierungs- und die Zwischenprüfung. Diese Veranstaltung findet im Mai 2021 statt. Die Folien aus der Präsentation des Wintersemesters finden Sie hier.

Zum Studium im Allgemeinen

Welche Termine muss ich unbedingt beachten?

  •  

  • Termin für Bewerbungen und die Immatrikulation / Einschreibung

  • Die Vorlesungszeit des Sommersemesters 2021 beginnt verspätet am Montag, den 19. April 2021 und endet am  Samstag, den 31. Juli 2021. In der sich anschließenden vorlesungsfreien Zeit (ab dem 1. August 2021 bis einschließlich 17. Oktober 2021) schreiben die Studierenden im Staatsxamensstudiengang (wie im Studienplan vorgesehen) Ihre ersten beiden Hausarbeiten im Zivilrecht und im Strafrecht. Die Vorlesungszeit des Wintersemesters 2021/22 beginnt am Montag, den 18. Oktober 2021.

  • Im ersten Semester sollen Sie als Studierende im Staatsexamensstudiengang an den Grundkursen Zivilrecht I, Strafrecht I und Öffentliches Recht I sowie an den Vorlesungen "Verfassungsprozessrecht" und "Deutsche Rechtsgeschichte" teilnehmen und diese Veranstaltungen in Alma belegen. In der Veranstaltung "Deutsche Rechtsgeschichte" ist zudem eine Klausuranmeldung erforderlich. Nebenfachstudierende belegen und besuchen den Grundkurs I ihres Profils, zudem die Vorlesung "Deutsche Rechtsgeschichte" u./o. "Einführung in die Methoden der Rechtswissenschaft für Nebenfachstudierende". Nebenfachstudierende im Profil "Öffentliches Recht" besuchen außerdem die Vorlesung "Verfassungsprozessrecht". Wie Sie Vorlesungen belegen und Klausuren Anmelden, ist hier beschrieben. Die Beleg- und Anmeldefristen finden Sie im Vorlesungsverzeichnis in Alma ("Zeiträume Veranstaltungsbelegung & Prüfungsanmeldung Sommersemester 2021").

  • Im ersten Semester müssen Sie als Studierende im Staatsexamensstudiengang außerdem an drei Pflicht-Fallbesprechungen zu den Grundkursen Zivilrecht I, Strafrecht I und Öffentliches Recht I aktiv und regelmäßig teilnehmen; Nebenfachstudierende nur an der Fallbesprechung die zum Grundkurs I des von Ihnen gewählten Profils angeboten wird. Informationen zum Anmeldeverfahren finden Sie unter "Aktuelles". Die Fallbesprechung/en müssen Sie bis zum 21.04. auf Alma belegen. Nach der Gruppeneinteilung müssen Sie sich dort bis zum 15.07. für die Studienleistung anmelden, damit diese gewertet werden kann.

  • Merkblatt für Studienanfänger: S.o. rechts oben im Download-Bereich.

  • Rückmeldefrist für das Wintersemester 2021/22: 01. Juni bis 15. August 2021.

Welche Prüfungen muss ich im ersten Semester ablegen und welche Studienleistungen erbringen?

  • Am Ende des Semesters wird in der/den Vorlesung/en zur Rechtsgeschichte jeweils eine Klausur geschrieben. Durch das Bestehen einer solchen Klausur erwerben Sie einen Leistungsnachweis in einem sog. Grundlagenfach (Rechtsgeschichte ist ein Grundlagenfach der Rechtswissenschaft), der im Staatsexamesstudiengang durch die Studien- und Prüfungsordnung (§ 2 Abs. 2 StudPrO 2019) sowie die JAPrO (§§ 9 Abs. 2 Nr. 2, 3 Abs. 1 JAPrO 2019) vorgeschrieben ist und im Nebenfach einen zwingenden Bestandteil des verpflichtenden Einführungsmoduls darstellt (s. S. 7f. des Modulhandbuchs). Studierende mit dem Abschlussziel der Ersten juristischen Prüfung sollen diese Klausur spätestens im zweiten Semester versuchen und müssen Sie spätestens im dritten Semester bestehen. Wir empfehlen aber dringend, diese Klausur/en bereits im ersten Semester mitzuschreiben, da ab dem zweiten Semester bereits die ersten Klausuren in den dogmatischen Fächern (Zivilrecht, Strafrecht un Öffentiches Recht) vorgesehen sind und ein erfolglos versuchter Grundlagenschein nur im unmittelbar folgenden Semester wiederholt werden darf. Insgesamt stehen drei Versuche zur Verfügung (zwei im ersten Semester, wenn dieses ein Wintersemester ist und ein weiterer Versuch im zweiten Semester; bei Studienbeginn im Sommersemester verhält es sich umgekehrt). Auch Nebenfachstudierenden müssen (mind.) eine solche Grundlagenklausur bestehen (sie ist Teil der Modulprüfung im Einführungsmodul); wir empfehlen dies ebenfalls im ersten oder spätestens aber im zweiten Semester zu erledigen. Nebenfachstudierenden schreiben im ersten oder im zweiten Semester außerdem eine Klausur in der Vorlesung "Einführung in die Methoden der Rechtswissenschaft für Nebenfachstudierende".

  • Zur Teilnahme an den für das zweite und das dritte Semester vorgesehenen Übungen für Anfänger ist jeweils die regelmäßige und aktive Teilnahme an einer Fallbesprechung im entsprechenden Rechtsgebiet in einem vorausgegangenen Semester erforderlich. Bitte beachten Sie als Studierende mit dem Abschlussziel der Ersten juristischen Prüfung, dass Sie im zweiten Semester an zwei Anfängerübungen teilnehmen sollen und dies wegen der Orientierungsprüfungsfrist auch dringend angeraten ist. Die für das zweite Semester vorgesehenen Übungen sind nach dem Studienplan die Übungen für Anfänger in den Fächern Zivil- und Strafrecht. Sie müssen also im ersten Semester zumindest im Zivil- und im Strafrecht jeweils einen Fallbesprechungsschein erwerben. Wir empfehlen aber dringend, schon jetzt auch regelmäßig an der Fallbesprechung zum Grundkurs Öffentliches Recht I eins teilzunehmen. Für Nebenfachstudierende gilt: Für Sie ist der Besuch der Fallbesprechung zum Grundkurs I und II in dem von Ihnen gewählten Profil erforderlich. Die regelmäßige und aktive Teilnahme ist auch hier Teilnahmevoraussetzung Klausuren der Übung für Anfänger in dem von Ihnen gewählten Rechtsgebiet, durch die Sie das Basismodul abschließen. Wir raten Ihnen dringend, die erste Fallbesprechung bereist im ersten Semester regelmäßig zu besuchen und aktiv daran teilzunehmen.

  • Eine Anleitung zur unbedingt notwendigen Belegung der Fallbesprechung/en finden Sie hier. Eine generelle Anleitung zur Belegung von Lehrveranstaltungen und zur Anmeldung zu Studien- und Prüfungsleistungen hier.

  • Für Studierende mit dem Abschlussziel der Ersten juristischen Prüfung findet im Mai 2021 eine Informationsveranstaltung der Studienfachberatung zu den Regelungen der Studien- und Prüfungsordnung über die Übungen für Anfänger, die Orientierungs- und die Zwischenprüfung statt. Vorab finden Sie die Folien aus der Präsentation aus dem Wintersemester hier.

Was sollte ich sonst noch wissen?

  • Die Verwaltung Ihrer Veranstaltungsbelegungen und Ihrer Anmeldungen zu Studien- und Prüfungsleistungen erfolgt über das alma-Portal (Anleitungen hier und hier; bitte beide beachten). In diesem finden Sie auch das Vorlesungsverzeichnis. In Ilias werden Lehrmaterialien zu den von Ihnen belegten Lehrveranstaltungen ausgegeben. Neben Zoom und WebEx findet an der Fakultät als weiteres Videokonferenztool auch Laterna Verwendung. Auf unsere Podcast können Sie über die VHS-Plattform zugreifen. Hierzu benötigen Sie zunächst eine Jura-LoginID.
  • Im Computer-Zentrum (CZ) der Juristischen Fakultät (Studentenpools in der Neuen Aula und Alten Physik) stehen Ihnen Computerarbeitsplätze mit Zugang zu juristischen Datenbanken, zum Internet u.v.a. zur Verfügung. Soweit Sie ein eigene Notebook oder SmartPhone nutzen möchten, können Sie sich bequem via WLAN verbinden; wir haben in allen Seminar- und Vorlesungsräumen eine gute bis sehr gute WLAN-Abdeckung. Bei Fragen können sie die Sprechstunde des CZ in Anspruch nehmen.
  • Vorbereitend auf die Hausarbeiten am Ende des ersten Semesters empfiehlt es sich, bereits während des Semesters nach Bedarf die Computerkurse Hausarbeitenerstellung mit dem PC und Juristische Datenbanken (Beck-Online, Juris u.a.) für Anfänger zu besuchen. Zudem bietet das Juristische Seminar Kurse zur Literaturrecherche und zum wissenschaftlichen Zitieren an, die Sie unbedingt besuchen sollten. Außerdem stellen wir Ihnen eine "Hausarbeitencheckliste" zur Verfügung.