Institute of Sports Science

Dr. Christian Heiss

Contact
Institute of Sports Science
Wilhelmstraße 124, Room 102
C.Heissspam prevention@vfb-stuttgart.de
Consultation Times: by arrangement


Since 2020
Sport psychological conseiling in elite youth soccer

2019
Certified clinical psychologist ("Approbation")

Field of specialization: Behavioral therapy, IFKV, Bad Dürkheim

2017
Further education in systemic therapy and conseiling

MAGST, Mannheim

Since 2013
Freelance sport psychologist for Olympic training centers

(e.g. OSP Rheinland-Pfalz, OSP Stuttgart)

Since 2012
Freelance sport psychologist and performance psychologist for developing people, teams and high performance culture

Performance Entwicklung, Stuttgart

2011
PhD

TU Munich, Department of Sport Psychology

2005
Diploma in Psychology (equivalent Masters Degree)

University of Koblenz-Landau


Selected publications

Journal articles / Books

Heiss, C. & Oltmanns, K. (2020). Kooperieren statt konfrontieren. Leichtathletiktraining, 31(5), 16-21.

Benthien, O. & Heiss, C. (2019). Qualitätsoptimierung sportpsychologischer Praxis. In K. Staufenbiel, M. Liesenfeld & B. H. Lobinger (Hrsg.), Angewandte Sportpsychologie für den Leistungssport (S. 72-88). Göttingen: Hogrefe.

Heiss, C. & Staufenbiel, K. (2019). Sportpsychologisches Verletzungsmanagement. In K. Staufenbiel, M. Liesenfeld & B. H. Lobinger (Hrsg.), Angewandte Sportpsychologie für den Leistungssport (S. 292-306). Göttingen: Hogrefe.

Heiss, C. & Bischoff, F. (2013). Widerstand ist zwecklos - Umgang mit entsendeten Teilnehmern. Training Aktuell, 24(1), 28 - 30.

Engbert, K., Lockingen, J. & Heiss, C. (2012). Kanusport. In D. Beckmann-Waldenmayer & J. Beckmann (Hrsg.), Handbuch sportpsychologischer Praxis. Mentales Training in den olympischen Sportarten (S. 299-306). Balingen: Spitta.

Heiss, C. (2012). How do elite athletes lead themselves? - Transferring a revised concept of self-leadership to sport psychology. Saarbrücken: Trainerverlag.

Heiss, C. (2012). Keine Lust - was nun? Handlungsempfehlungen zur motivierenden Gesprächsführung mit Jugendlichen. In W. Thomas & L. Josef (Hrsg.), Nachwuchsleistungssport: Heute eine Überforderung?. Belastungsmanagement für SportlerInnen und TrainerInnen (S. 71-77). Lengerich: Pabst.

Heiss, C. & Kraus, U. (2012). Das sportpsychologische Erstgespräch. In D. Beckmann-Waldenmayer & J. Beckmann (Hrsg.), Handbuch sportpsychologischer Praxis. Mentales Training in den olympischen Sportarten (S. 48-59). Balingen: Spitta.

Kraus, U., Engbert, K., Dollinger, A., Heiss, C. & Brand, R. (2012). EGL-SPB - Erstgesprächsleitfaden für die Sportpsychologische Beratung. Tests Info.

Kraus, U., Engbert, K., Dollinger, A., Heiss, C. & Brand, R. (2012). Evaluation eines Erstgesprächsleitfadens für die Sportpsychologische Beratung. Zeitschrift für Sportpsychologie, 19(4), 145-162.

Heiss, C. M. (2011). How do elite athletes lead themselves? - Transferring a revised concept of self-leadership to sport psychology. Dissertation, Technische Universität, Fakultät für Sport- und Gesundheitswissenschaft, München.

Heiss, C., Ziegler, M., Engbert, K., Gröpel, P. & Brand, R. (2010). Self-leadership and volition: Distinct and potentially supplemental constructs? Psychological Reports, 107(2), 447-462.

Zier, E., Heiss, C. & Ehrlenspiel, F. (2010). Einflussfaktoren auf die Belastbarkeit. Modelle und deren Anwendung aus sportpsychologischer Perspektive. Leipziger Sportwissenschaftliche Beiträge, 2(51), 45-74.

Heiss, C., Engbert, K., Gröpel, P. & Beckmann, J. (2009). Selbstführung - eine psychologische Schlüsselkompetenz zur Talententwicklung im Individualsport. In G. Neumann (Hrsg.), BISp-Symposium. Talentdiagnostik und Talentprognose im Nachwuchsleistungssport. Bonn, 4./5. März 2009 (S. 174-177). Köln: Sportverlag Strauß.

Ehrlenspiel, F., Beckmann, J., Maier, S., Heiss, C. & Waldenmayer, D. (Hrsg.). (2007). Diagnostik und Intervention - Bridging the gap. 39. Jahrestagung der Arbeitsgemeinschaft für Sportpsychologie (asp) gemeinsam mit dem Bundesinstitut für Sportwissenschaft vom 17.-19. Mai 2007 in München. Abstracts. Hamburg: Czwalina.

Heiss, C. (2006). Psychologische Erfolgsfaktoren der Existenzgründung. Grundlagen, Studie, Diskussion. Saarbrücken: VDM-Verlag Dr. Müller.


Functions

  • Sport psychologist DFB Elite Referee 
  • Supervisor
  • Member of „Mental Gestärkt“ section clinical psychology
  • Reviewer Zeitschrift für Sportpsychologie