Juristische Fakultät

Das Team 2021/2022

V.l.n.r.: Blanca Ensminger, Adrian König (Coach), Jakob Streich, Lyne Tinawi, Lennart Fischer;
es fehlen: Michel Boven (Coach), Felipe Hajek Gross (Coach)

Auch im kommenden Jahr beteiligt sich die Tübinger Universität mit einem Team am Willem C Vis International Commercial Arbitration Moot.

Für die Juristische Fakultät treten an:

Blanca Ensminger und Jakob Streich

Bevor sich Blanca Ensminger im Wintersemester 2019/20 dem Studium der Rechtswissenschaft widmete, sammelte sie wertvolle Erfahrungen in Lateinamerika. Dabei reiste sie eigenständig durch verschiedene Länder und lernte dabei unter anderem, auch in herausfordernden Situationen einen kühlen Kopf zu bewahren. Diese Standhaftigkeit kam ihr häufig zugute. Während der Schulzeit engagierte sie sich als Mitglied der Schüler-Mit-Verantwortung sowie als Schülervertreterin in regelmäßigen Schulkonferenzen. Inzwischen ist sie 21 Jahre alt und versucht trotz des fordernden Studiums, stets über sich hinauszuwachsen, weshalb sie am Zertifikatsstudiengang Recht-Ethik-Wirtschaft teilnimmt. Blanca zeichnet außerdem ihr ausgeprägter Teamgeist aus, welchen sie beim regelmäßigen Fußballspielen unter Beweis stellt. Übrige Zeit verbringt sie dabei gerne bei ihrem Pferd. Auch privat ist Blanca ein gern gesehener Gast; nicht nur wegen ihrer offenen Art, sondern auch aufgrund ihrer Kreativität bei der Zubereitung von Cocktails.  

Jakob Streich ist 19 Jahre alt und seit dem Wintersemester 2020/21 an der Juristischen Fakultät. Schon zu Schulzeiten war es ihm wichtig, auch nicht im Lehrplan vorgesehenen Aktivitäten nachzugehen. So war er Schülersprecher, Chefredakteur in der Schülerzeitung und Jugendbegleiter beim Schulsanitätsdienst. Sein besonderes Engagement wurde dabei mit dem Thomas-Geiselhart-Sozialpreis ausgezeichnet. Auch während des Studiums scheut sich Jakob nicht, über den Tellerrand hinauszuschauen, ist hierfür bei der Studienvereinigung ELSA aktiv und nimmt darüber hinaus ebenfalls am Zertifikatsstudiengang Recht-Ethik-Wirtschaft teil. Große Begeisterung findet Jakob am Bekochen seiner Gäste. Und nicht nur beim leidenschaftlichen Fotografieren bewahrt Jakob einen scharfen Blick, sondern auch bei gesellschaftlichen und politischen Diskussionen bringt er wertvolle Beiträge ein. Seine konzentrierte und gleichzeitig offene Art macht ihn zu einer Bereicherung unseres Teams.

Lyne Tinawi und Lennart Fischer

Lyne Tinawi ist 20 Jahre alt und studiert – wie Blanca – seit dem Wintersemester 2019/20 Rechtswissenschaften in Tübingen. Ihr besonderes Engagement für außergewöhnliche Tätigkeiten zeichnete sich schon während der Schulzeit ab. Dort war auch sie nicht nur Schülersprecherin, sondern ebenfalls im Jugendgemeinderat aktiv und setzte sich dort vor allem für nachhaltige Kommunalpolitik ein. Sie ist zweisprachig und in den USA aufgewachsen, spricht Englisch verhandlungssicher und Deutsch sowie Arabisch auf Muttersprachniveau. Sie nahm an der Tübinger Refugee Law Clinic teil, bei der sie inzwischen als Beraterin tätig ist. Außerdem ist sie als Jugendleiterin in einer Einrichtung namens gÖrls e. V. tätig und fördert hier die politische Weiterbildung junger Mädchen. Das Team wird durch sie nicht nur um eine motivierte und scharfsinnige Teilnehmerin erweitert, sondern auch durch ihre humorvolle und lebensfrohe Persönlichkeit bereichert. Ihre Freizeit verbringt Lyne gerne mit ihren Freunden. Dabei ist sie immer für einen Spaß und Kulinarik zu begeistern. 

Lennart Fischer ist ebenfalls 20 Jahre alt und – wie Jakob – seit dem Wintersemester 2020/21 Student an der Fakultät. Direkt nach dem Abitur verbrachte der gebürtige Schwabe sieben Monate in Nairobi, Kenia. Neben dem interkulturellen Austausch schärfte diese Erfahrung seinen Geist für die Dinge, die ihm wichtig sind und für die er sich einsetzen möchte. Heute engagiert er sich neben seinem Studium ehrenamtlich bei einer Entsenderorganisation für Auslandsaufenthalte im Globalen Süden, um von seinen eigenen Erfahrungen zu berichten und auch anderen diese prägende Möglichkeit zu eröffnen. Er liebt die Gemeinschaft und schätzt seine Mitmenschen; sei es bei einem Fußball- oder Tennisspiel oder dem gemeinsamen Besuch von Kulturveranstaltungen. Außerdem ist er politisch sehr interessiert und versiert, und hätte Freude daran, seine Fähigkeiten später diesem Bereich zu widmen. Durch seine Aufgeschlossenheit und Freude am Diskutieren möchte er das Team voranbringen und für eine angenehme Arbeitsatmosphäre sorgen.