Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät

Die Mittelbauvertretung der WiSo-Fakultät

Herzlich Willkommen auf der Seite des Mittelbaus der WiSo-Fakultät!

Hier stellen wir euch Informationen zur (hochschulpolitischen) Vertretung des Mittelbaus zur Verfügung.

Die Mittelbauvertretung der WiSo-Fakultät

Der akademische Mittelbau der Universität besteht aus allen Personen, die wissenschaftlich tätig sind und vertraglich an der Universität angestellt sind (z.B. Promivierende, Post-Docs und Projektmitarbeiter*innen)

 

Kontakt

Eure aktuellen Vertreter*innen sind:

Beratende Mitglieder:

Aktuelles

Problemlagen und Bedarfe des WiSo-Mittelbaus in Folge der Covid-19-Pandemie und aktuelle Unterstützungsmaßnahmen

Es gab eine Stellungnahme vom Mittelbau, um auf die Belange des Mittelbau aufmerksam zu machen. Offener Brief

Das Wissenschaftszeitvertragsgesetz (WissZeitVG) wurde aufgrund der aktuellen Ausnahmesituation um zeitlich begrenzte Übergangsregelungen ergänzt. Dadurch besteht die Möglichkeit der Verlängerung der eigenen Stelle auf 6 bzw. 12 Monate auf Antrag für wissenschaftliches Personal in der Qualifizierungsphase und von Beamt*innen auf Zeit. Weitere Informationen sind hier zu finden

Darüber hinaus ist eine Beantragung von unterstützenden Hilfskraftmitteln für Personen mit Betreuungsaufgaben formlos via E-Mail an den Gleichstellungsbeauftragten der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät möglich. Weitere Informationen sind hier zu finden.

Mittelbautreffen

Es finden regelmäßige Mittelbautreffen statt. Das letzte Treffen fand am 09.06.2021 statt. Das nächste Treffen ist zu Beginn des kommenden Wintersemesters geplant. Informationen zu den Treffen werden über den Verteiler mitgeteilt.

Anmeldung zum Verteiler des WiSo-Mittelbaus

Der Mail-Verteiler informiert über wichtige Veranstaltungen und Hinweise den Mittelbau betreffend, anstehende Wahlen und zu besetzende Positionen sowie Vernetzungs- und Austauschtreffen. Eine Anmeldung zum Verteiler wird für alle (neuen) Mitarbeiter*innen empfohlen.

An- und Abmeldung erfolgen über diesen Link: https://listserv.uni-tuebingen.de/mailman/listinfo/mittelbau_wiso 

Die Mittelbauvertretung in der Berufungskommission für die Besetzung von Professuren

In den Berufungskommissionen für neue Professuren sind alle Statusgruppen beteiligt (Professorinnen und Professoren, eine hochschulexterne sachverständige Person, zwei sog. fachkundige Frauen, eine akademische Mitarbeiterin oder ein akademischer Mitarbeiter, eine Doktorandin oder ein Doktorand, zwei Studierende, die Gleichstellungsbeauftragte sowie ein Mitglied des Rektorats oder des Dekanats als Vorsitzende oder Vorsitzender und eine Berichterstatterin oder ein Berichterstatter).[1] Dafür braucht es engagierte Personen, die Position und Interessen des Mittelbaus einbringen und stellvertreten. Diese Position kann von jeder*m Angehörige*n des Mittelbaus übernommen werden. Eine fachliche sowie institutionelle Nähe zu der zu besetzenden Professur ist sinnvoll.

Hier geht es zum „FAQ zur Mittelbau-Beteiligung an Berufungskommissionen“. Über zu besetzende Posten in den Berufungskommissionen wird über den Verteiler des WiSo-Mittelbaus (siehe oben) informiert.

[1] Siehe Leitfaden für Berufungsverfahren, Stand: 9. März 2017, mit einigen Änderungen zu den Kap. 5 und 11 im März 2021

Abgrenzung zu anderen Statusgruppenvertretungen

Statusgruppe der Promovierenden: Seit 2018 hat das Land BW die Gruppe der Promovierenden zu einer eigenen Statusgruppe deklariert (siehe § 60 Absatz 1 Satz 1 Buchstabe b LHG BW). Hierzu zählen alle Promovierenden, die an der Universität Tübingen eingeschrieben sind und nicht Angehörige des Mittelbaus sind. Sofern die Promotion mit einer Anstellung an der Uni verbunden und ein Vertragsumfang von 50% oder mehr vorliegt, muss die betreffende Person sich vor jeder Gremienwahl (siehe Schaubild) entscheiden, welcher Statusgruppe sie sich zugehörig fühlt (Mittelbau oder Statusgruppe der Promovierenden).

Doktorand*innen-Konvent: Der Konvent ist die zentrale Vertretung der Gesamtheit der an der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät promovierenden Doktorand*innen beider Statusgruppen (Mittelbau oder Promovierenden). Für weitere Infos besuchen Sie die Website des Doktorand*innen-Konvents.