Universitätsbibliothek

Fachinformationsdienst (FID) Kriminologie

Der Fachinformationsdienst (FID) Kriminologie wird von der Universitätsbibliothek Tübingen und dem Institut für Kriminologie an der Universität Tübingen betreut. In der Datenbank KrimDok wird kriminologisch relevante Literatur umfassend nachgewiesen und nach Möglichkeit ein schneller und ortsunabhängiger Zugriff auf die Volltexte zur Verfügung gestellt.

Ansprechpartner:

 

KrimDok

KrimDok ist ein bibliographisches Nachweissystem für kriminologische Literatur. Die Datenbank setzt sich aus verschiedenen Literatur- bzw. Buchbeständen zusammen und umfasst auch Einzelbeiträge aus Zeitschriften und Sammelwerken sowie graue Literatur.

Über KrimDok ist auch der Zugriff auf das Volltextangebot des FID Kriminologie möglich.

Zu KrimDok

Sammelprofil

Der FID Kriminologie erwirbt fachrelevante Spezialliteratur. Es handelt sich dabei um einschlägige Werke sowie um kriminologisch interessante Werke aus den Bezugswissenschaften Soziologie, Psychologie, Pädagogik und Rechtswissenschaft.

I. Kernbereiche

  • Kriminalität und Kriminalisierung
  • Kriminalpolitik
  • Kriminalprävention
  • Kriminalprognose und Behandlungsprognose
  • Täterpersönlichkeit, Täterkategorien und Tätergruppen
  • Viktimologische Fragen der Kriminologie
  • Strafverfolgung und Diversion bzw. informeller Sanktionierung
  • Strafen und Maßregeln sowie Strafvollstreckung
  • Strafvollzug, Jugendstrafvollzug und Maßregelvollzug
  • Täterüberwachung und Täterbehandlung in Freiheit
  • Alternativen zur klassischen Strafjustiz (Transitional Justice, Restorative Justice, Täter-Opfer-Ausgleich etc.)

II. Randbereiche

Kriminologische Aspekte

  • von Sozialen Problemen
  • von Recht, Wirtschaft und Gesellschaft
  • von Sozialisation und informeller sozialer Kontrolle
  • der Institutionen und Verfahren formeller Sozialkontrolle
  • von Normativität der Gesellschaft (Normbildung, Normsetzung, Normbruch und soziale Reaktion)

Falls Sie ein Werk vermissen, das zum Erwerbungsprofil des FID Kriminologie passt, können Sie einen Anschaffungsvorschlag äußern.

Volltextangebot des FID Kriminologie

Das Volltextangebot des FID Kriminologie umfasst zum einen so genannte „graue Literatur“ (z.B. Berichte aus Ministerien, Publikationen von Gesellschaften, NGOs und Vereinen etc.), die in einem Repository zusammengestellt wird.

Zum anderen werden gemeinfreie wissenschaftliche Monographien an der Tübinger Universitätsbibliothek manuell digitalisiert und in DigiKrimDok gesammelt zur Verfügung gestellt.

Alle Volltexte können in der Datenbank KrimDok recherchiert und aufgerufen werden.

Weitere Services des FID Kriminologie

  • Mitteilungen und Termine: Hier finden Sie aktuelle fachrelevante Mitteilungen und Termine.
  • Kriminologische Newsletter
  • Kriminologische Ressourcen im Internet: Hier finden Sie eine Sammlung mit kriminologisch relevanten Webseiten.
  • Anschaffungsvorschlag: Hier können Sie dem FID Kriminologie ein Buch zur Anschaffung vorschlagen
  • Zeitschriftenlizenzen: Aufsätze aus lokal lizenzierten kriminologischen Fachzeitschriften und Aufsätze aus Zeitschriften, für die es Nationallizenzen gibt, werden der Fachcommunity über den überregionalen Leihverkehr zur Verfügung gestellt. Zukünftig sollen im Rahmen der rechtlichen Möglichkeiten auch andere kostenpflichtige digitale Ressourcen zur Verfügung gestellt werden.