Philosophische Fakultät

Nachrichtenarchiv

25.03.2014

60 Jahre Institut für Geschichtliche Landeskunde und Historische Hilfswissenschaften

Motto: Landeskunde zum Mitmachen

Das Institut für Geschichtliche Landeskunde und Historische Hilfswissenschaften feiert in diesem Jahr unter der Schirmherrschaft von S.K.H. Carl Herzog von Württemberg sein sechzigjähriges Bestehen. Unter unserem Motto „Landesgeschichte zum Mitmachen“ haben wir ein vielfältiges Festprogramm für das ganze Jahr zusammengestellt, das für jeden etwas bietet: zwei historische Fahrradexkursionen, eine Burgenrallye für Kinder, eine herzogliche Weinprobe, eine Vortragsreihe mit dem Titel „Was ist schwäbisch?“, das mehrteilige „Württembergrätsel“ im Schwäbischen Tagblatt und vieles mehr. Höhepunkt des Jubiläums ist aber das Festwochenende am 3. und 4. Oktober 2014, an dem wir alle Interessierten zu uns ins Institut einladen, um Geschichtsforschung hautnah zu erleben.

Dieses Programm entspricht dem Selbstverständnis des Instituts, mehr zu sein als ein Ort wissenschaftlicher Forschung und Lehre. Vielmehr war und ist es stets unser Bedürfnis, nah an den Menschen zu bleiben, die sich für Landesgeschichte interessieren. Mit dieser Absicht wurde das Institut 1954 gegründet. Und dank der Verdienste meiner Vorgänger Otto Herding, Hansmartin Decker-Hauff, Dieter Mertens und Sönke Lorenz hat das Institut in den vergangenen Jahrzehnten tatsächlich eine enorme Breitenwirkung im Land erreicht.

„Es war und ist uns ein Bedürfnis, nah an den Menschen zu sein, die sich für Landesgeschichte interessieren“

Um daran anschließen zu können, sind wir besonders dankbar, für dieses Jubiläum den Verein der Freunde und Förderer des Instituts hinter uns zu wissen. Nur mit der Unterstützung des Vereins und vieler weiterer Freunde war es uns möglich, unsere zahlreichen Ideen in ein handfestes Festjahresprogramm zu verwandeln, das bis auf wenige besonders aufwendige Veranstaltungen kostenlos ist und deswegen auf Spenden angewiesen ist. Ebenso dankbar sind wir für die großzügige Unterstützung unserer Sponsoren: dem Verein der Freunde der Tübinger Kultur e.V. und der Baden-Württembergischen Bank.

Lassen Sie sich also begeistern von den vielfältigen Angeboten, die unsere Mitarbeiter, Freunde und Förderer erdacht haben. Ich wünsche Ihnen viel Freude und interessante Stunden dabei!

Zurück