Philosophische Fakultät

Konvent der Doktorandinnen und Doktoranden der Philosophischen Fakultät

Was ist der Konvent?

Bislang wurden Doktorandinnen und Doktoranden nicht als eigene Statusgruppe anerkannt, obwohl ihre Belange sich nicht einfach mit denen der anderen Studierenden decken und nicht alle zugleich Teil des akademischen Mittelbaus sind. Bisher konnten sich die Doktorandinnen und Doktoranden an keine unabhängige Stelle wenden, wenn es um Belange ging wie z.B. Veränderungen der Promotionsordnung, die Betreuungsvereinbarung oder das Angebot der Graduiertenakademie. Der Konvent schließt diese Lücke und vertritt die Interessen aller Doktorandinnen und Doktoranden an der Philosophischen Fakultät. Das Landeshochschulgesetz (§ 38 LHG Absatz 7) sieht die Einrichtung von Konventen als Interessenvertretung aller Doktorandinnen und Doktoranden vor. In Tübingen werden diese Konvente auf fakultärer Ebene eingerichtet.

Was sind die Aufgaben des Konvents?

Der Konvent ist eine zentrale Vertretung aller Doktorandinnen und Doktoranden der Philosophischen Fakultät. Er steht für ihre Interessen ein und bietet ihnen ein zentrales Forum. Der Konvent ist in Änderungen der Promotionsordnung eingebunden. Er entsendet ein beratendes Mitglied in den Fakultätsrat und berät und informiert ihn in allen die Doktorandinnen und Doktoranden betreffenden Fragen. Darüber hinaus kann der Konvent seine Arbeit beliebig selbst gestalten und zu hochschulpolitischen Themen Stellung nehmen.

Stammtisch

Einmal im Monat findet ein allgemeiner Stammtisch in der Gaststätte Boulanger in der Collegiumsgasse 2 statt, bei dem es nicht nur um den Konvent, sondern vor allem um einen ungezwungenen Austausch geht. Alle Promovierenden und an der Promotion Interessierte sind dazu herzlich eingeladen. Die Termine dazu findet ihr hier.

Ansprechpartner

Nathalie Walker
(E-Mail: doktorandenkonventspam prevention@philosophie.uni-tuebingen.de)