Institut für Soziologie
Institut für Soziologie

Schön, dass Sie da sind

 

Was genau ist Soziologie?

Soziolog:innen identifizieren und analysieren gesellschaftliche Prozesse, wodurch sie Muster und Kontexte erkennen können, die anderen verborgen bleiben. Sie lernen die Ursachen und Auswirkungen von individuellem und kollektivem Handeln zu verstehen und  die Funktionen sozialer Systeme zu beschreiben. Dadurch lassen sich komplexe Zusammenhänge und die Vielfältigkeit gesellschaftlicher Wirklichkeit analysieren und erklären. Dieses Wissen lässt sich später in die soziale Praxis zurückführen. Denn wer Gesellschaften und soziale Prozesse besser versteht, kann auf sie angemessen reagieren – sei es durch Öffentlichkeitsarbeit, Information und Aufklärung, Politikberatung, Maßnahmenplanung, oder andere Tätigkeiten.

Die Soziologie ist eine Wissenschaft für neugierige und kritische Köpfe, die besser verstehen wollen wie Gesellschaften funktionieren, wie Menschen ihre Beziehungen gestalten und welche tiefgreifenden Verwerfungen sich hinter den Hochglanz-Fassaden von Politik, Medien und Wirtschaft verbergen.

Prof. Dr. Boris Nieswand

Was kann ich nach dem Studium damit machen?

Die Berufsperspektiven für Soziolog:innen sind vielfältig, auch wenn der Begriff der „Soziologie“ in den meisten Berufsbezeichnungen gar nicht vorkommt. Die im Studium erworbenen Kenntnisse und Kompetenzen erschließen zahlreiche Berufsfelder – ob in eher klassischen Berufsbereichen wie Forschung und Lehre, Journalismus und Beratung, oder neueren Berufsfeldern wie dem der Data Science.

Sie möchten mehr über die beruflichen Perspektiven für Soziolog:innen erfahren? Auf der Seite zur Berufsorientierung finden Sie weitere Informationen. Für Erfahrungsberichte von Soziolog:innen besuchen Sie auch die Website mehralstaxifahren.de.

An der Soziologie ist vorteilhaft, dass einem die Welt offensteht. Man kann jeden Beruf ergreifen, den man machen möchte. Ob Politik, Journalismus oder Unternehmensberatung... Heutzutage gibt es nicht mehr nur die klassischen Einstiegswege.

Alicja Rdzanek, Unternehmensberaterin

Warum sollte ich am Tübinger IfSoz studieren?

Tübingen ist eine international renommierte Universitätsstadt, bekannt für exzellente Wissenschaft, Forschung und Innovation. Und weil sich deshalb so viele junge Studierende und Akademiker:innen aus der ganzen Welt hier aufhalten, ist Tübingen eine sehr lebendige und offene Stadt, in der jede:r schnell Anschluss findet. Die Stadt selbst besticht durch ihre pittoreske, mittelalterliche Altstadt, tolle Kulturangebote und ein hohes Maß an Lebensqualität inmitten viel grüner Umgebung. 

An unserem Institut kann man Soziologie ganz nah an den aktuellen Forschungsfragen unserer Zeit erlernen und begegnet Menschen, die sich interessante Gedanken über unsere Gesellschaft und deren Zukunft machen. Ein internationaler Forschungsbetrieb, erstklassige Dozenten:innen, moderne Ausstattung und jede Menge Spaß und Austausch mit Kommiliton:innen runden das Studium ab. Hochkarätige internationale Wissenschaftler:innen und Gastdozenten:innen ergänzen die Lehre und versprechen Abwechslung im Studienalltag. Wir legen Wert auf ein gutes Betreuungsverhältnis und eine persönliche Atmosphäre, die wir das ganze Studium über pflegen. Ihren beruflichen Werdegang ebnen wir durch eine breite, forschungsnahe Methodenausbildung (quantitativ und qualitativ) sowie ein hervorragendes Netzwerk, auch zum interdisziplinären Forschungscampus der Exzellenzuniversität Tübingen. 

Als Erstsemesterstudierende werden Sie besonders in der Orientierungswoche an die Hand genommen und in das Institut integriert. Wer das studentische Leben am Institut mitgestalten möchte, ist herzlich eingeladen sich aktiv in unserer Fachschaft einzubringen. 

An Tübingen gefällt mir, dass es einerseits klein ist, d.h. man hat nicht eine so große Stadt, man hat kurze Wege, und gleichzeitig ist es eine Studentenstadt, es ist sehr international und man findet schnell Anschluss.

Gene Lisai, Student am IfSoz

Die einzelnen Studiengänge im Kurzüberblick

Bachelor
Soziologie

Master Soziologie:
Diversität und Gesellschaft

Master Soziologie mit Schwerpunkt
Empirische Sozialforschung

Master of Public Policy
and Social Change