Juristische Fakultät

Prof. Dr. Johannes Saurer, LL.M. (Yale)

Publikationen:

Monographien

  • Der Einzelne im europäischen Verwaltungsrecht. Die institutionelle Ausdifferenzierung der Verwaltungsorganisation der Europäischen Union in individueller Perspektive. Mohr Siebeck, Tübingen 2014 (Jus Publicum Bd. 228), XXII und 550 Seiten.
     
  • Die Funktionen der Rechtsverordnung. Der gesetzgeberische Zuschnitt des Aufgaben- und Leistungsprofils exekutiver Rechtsetzung als Problem des Verfassungsrechts, ausgehend vom Referenzgebiet des Umweltrechts, Duncker & Humblot, Berlin 2005 (Schriften zum Öffentlichen Recht Bd. 1008), 562 Seiten.

 

Herausgeberschaft

  • The U.S. Supreme Court and Contemporary Constitutional Law: The Obama Era and Its Legacy, Nomos Verlag/Routledge Publishers, 2019, 312 Seiten (mit A.-B. Kaiser und N. Petersen).

 

Kommentierungen

  • Art. 86 Grundgesetz, in: Wolfgang Kahl/Christian Waldhoff/Christian  Walter (Hrsg.), Bonner Kommentar zum Grundgesetz, Loseblatt-Kommentar,  121 S., C.F. Müller Heidelberg, 190. Aktualisierung April 2018.
     
  • Art. 289 AEUV (Ordentliches und besonderes Gesetzgebungsverfahren), S. 945-963; Art. 292 AEUV (Empfehlungen), S. 999-1004; Art. 293 AEUV (Kommissionsvorschlag; Änderungsrecht), S. 1005-1011; Art. 294 AEUV (Ordentliches Gesetzgebungsverfahren), S. 1012-1037; Art. 295 AEUV (Interinstitutionelle Vereinbarungen), S. 1038-1045; Art. 296 AEUV (Wahl der Handlungsform; Begründung), S. 1046-1059; Art. 297 AEUV (Formvorgaben), S. 1060-1068; Art. 298 AEUV (Europäische Verwaltung), S. 1069-1080; Art. 299 AEUV (Vollstreckung), S. 1081-1084, in: Ulrich Häde/Carsten Nowak/Matthias Pechstein (Hrsg.), Frankfurter Kommentar zu EUV, GRC und AEUV, Bd. 4. Mohr Siebeck, Tübingen 2017.

 

Aufsätze und Beiträge zu Gemeinschaftswerken

  • Grundstrukturen des Bundes-Klimaschutzgesetzes, NuR 2020, S. 433-439.
     
  • (mit K. Purnhagen) Liability of EU Member States under EU law, in: W. Kahl/M. Weller (Hrsg.), Climate Change Litigation, C. H. Beck/Hart Publishing, 2020 (im Erscheinen).
     
  • COVID-19 and Cooperative Administrative Federalism in Germany, The Regulatory Review, May 13, 2020.
    https://www.theregreview.org/
     
  • Heilung von Verfahrensfehlern in umweltrechtlichen Zulassungsverfahren, in: Dokumentation zur 42. Wissenschaftlichen Fachtagung der Gesellschaft für Umweltrecht e.V. 2019, 2020 (im Erscheinen).
     
  • Transformationspfade in Energiesystemen- Steuerungsziele und -instrumente in Deutschland, Frankreich und Großbritannien, dms (der moderne Staat) 12 (2019), S. 282-298.
     
  • Verfahrensregeln im internationalen Klimaschutzrecht, NuR 2019, S. 145-151.
     
  • Strukturen gerichtlicher Kontrolle im Klimaschutzrecht – Eine rechtsvergleichende Analyse, ZUR 2018, 679–686.
  • Administrative Law, in: Gerhard Wagner/Joachim Zekoll (Hrsg.), Introduction to German Law, Kluwer Law International, 3. Aufl. 2018, S. 97–130.
     
  • Perspektiven eines Bundes-Klimaschutzgesetzes, Natur und Recht (NuR) 2018 S. 581-587. https://link.springer.com/journal/10357/40/9/page/1
     
  • (mit J. H. Klement) Umweltschutz und Fachplanung, in: Eckard Rehbinder/Alexander Schink (Hrsg.), Grundzüge des Umweltrechts, Erich Schmidt Verlag, 5. Aufl. 2018, S. 335-409.
     
  • Die Rolle von Bundesbehörden im Regulierungsrecht der digitalisierten Energiewende, DÖV 2018, S. 732-738.
     
  • Klimaschutz und Abwägungsentscheidungen in der raumbezogenen  Planung, Zeitschrift für Europäisches Umwelt- und Planungsrecht  (EurUP) 2018, S. 183-187.
     
  • Digitalisierte Energiewende – Konsequenzen  für Gemeinden und  kommunale Unternehmen, in: Martin Kment (Hrsg.), Energiewirtschaft und  kommunale Selbstverwaltung, Tagungsband 4. Dt. Umwelt- u.  Infrastrukturrechtstag, Mohr Siebeck 2018, S. 95-109.
     
  • Die Verwaltungsakzessorietät des Umweltstrafrechts – Eine  Koordinationsstrategie im Wandel, Die Verwaltung 50 (2017), S. 339-365.
     
  • Klimaschutzziele global, europäisch, national – Was ist rechtlich  verbindlich?, NVwZ 2017, S. 1574-1579.
     
  • The Law of Energy Efficiency in Germany, in: Piergiuseppe Biandrino/Marinella de Focatiis (Hrsg.), Efficienza energetica ed efficienza del sistema dell'energia: un nuovo modello?, Wolters Kluwer  Italia, Milano 2017, S. 71-82.
     
  • EU Agencies 2.0: The New Constitution of Supranational Administration beyond the EU Commission, in: Susan Rose-Ackerman/Peter L. Lindseth/Blake Emerson (Hrsg.), Comparative Administrative Law, Edward Elgar, Cheltenham, UK/Northampton, MA, USA, 2. Aufl. 2017, S. 619-631.
     
  • Das Verschuldenserfordernis im Umweltschadensgesetz, Natur und Recht (NuR) 2017, S. 289-292.Neue Entwicklungen bei der Vollzugskontrolle im europäischen Umweltrecht, Zeitschrift für Europäisches Umwelt- und Planungsrecht (EurUP) 2016, S. 78-89.
     
  • Die einheitsstiftende Funktion des Rechtsschutzes in der Europäischen Union, Rechtswissenschaft 2016, S. 26 - 45.
     
  • Rechtsvergleichende Betrachtungen zur Energiewende, Jahrbuch des öffentlichen Recht (JöR) 64 (2016), S. 411 - 430.
     
  • Rechtswirkungen der Windenergieerlasse der deutschen Bundesländer, NVwZ 2016, S. 201 - 205.
     
  • (mit K. Purnhagen), ●Klimawandel vor Gericht – Der Rechtsstreit der Nichtregierungsorganisation „Urgenda“ gegen die Niederlande und seine Bedeutung für Deutschland, ZUR 2016, S. 16 - 23.
     
  • Die fachgesetzliche Modernisierung des Verwaltungsakts am Beispiel des Frequenzverwaltungsrechts des TKG, Die Verwaltung 48 (2015), S. 115 - 134.
     
  • Das Klimaschutzrecht der USA seit dem Amtsantritt von US - Präsident Barack Obama, JZ 2015, S. 401 - 406.
     
  • Bürgerbeteiligung und Planungsverfahren, erscheint in: Denise Renger/Peter Neumann (Hrsg.), Sachunmittelbare Demokratie im interdisziplinären und internationalen Kontext 2012/2013, Baden-Baden 2014.
     
  • Die Errichtung von Europäischen Agenturen auf Grundlage der Binnenmarktharmonisierungskompetenz des Artikel 114 AEUV - Zum Urteil des EuGH über die Europäische Wertpapier- und Marktaufsichtsbehörde (ESMA) vom 22. Januar 2014 (Rs. C-270/12), DÖV 2014, S. 549 - 556.
     
  • Der kompetenzrechtliche Verhältnismäßigkeitsgrundsatz im Recht der Europäischen Union, JZ 2014, S. 281 - 286.
     
  • Die rechtliche Beziehung der Schweiz zu den Europäischen Agenturen,  Schweizerisches Zentralblatt für Staats- und Verwaltungsrecht (ZBl.), 2013, S. 415 - 431.
     
  • Die Organisationsfreiheit des Unionsgesetzgebers, Zeitschrift für Gesetzgebung (ZG), 2013, S. 250 - 265.
     
  • Großvorhaben als Herausforderung an den demokratischen Rechtsstaat, DVBl. 2012, S. 1082 - 1089.
     
  • Die Hart-Dworkin-Debatte als Grundlagenkontroverse der angloamerikanischen Rechtsphilosophie: Versuch einer Rekonstruktion nach fünf Jahrzehnten, ARSP 98 (2012), S. 215 - 232.
     
  • Die Globalisierung des Verhältnismäßigkeitsgrundsatzes, Der Staat 51 (2012), S. 3 - 33.
     
  • Der allgemeine Gleichheitssatz: Weimarer Einflüsse auf das Grundgesetz, in: A. v. Ungern-Sternberg/ U. J. Schröder (Hrsg.), Die Aktualität der Weimarer Staatsrechtslehre, Mohr Siebeck, Tübingen 2011, S. 101 - 118.
     
  • Supranational Governance and Networked Accountability Structures: Member State Oversight of EU Agencies, in: S. Rose-Ackerman/P. L. Lindseth (Hrsg.), Comparative Administrative Law, Edward Elgar, Cheltenham, UK/Northampton, MA, USA, 2010, S. 618-631; Nachdruck in: European Journal of Risk Regulation, 2011, S. 17  -27.
     
  • Individualrechtsschutz gegen das Handeln der Europäischen Agenturen, EuR 2010, S. 51 - 66.
     
  • Transition to a New Regime of JudicialReview of EU Agencies, Besprechung von EuG, Rs. T-70/05, Evropaiki Dynamiki v. EMSA, European Journal of Risk Regulation 2010, S. 325 - 327.
     
  • Das Recht als symbolische Form und Gegenstand der praktischen Philosophie: Zur Rechts- und Staatsphilosophie Ernst Cassirers, ARSP 95 (2009), S. 490 - 509.
     
  • Das ökonomische Paradigma als Herausforderung an die verwaltungsrechtliche Systembildung – dargestellt am Beispiel der Handelbarkeit von Nutzungsrechten, in: Towfigh/Schmolke/Petersen/Lutz-Bachmann/Lange/Grefrath (Hrsg.), Recht und Markt - Wechselbeziehungen zweier Ordnungen, 49. Assistententagung Öffentliches Recht, Nomos, Baden-Baden 2009, S. 183 - 203.
     
  • Die Begründung im deutschen, europäischen und US-amerikanischen Verwaltungsverfahrensrecht, Verwaltungsarchiv 100 (2009), S. 364 - 390.
     
  • Der Rechtsschutz gegen Entscheidungen und Fachgutachten der Europäischen Agenturen nach dem Sogelma-Urteil des EuG, DVBl. 2009, S. 1021 - 1027.
     
  • Die Landesdatenschutzgesetze als Rechtsgrundlage für die kommunale Videoüberwachung? - Zum Kammerbeschluss des Bundesverfassungsgerichts vom 23. Februar 2007, 1 BvR 2368/06, DÖV 2008, S. 17 - 21.
     
  • Rechtsverordnungen zur Umsetzung europäischen Richtlinienrechts, JZ 2007, S. 1073 - 1077.

 

Rezensionen

  • Oliver Streckert, Verwaltungsinterner Unionsrechtsschutz, Tübingen 2016, Common Market Law Review 54 (2017), S. 664-665.
     
  • Matthias Jestaedt/Oliver Lepsius (Hrsg.), Verhältnismäßigkeit – Zur Tragfähigkeit eines verfassungsrechtlichen Schlüsselkonzepts, Tübingen 2015, AöR 142 (2017), S. 316-319.
     
  • Katja Michel, Institutionelles Gleichgewicht und EU-Agenturen, Berlin 2015, Die Verwaltung 49 (2016), S. 432 - 435.
     
  • Ioannis Thannos, Die Reichweite der Grundrechte im EU-Kartellverfahrensrecht, Berlin 2015, Wirtschaft und Wettbewerb (WuW) 2016, S. 18 - 18.
     
  • Eric Hilgendorf/Frank Eckert (Hrsg.): Subsidiarität – Sicherheit – Solidarität. Festgabe für Franz-Ludwig Knemeyer zum 75. Geburtstag, Würzburg 2012, AöR 138 (2013), S. 642 - 644.
     
  • Herwig C.H. Hofmann/Gerard C. Rowe/Alexander H. Türk, Administrative Law and Policy of The European Union, Oxford University Press 2011, Common Market Law Review 50 (2013), S. 664 - 665.
     
  • Kristina Heussner, Informationssysteme im Europäischen Verwaltungsverbund, Tübingen  2007, Common Market Law Review 48 (2011), S. 286-287.
     
  • Alfred G. Debus, Verweisungen in deutschen Rechtsnormen, SÖR Nr. 1103, Berlin 2008, Der Staat 49 (2010), S. 494 - 496.
     
  • Jan Ziekow, Möglichkeiten zur Verbesserungen der Standortbedingungen für kleinere und mittlere Unternehmen durch Einführung von Genehmigungsfiktionen, Berlin 2008, ZG 2008, S. 413 - 414.

 

Didaktische Beiträge

  • (mit K. Rothfuß), Referendarexamensklausur - Öffentliches Recht:  Europarecht und Grundrechte - Einheimischenprivilegierung im  Freizeitbad, JuS 2017, S. 1099-1105.
     
  • (mit F. Gonsior), Die neue Europäische Agentur für Sicherheit und  Leichtigkeit des elektronischen Geschäftsverkehrs, in: M. Knauff  (Hrsg.), Fälle zum Europarecht – unter Berücksichtigung der Bezüge zum  deutschen und internationalen Recht, Kohlhammer, Stuttgart 2011, S.  205 - 218; 2. Aufl. 2017, S. 259 - 271.
     
  • (mit M.R. Otto), Fortgeschrittenenklausur – Öffentliches Recht: Staatsorganisationsrecht – Entparlamentarisierung der Rechterzeugung, JuS 2011, S. 235 - 241.
     
  • Kapitel „Warenverkehrsfreiheit“, in: E. Pache und M. Knauff (Hrsg.), Fallhandbuch Europäisches Wirtschaftsrecht, Kohlhammer, Stuttgart 2008, S. 36-51; 2. Aufl. 2010, S. 38 - 53.
     
  • Anerkennungsgrundsatz und Rechtsmissbrauch im Europäischen Fahrerlaugnisrecht, in: JURA 2009, S. 360 - 364.

 

Sonstiges

  • Diskussionsbemerkung, VVDStRL 75 (2016), S. 278 - 279.
     
  • Diskussionsbemerkung, VVDStRL 74 (2015), S. 362 - 362.
     
  • Diskussionsbemerkung, VVDStRL 72 (2013), S. 597 - 598.
     
  • Diskussionsbemerkung, VVDStRL 71 (2012), S. 459 - 460.
     
  • Exekutive Rechtsetzung in Deutschland (veröffentlicht in polnischer Sprache: Prawotwóstwoegzekutywy w Niemczech, übersetzt von B. Skwara), in: N. Szczech (Hrsg.), Festschrift zum fünfjährigen Bestehen der Hochschule für Wirtschaft, Legnica/Polen, ISBN 978-83-60357-13-2 , Legnica 2010, Band 2, S. 183 - 196.