Prof. Dr. Dorothee Kimmich

CIVIS - A European Civic University

CIVIS ist ein europäischer Universitätsverbund, der gesellschaftliches Engagement fördert. Als ein Zusammenschluss von führenden Forschungsuniversitäten in Europa, der Université Aix-Marseille, der National and Kapodistrian University of Athens, der Universität Bukarest, der Université libre de Bruxelles, der Universidad Autónoma de Madrid, der Sapienza Universität Rom, der Universität Stockholm, der University of Glasgow, der Paris Lodron Universität Salzburg, der Universität Lausanne und der Universität Tübingen möchte CIVIS künftig die Studierendenmobilität ebenso fördern wie Forschungskooperationen.

 

Aktuelles

CIVIS BIPs

Noch bis 30.11. bewerben: CIVIS Blended Intensive Program „Refugees, Migrants, and Exiles in German and Comparative Literature“

Die CIVIS Allianz bietet ab sofort Blended Intensive Programmes (BIP) als neue Kurzzeitmobilität für Studierende an. Blended Intensive Programmes bieten Lernenden die Möglichkeit, an einer kurzen physischen Gruppenmobilität (5-30 Tage) kombiniert mit einer virtuellen Phase teilzunehmen. 

Für weitere 17 BIPs hat zum 1. November die Bewerbungsphase begonnen, die bis 30. November läuft.  

Studierende, die an einem CIVIS BIP teilnehmen, benötigen alle üblichen Erasmus-Dokumente, um eine Erasmus-Mobilitätsförderung für den physischen Teil zu erhalten. Zur Unterstützung bei der Erstellung des Learning Agreements, Fragen zu Anerkennung/Anrechnung etc. wenden Sie sich bitte an die ERASMUS-FachkoordinatorInnen (es gelten die üblichen Erasmus-Bedingungen). 

Informationen zu den CIVIS Blended Intensive Programmes

Über CIVIS

Die Universität Tübingen hat sich mit zehn weiteren europäischen Hochschulen im Bündnis „CIVIS – A European Civic University“ zusammengeschlossen. Gemeinsam wollen die Partner den internationalen Studierendenaustausch, die europäische Zivilgesellschaft sowie die Kooperation mit Afrika und dem Nahen Osten voranbringen. Ziel von CIVIS ist es, die großen gesellschaftlichen Herausforderungen des 21. Jahrhunderts anzugehen, dafür relevante Forschung zu leisten und mit Blick auf die Zukunft verantwortlich und nachhaltig zu handeln. Der Verbund wird als "Europäische Hochschule" im Rahmen des "ERASMUS+"-Programms der EU gefördert.

Thematische Schwerpunkte

  •     Gesundheit
  •     Städte, Räume und Verkehr
  •     Klima, Umwelt und Energie
  •     digitaler und technischer Wandel
  •     Gesellschaft, Kulturen und kulturelles Erbe

Mit seiner Arbeit will CIVIS nicht nur den europäischen Zusammenhalt fördern. Die Kooperation mit den Maghreb-Staaten, dem Nahen Osten und den afrikanischen Ländern südlich der Sahara stehen ebenfalls im Fokus des Verbunds. Die Universität Tübingen hat innerhalb von CIVIS die Federführung übernommen, um Partnerschaften mit Universitäten in diesen Regionen aufzubauen.