Juristische Fakultät

Promotion

Für die Annahme als Doktorand wird die Note "vollbefriedigend" in einer der beiden juristischen Prüfungen vorausgesetzt.
Interessenten sollen sich bitte im Sekretariat für die Sprechstunde anmelden (E-Mail: sekretariat.eiselespam prevention@jura.uni-tuebingen.de oder Tel.-Nr. 07071/29-72107). Vor der Sprechstunde sollen ein aussagekräftiger Lebenslauf und ein oder mehrere Themenvorschläge eingereicht werden.

Laufende Promotionsvorhaben

  1. Catalina Ibañez Gutierrez: Die Bekämpfung der internationalen Piraterie durch das Strafrecht
  2. Fabian Camilo Martinez Guerrero: Struktur und Grenzen der Aufklärungshilfe und Amnestie im Strafverfahren im Rahmen der Bekämpfung organisierter Kriminalität
  3. Frank Freddy Torres Mendoza: Die strafrechtliche Haftung des Geschäftsleiters für Menschenrechtsverletzungen in multinationalen Unternehmen
  4. Reyna Oviedo Barales: Die UN-Konvention gegen Verschwindenlassen und deren Umsetzung in Deutschland und Mexiko
  5. Christian Trentmann: Die Staatsanwaltschaft und die Massenmedien
  6. Aylin Zons: Die Strafbarkeit bei unangemessenen Beschäftigungsverhältnissen
  7. Jennifer Schwer: Die strafrechtlichen Regelungen der Prostitution
  8. Irmak Duman: Sexueller Missbrauch in Institutionen
  9. Kristine Böhm: Strafrechtliche Haftung und Compliance beim Einsatz von künstlicher Intelligenz
  10. Maren Straub: Die Patientenverfügung im Strafrecht
  11. Nadine Kern: Unternehmensinterne Ermittlungen zur Aufklärung von Straftaten im Konzern
  12. Isabelle Grüner-Blatt: Die Strafbarkeit der Drohung mit erlaubtem Übel

Abgeschlossene Promotionen

  1. Dr. Alexander Bechtel: Schuldausschließungsgründe bei Täterschaft und Teilnahme, Strafrechtliche Abhandlungen, Neue Folge (SRA), Band 289, Verlag Duncker & Humblot, Berlin 2019, 367 Seiten.
  2. Dr. Stefan Biehl: Die Vollstreckungslösung des BGH - ein notwendiger Systemwechsel im Einklang mit der EMRK und dem deutschen Strafgesetzbuch?, Duncker und Humblot, Berlin, 2014.
  3. Dr. Dominik Brodowski: Verdeckte technische Überwachungsmaßnahmen im Polizei- und Strafverfahrensrecht. Zur rechtsstaatlichen und rechtspraktischen Notwendigkeit eines einheitlichen operativen Ermittlungsrechts, Tübinger Rechtswissenschaftliche Abhandlung, Bd. 119, Mohr-Siebeck, 2016; ausgezeichnet mit dem Dieter Meurer Preis Rechtsinformatik 2016.
  4. Dr. Elisabeth Dittrich: Die Untreuestrafbarkeit von Aufsichtsratsmitgliedern bei der Festsetzung überhöhter Vorstandsvergütungen, Zugleich ein Beitrag zur rechtlichen Behandlung von Vorstandsvergütungen in deutschen Aktiengesellschaften, Duncker und Humblot, Berlin, 2007; ausgezeichnet mit dem Reinhold-und-Maria-Teufel-Preis; Besprechung: Kudlich, ZStW 2007, 405; Zeitschrift für Corporate Governance, 2007, 185; Jahn, FAZ v. 9 Juli 2007, S. 12;
  5. Dr. Richard Ehmann: Die strafrechtliche Bewertung der Sterbehilfe im deutsch-ungarischen Vergleich, Schriften zum Strafrecht, Bd. 284, Duncker und Humblot, Berlin, 2015; Besprechung: Jahrbuch für Ostrecht (1/2016), S. 227-228; Dr. Mihaly Filó, Neue Kriminalpolitik, 30. Jg. 1/2018, S. 110-112.
  6. Dr. Moritz Glocker: Die strafrechtliche Bedeutung von Doping de lege lata und de lege ferenda, Peter Lang Verlag, Frankfurt a.M., 2009.
  7. Dr. Sandra Karst: Die Entkriminalisierung des § 173 StGB, Peter Lang Verlag, Frankfurt a.M., 2009.
  8. Dr. Sonja Kreß: Criminal Compliance und Datenschutz im Konzern, Nomos-Verlag, Baden-Baden, 2018, Schriften zu Compliance Bd. 12; ausgezeichnet mit dem Südwest Metall Preis 2018.
  9. Dr. Dorothee Lang: Die Sanktionierung von Aufsichtspflichtverletzung in der öffentlichen Verwaltung, Mohr Siebeck 2016, Studien und Beiträge zum Strafrecht Bd. 7; ausgezeichnet mit dem Reinhold-und-Maria-Teufel-Preis.
  10. Dr. Maximilian Lenk: Die Bedeutung verwaltungsrechtlicher Entscheidungen und Rechtsbehelfe im Strafrecht. Zugleich eine konzeptionelle Betrachtung über die Berücksichtigung rechtlicher Rückwirkungsfiktionen im Strafrecht
  11. Dr. Boris N. Mattes: Der strafrechtliche Schutz der Arbeitskraft, Hartung-Gorre, Konstanz, 2011.
  12. Dr. Dorothee Pfohl: Korruption im Gesundheitswesen,
  13. Dr. Christian Pfuhl: Menschenhandel zum Zweck der sexuellen Ausbeutung nach §§ 232, 233 a StGB unter besonderer Berücksichtigung der internationalen Grundlagen. Peter Lang Verlag, Frankfurt am Main, 2012.
  14. Dr. Matthäus Rösch: Verhandlung und Mediation in der Insolvenz, Tectum, Marburg, 2009; Besprechung: Maultzsch, KTS 2010, 353-357.
  15. Dr. Ralf Rose: Der Rechtsschutz des Beschuldigten gegen die Einstellung des Strafverfahrens nach den Opportunitätsvorschriften der Strafprozessordnung, Peter Lang Verlag, Frankfurt a.M., 2005; Besprechung: Wegner, StraFo 2007, 350.
  16. Dr. Ann-Kathrin Sasse: Einbindung der Mediation in die Gerichtsbarkeit, Gerichtliche Mediation in Strafvollzugssachen - ein Projekt, Schriftenreihe Außergerichtliche Konfliktbeilegung, Band 11, Verlag Dr. Kovac, Hamburg, 2010.
  17. Dr. Johann Sieber: Sanktionen und andere Maßnahmen gegen Wirtschaftskriminalität - Eine vergleichende Untersuchung der repressiven, präventiven und schadenskomepnsierenden Normensysteme zur Verhinderung von Wirtschaftskriminalität, Duncker und Humblot, Berlin, 2018, Schriften zum Strafrecht, Bd. 328.
  18. Dr. Ruth Christina Siegel: Mediation in Erbstreitigkeiten, Duncker und Humblot, Berlin, 2009.
  19. Dr. Daniel Schuh: Die Bekämpfung der Computerkriminalität im internationalen Vergleich, Duncker und Humblot, Berlin, 2012.
  20. Dr. Sebastian Schwartz: Handeln aufgrund eines militärischen Befehls und einer beamtenrechtlichen Weisung, Duncker und Humblot, Berlin, 2007; Besprechung: Summer, Zeitschrift für Beamtenrecht, S. 67; Hebeler, Der öffentliche Dienst 2008, S. 46; Dr. Klaus Dau, NZWehrr 2008 Heft 2, S. 87.
  21. Dr. Karol Thalheimer: Die Vorfeldstrafbarkeit nach §§ 30, 31 StGB, Peter Lang, Frankfurt a.M., 2008.
  22. Dr. Anja Tschierschke: Der Sanktionsdurchgriff im Unternehmensverbund, Nomos-Verlag, Baden-Baden, 2013.
  23. Dr. Volker Zirn: Mediation im strafrechtlichen Ermittlungsverfahren, Tectum, Marburg, 2007.
  24. Dr. Andreas Zürn: Das Mediationsgesetz –im Lichte der Europäischen Mediationsrichtlinie, Herbert Utz-Verlag, München, 2018.