Institut für Erziehungswissenschaft

Studieren mit ERASMUS

Wer sich für ein Auslandssemester an einer europäischen Partnerhochschule interessiert, kann sich am ERASMUS Programm der Europäischen Union beteiligen. Dieses bietet organisatorische Unterstützung für den Auslandsaufenthalt (Befreiung von Studiengebühren, Anerkennung der Prüfungsleistungen, erleichterte Zulassung sowie akademische Betreuung). Wer Bafög bekommt, kann den Auslandssatz beantragen. Außerdem können alle Studierenden einen finanziellen Zuschuss über ein Mobilitätsstipendium der Europäischen Union erhalten.

Allgemeine Informationen und einen Überblick über wichtige Termine und Bewerbungsschritte bietet das Dezernat für Internationale Angelegenheiten.

Erasmus baut auf individuellen Austauschverträgen zwischen dem Institut für Erziehungswissenschaft und anderen erziehungs- bzw. sozialwissenschaftlichen Fakultäten bzw. Instituten von europäischen Partnerhochschulen auf. Eine Liste der Partnerhochschulen des Instituts für Erziehungswissenschaft mit Links zu weiterführenden Informationen findet sich hier. Wer Interesse an einem Studienplatz im Ausland hat, sollte baldmöglichst Kontakt zum Erasmusbüro aufnehmen, um sich beraten zu lassen und kann sich jeweils bis zum 1. März auf einen freien Platz bewerben.

Wer eine bestimmte andere Universität besuchen will, diese aber nicht in der Liste unserer Abkommen enthalten ist, kann sich unter Umständen auf freie Plätze anderer Fakultäten bewerben. In der Liste mit den Erasmuspartnerschaften aller Fächer, die auf den Seiten des Dezernat V für Internationale Angelegenheiten zu finden ist, kann überprüft werden, welche Abkommen hierfür in Frage kommen könnten..

Eine weitere Möglichkeit besteht darin, die Liste der weltweiten ausländischen Hochschulen zu prüfen, mit denen die Eberhard-Karls-Universität regelmäßige Austauschbeziehungen unterhält. Bei den Ansprechpersonen des jeweiligen Faches ist dann nachzufragen, ob es möglich ist, sich fachfremd zu bewerben.