Institut für Soziologie

Prof. Dr. Marion Müller

Professur für Soziologie

Schwerpunkt Geschlechterforschung


Büro
Institut für Soziologie
Wilhelmstraße 36 (Hegelbau), R 112
72074 Tübingen
 +49 (0)7071.29.72951
marion.muellerspam prevention@uni-tuebingen.de
Sekretariat: Karolin Mattes

Mitarbeiter-Team  

Sprechzeiten

Vorlesungszeit: Donnerstag, 12-13 Uhr (Anmeldung durch Eintrag in der Liste an der Tür)

Vorlesungsfreie Zeit: n. V.  per E-Mail


Kurz-Vita

Seit 2016
Professorin für Soziologie mit dem Schwerpunkt Geschlechterforschung

an der Universität Tübingen

2013-2016
Juniorprofessorin für Soziologie mit dem Schwerpunkt Kultur- und Wissenssoziologie

an der Universität Trier

2001-2002
freiberufliche Tätigkeit als Hörfunk-Nachrichtenredakteurin

beim Hessischen Rundfunk in Frankfurt/Main

1995-2002
Studium der Soziologie, Politikwissenschaft und Kulturanthropologie

an der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz


Forschung

Schwerpunkte
  • Allgemeine Soziologie und Soziologische Theorie
  • Soziologie der Humandifferenzierungen (z.B. Geschlecht, Ethnizität und Behinderung)
  • Soziologie des Körpers und des Sports
  • Interaktionssoziologie
  • Soziologie der Schwangerschaft und Geburt
  • Soziologie der Weltgesellschaft und Globalisierung

Forschungsprojekte


Lehre


Publikationen

Zuletzt erschienen:

Müller, Marion (2019):

Doing Becoming a Mother: The Gendering of Parenthood in Birth-Preparation Classes in Germany

In: Pisco Costa, Rosalina / Blair, Sampson Lee (Ed.): Childbearing and the Changing nature of Parenthood: The Contexts, Actors, and Experiences of Having Children Vol.14. Special Issue of Contemporary Perspectives in Family Research 2019. (gem. mit Nicole Zillien und Julia Gerstewitz)

Weitere Publikationen

Monographien

Müller, Marion 2009: Fußball als Paradoxon der Moderne: Historische und ethno-graphische Analysen zur Bedeutung ethnischer, nationaler und geschlechtlicher Differenzen im Profifußball, Wiesbaden: VS-Verlag

Müller, Marion 2003: Geschlecht und Ethnie: Historischer Bedeutungswandel, interaktive Konstruktion und Interferenzen, Wiesbaden: Westdeutscher Verlag

Herausgeberschaften

Müller, Marion/Steuerwald, Christian (Hg.) 2017: „Gender“, „race“ und „disability“ im Sport. Von Muhammad Ali über Oscar Pistorius bis Caster Semenya. Bielefeld: transcript. (Reihe KörperKulturen)

Müller, Marion/Zifonun, Dariuš (Hg.) 2010 : Ethnowissen. Soziologische Beiträge zu ethnischer Differenzierung und Migration, Wiesbaden: VS-Verlag

Aufsätze (peer reviewed)

Müller, Marion 2020: Keine Legitimation durch Familiengerichtsverfahren? Akzeptanzprobleme gerichtlicher Entscheidungen und Konstruktion geschlechtsdifferenter Elternschaft. In: Heck, Justus; Itschert, Adrian; Tratschin, Luca (Hg.): Legitimation durch Verfahren. Rezeption, Kritik und Anschlüsse. Sonderheft der ZS Soziale Systeme

Müller, Marion 2019: Doing Becoming a Mother: The Gendering of Parenthood in Birth-Preparation Classes in Germany. In: Pico Costa, Rosalina / Blair, Sampson Lee (Ed.): Childbearing and the Changing Nature of Parenthood: The Contexts, Actors, and Experiences of Having ChildrenVol.14 Special Issue of Contemporary Perspectives in Family Research 2019. (gem. mit Nicole Zillien und Julia Gerstewitz)

Müller, Marion 2018: “Making up people” globally. Die Institutionalisierung globaler Personenkategorien am Beispiel Indigener Völker und Menschen mit Behinderunge. In: Zeitschrift für Soziologie47, 5: 306-331. (gemeinsam mit Hannah Bennani)

Müller, Marion 2016: Das Rätsel der Retraditionalisierung häuslicher Arbeitsteilung – Zur Verweiblichung von Elternschaft in Geburtsvorbereitungskursen. In: KZfSS 68, 3: 409-433. Online first: 29.07.2016, URL: http://link.springer.com/article/10.1007/s11577-016-0374-5 http://www.springer.com/-/3/AVYzmxo3idRXxOXYxLJd. DOI 10.1007/s11577-016-0374-5.(<wbr />gem. mit Nicole Zillien)

Müller, Marion 2016: Constructing Gender Incommensurability in Competitive Sports: Sex/Gender Testing and the New Regulations on Female Hyperandrogenism. In: Human Studies 39: 405-431. First Online: 16 March 2016(DOI 10.1007/s10746-016-9397-1)

Müller, Marion 2015: Fußball als interaktive Praxis – Zum Verhältnis von Praxistheorie und Face-to-face Interaktion, in: Sport und Gesellschaft 11, 3 (Schwerpunkheft: Sport als kulturelle Praxis): 187-211.

Müller, Marion 2014: "The evils of racism and the wealth of diversity" – Zum Bedeutungswandel der Rassenkategorie in den UN-Weltkonferenzen gegen Rassismus, in: Zeitschrift für Soziologie 43, 6: 402-420. (Ausgezeichnet mit dem Preis der Fritz Thyssen Stiftung für den besten sozialwissenschaftlichen Aufsatz des Jahres 2014)

Müller, Marion 2014: Kopräsenz und Körperlichkeit im Sport: zum Verhältnis von face-to-face-Interaktion und sozialer Praxis am Beispiel des Fußballspiels, in: Heintz, Bettina / Tyrell, Hartmann (Hg.): Interaktion - Organisation – Gesellschaft revisited. Anwendungen, Erweiterungen, Alternativen. Sonderband der Zeitschrift für Soziologie. Stuttgart: Lucius & Lucius: 346-368.

Müller, Marion 2007: Das Geschlecht des Fußballs – Zur „Polarisierung der Geschlechtscharaktere“ im Fußball, in: Sport und Gesellschaft 4, Heft 2, S. 113-141.

Müller, Marion 2006: Geschlecht als Leistungsklasse. Der kleine Unterschied und seine großen Folgen am Beispiel der „gender verifications“ im Leistungssport, in: Zeitschrift für Soziologie 35, Heft 5, S. 392-412.

Aufsätze (sonstige)

Müller, Marion 2019: Globale Personenkategorien und die Pluralisierung der Menschenrechte: Zur "Vermenschenrechtlichung" indigener Völker und Menschen mit Behinderungen In: H.Bennani u.a. (Hrsg.), Beobachtung und Vergleich. Soziologische Untersucheungen zur Weltgesellschaft. Frankfurt am Main / New York: Campus 2019 (gem. mit H. Bennani)

Müller, Marion 2019: Die Normativität der Vielfalt: Cultural Diversity und die Institutionalisierung der globalen Personenkategorien race, gender und disability, In: Leontiy, Halyna / Schulz, Miklas (Hg.): Ethnographie und Diversität. Wissensproduktion an den Grenzen un die Grenzen der Wissensproduktion. Wiesbaden: Springer VS 2019

Müller, Marion/Schüßler, Michael (2018): Un/doing gender – Un/doing religion. Soziologische und theologische Beobachtung von Humandifferenzierungen. In: Theologische Quartalschrift 198, Sonderheft 2018: 106-113.

Müller, Marion (2017): Von Männern mit Karbonprothesen und Frauen mit Hyperandrogenismus - Unvergleichbarkeitskonstruktionen im Sport, in: Hirschauer, Stefan (Hg.): Un/doing Differences. Praktiken der Humandifferenzierungen, Weilerswist: Velbrück, S.205-233.

Müller, Marion (2017): »You’re not part of it. – Die Konstruktion von Unvergleichbarkeit behinderter Menschen im (Hochleistungs-)Sport«, in: Dies./Steuerwald, Christian (Hg.): »Gender«, »race« und »disability« im Sport. Von Muhammad Ali über Oscar Pistorius bis Caster Semenya, Bielefeld: transcript, S. 243-282.

Müller, Marion/Steuerwald, Christian (2017): »Gender«, »race« und »disability« im Sport. Von Muhammad Ali über Oscar Pistorius bis Caster Semenya, Bielefeld: transcript, S. 7-21.

Müller, Marion 2016: Interaktion als soziologischer Grundbegriff. In: Raab, Jürgern/Keller, Rainer (Hg.): Wissensforschung – Forschungswissen. Beiträge und Debatten zum 1. Sektionskongress der Wissenssoziologie. Weinheim: Beltz Juventa, S. 332-343.

Müller, Marion 2015: Die Verhandlung der Menschenrechte. Ein Vergleich der beiden UN-Menschenrechtskonferenzen in Teheran (1968) und Wien (1993), in: Heintz, Bettina, Britta Leisering, Britta (Hrsg.), Menschenrechte in der Weltgesellschaft. Semantischer Wandel und rechtliche Institutionalisierung. Frankfurt und New York: Campus. (gem. mit Bettina Heintz und Hannah Bennani)

Müller, Marion 2015: Cultural diversity als Ethnowissen: Die ‚Entdeckung‘ kultureller Vielfalt und die gesellschaftliche Deutung von Migrationsfolgen, in: Genkova, Petia/Ringeisen, Tobias (Hg.): Handbuch ‚Diversity Kompetenz‘. Bd. 2: Gegenstandsbereiche der Diversity Kompetenz. Wiesbaden: Springer VS. (gem. mit Dariuš Zifonun)

Müller, Marion 2015: Ethnowissen: Ethnische Differenzierung, Migration und Diversity, in: Genkova, Petia/Ringeisen, Tobias (Hg.): Handbuch ‚Diversity Kompetenz‘. Bd. 2: Gegenstandsbereiche der Diversity Kompetenz. Wiesbaden: Springer VS. (mit Dariuš Zifonun)

Müller, Marion 2014: Artikel "Wissenssoziologie" (mit Dariuš Zifonun), in: Wörterbuch der Soziologie (hrsg. von Günter Endruweit, Gisela Trommsdorff und Nicole Burzan), 3. völlig neu überarb. Aufl., Stuttgart: UTB.

Müller, Marion 2012: Die ethnische Aufladung des Fremden in der Moderne: Zur historischen Kontingenz ethnischer Grenzziehungen, in: Baumann, Gerlinde/Gillmayr-Bucher, Susanne/Häusl, Maria/Human, Dirk (Hg.): Zugänge zum Fremden. Methodisch-hermeneutische Perspektiven zu einem biblischen Thema. Frankfurt/M.: Peter Lang, S. 169-186.

Müller, Marion 2011: Intersektionalität und Interdependenz – Zur Systematisierung und Konzeptualisierung der Wechselwirkungen von Geschlecht, Klasse und Rasse/Ethnizität (Themenessay), in: Soziologische Revue 34, Heft 3, S. 298-309.

Müller, Marion/Zifonun, Dariuš 2010 : Wissenssoziologische Perspektiven auf ethnische Differenzierung und Migration: Eine Einführung Ethnowissen. Soziologische Beiträge zu ethnischer Differenzierung und Migration, Wiesbaden: VS-Verlag.

Müller, Marion 2010: Ethnische und funktionale Differenzierung: Zur Relevanz ethnisch-nationaler Zuschreibungen im Profifußball, in: Müller, Marion/Zifonun, Dariuš (Hg.): Ethnowissen. Soziologische Beiträge zu ethnischer Differenzierung und Migration, Wiesbaden: VS-Verlag.

Müller, Marion 2010: Wie bleibt der Mann ein Mann? Berührungssysteme im (Profi-) Fußball und die interaktive Neutralisierung körperlicher Intimität, in: Soeffner, Hans-Georg (Hg.): Unsichere Zeiten. Herausforderungen gesellschaftlicher Transformation. Verhandlungen des 34. Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Soziologie in Jena 2008, Wiesbaden: VS-Verlag.

Müller, Marion 2008: The Frontiers of Football: ethnic-national origin in professional football teams, in: Jütting. Dieter H./Schulze, Bernd/ Müller, Ulrike (Hg.): Local Sport in Europe – Proceedings 4th eass Conference 31 May – 3 June 2007, Mün¬ster, S. 188-195.

Müller, Marion 2008: Gender as class in competitive sports: the different meaning of gender in top-level sport, in: Jütting. Dieter H./ Schulze, Bernd/ Müller, Ulrike (Hg.): Local Sport in Europe – Proceedings 4th eass Conference 31 May – 3 June 2007, Münster, S. 196-201.

Müller, Marion 2007: Frauen, Männer, Leistungsklassen: Geschlecht und funktionale Differenzierung im Hochleistungssport, in: Hartmann-Tews, Ilse & Dahmen, Britt (Hg.): Sportwissenschaftliche Geschlechterforschung im Spannungsfeld zwischen Theorie, Politik und Praxis, Hamburg: Czwalina, S. 15-24.

Müller, Marion 2007: Ethnizität, in: Schützeichel, Rainer (Hg.): Handbuch Wissenssoziologie und Wissensforschung, Konstanz: UVK, S. 512-520.