Institut für Soziologie

Prof. Dr. Marion Müller

Professur für Soziologie

Schwerpunkt Geschlechterforschung


Büro
Institut für Soziologie
Wilhelmstraße 36 (Hegelbau), R 112
72074 Tübingen
 +49 (0)7071.29.72951
marion.muellerspam prevention@uni-tuebingen.de
Sekretariat: Karolin Mattes

Mitarbeiter-Team  

Sprechzeiten

Vorlesungszeit: Donnerstag, 12-13 Uhr (Anmeldung durch Eintrag in der Liste an der Tür)

Vorlesungsfreie Zeit: n. V.  per E-Mail


Kurz-Vita

Seit 2016
Professorin für Soziologie mit dem Schwerpunkt Geschlechterforschung

an der Universität Tübingen

2013-2016
Juniorprofessorin für Soziologie mit dem Schwerpunkt Kultur- und Wissenssoziologie

an der Universität Trier

2001-2002
freiberufliche Tätigkeit als Hörfunk-Nachrichtenredakteurin

beim Hessischen Rundfunk in Frankfurt/Main

1995-2002
Studium der Soziologie, Politikwissenschaft und Kulturanthropologie

an der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz


Forschung

Schwerpunkte
  • Allgemeine Soziologie und Soziologische Theorie
  • Soziologie der Humandifferenzierungen (z.B. Geschlecht, Ethnizität und Behinderung)
  • Soziologie des Körpers und des Sports
  • Interaktionssoziologie
  • Soziologie der Schwangerschaft und Geburt
  • Soziologie der Weltgesellschaft und Globalisierung

Forschungsprojekte


Lehre


Publikationen

Zuletzt erschienen:

Marion Müller / Christian Steuerwald (Hg.)

"Gender", "Race" und "Disability" im Sport

transcript Verlag, 286 Seiten

Erschienen 9.5.2017

Weitere Publikationen

Monographien

Müller, Marion 2009: Fußball als Paradoxon der Moderne: Historische und ethno-graphische Analysen zur Bedeutung ethnischer, nationaler und geschlechtlicher Differenzen im Profifußball, Wiesbaden: VS-Verlag

Müller, Marion 2003: Geschlecht und Ethnie: Historischer Bedeutungswandel, interaktive Konstruktion und Interferenzen, Wiesbaden: Westdeutscher Verlag

Herausgeberschaften

Müller, Marion/Steuerwald, Christian (Hg.) 2017: „Gender“, „race“ und „disability“ im Sport. Von Muhammad Ali über Oscar Pistorius bis Caster Semenya. Bielefeld: transcript. (Reihe KörperKulturen)

Müller, Marion/Zifonun, Dariuš (Hg.) 2010 : Ethnowissen. Soziologische Beiträge zu ethnischer Differenzierung und Migration, Wiesbaden: VS-Verlag

Aufsätze (peer reviewed)

Müller, Marion 2018: “Making up people” globally. Die Institutionalisierung globaler Personenkategorien am Beispiel Indigener Völker und Menschen mit Behinderunge. In: Zeitschrift für Soziologie47, 5: 306-331. (gemeinsam mit Hannah Bennani)

Müller, Marion 2016: Das Rätsel der Retraditionalisierung häuslicher Arbeitsteilung – Zur Verweiblichung von Elternschaft in Geburtsvorbereitungskursen. In: KZfSS 68, 3: 409-433. Online first: 29.07.2016, URL: http://link.springer.com/article/10.1007/s11577-016-0374-5 http://www.springer.com/-/3/AVYzmxo3idRXxOXYxLJd. DOI 10.1007/s11577-016-0374-5.(<wbr />gem. mit Nicole Zillien)

Müller, Marion 2016: Constructing Gender Incommensurability in Competitive Sports: Sex/Gender Testing and the New Regulations on Female Hyperandrogenism. In: Human Studies 39: 405-431. First Online: 16 March 2016(DOI 10.1007/s10746-016-9397-1)

Müller, Marion 2015: Fußball als interaktive Praxis – Zum Verhältnis von Praxistheorie und Face-to-face Interaktion, in: Sport und Gesellschaft 11, 3 (Schwerpunkheft: Sport als kulturelle Praxis): 187-211.

Müller, Marion 2014: "The evils of racism and the wealth of diversity" – Zum Bedeutungswandel der Rassenkategorie in den UN-Weltkonferenzen gegen Rassismus, in: Zeitschrift für Soziologie 43, 6: 402-420. (Ausgezeichnet mit dem Preis der Fritz Thyssen Stiftung für den besten sozialwissenschaftlichen Aufsatz des Jahres 2014)

Müller, Marion 2014: Kopräsenz und Körperlichkeit im Sport: zum Verhältnis von face-to-face-Interaktion und sozialer Praxis am Beispiel des Fußballspiels, in: Heintz, Bettina / Tyrell, Hartmann (Hg.): Interaktion - Organisation – Gesellschaft revisited. Anwendungen, Erweiterungen, Alternativen. Sonderband der Zeitschrift für Soziologie. Stuttgart: Lucius & Lucius: 346-368.

Müller, Marion 2007: Das Geschlecht des Fußballs – Zur „Polarisierung der Geschlechtscharaktere“ im Fußball, in: Sport und Gesellschaft 4, Heft 2, S. 113-141.

Müller, Marion 2006: Geschlecht als Leistungsklasse. Der kleine Unterschied und seine großen Folgen am Beispiel der „gender verifications“ im Leistungssport, in: Zeitschrift für Soziologie 35, Heft 5, S. 392-412.

Aufsätze (sonstige)

Müller, Marion/Schüßler, Michael (2018): Un/doing gender – Un/doing religion. Soziologische und theologische Beobachtung von Humandifferenzierungen. In: Theologische Quartalschrift 198, Sonderheft 2018: 106-113.

Müller, Marion (2017): Von Männern mit Karbonprothesen und Frauen mit Hyperandrogenismus - Unvergleichbarkeitskonstruktionen im Sport, in: Hirschauer, Stefan (Hg.): Un/doing Differences. Praktiken der Humandifferenzierungen, Weilerswist: Velbrück, S.205-233.

Müller, Marion (2017): »You’re not part of it. – Die Konstruktion von Unvergleichbarkeit behinderter Menschen im (Hochleistungs-)Sport«, in: Dies./Steuerwald, Christian (Hg.): »Gender«, »race« und »disability« im Sport. Von Muhammad Ali über Oscar Pistorius bis Caster Semenya, Bielefeld: transcript, S. 243-282.

Müller, Marion/Steuerwald, Christian (2017): »Gender«, »race« und »disability« im Sport. Von Muhammad Ali über Oscar Pistorius bis Caster Semenya, Bielefeld: transcript, S. 7-21.

Müller, Marion 2016: Interaktion als soziologischer Grundbegriff. In: Raab, Jürgern/Keller, Rainer (Hg.): Wissensforschung – Forschungswissen. Beiträge und Debatten zum 1. Sektionskongress der Wissenssoziologie. Weinheim: Beltz Juventa, S. 332-343.

Müller, Marion 2015: Die Verhandlung der Menschenrechte. Ein Vergleich der beiden UN-Menschenrechtskonferenzen in Teheran (1968) und Wien (1993), in: Heintz, Bettina, Britta Leisering, Britta (Hrsg.), Menschenrechte in der Weltgesellschaft. Semantischer Wandel und rechtliche Institutionalisierung. Frankfurt und New York: Campus. (gem. mit Bettina Heintz und Hannah Bennani)

Müller, Marion 2015: Cultural diversity als Ethnowissen: Die ‚Entdeckung‘ kultureller Vielfalt und die gesellschaftliche Deutung von Migrationsfolgen, in: Genkova, Petia/Ringeisen, Tobias (Hg.): Handbuch ‚Diversity Kompetenz‘. Bd. 2: Gegenstandsbereiche der Diversity Kompetenz. Wiesbaden: Springer VS. (gem. mit Dariuš Zifonun)

Müller, Marion 2015: Ethnowissen: Ethnische Differenzierung, Migration und Diversity, in: Genkova, Petia/Ringeisen, Tobias (Hg.): Handbuch ‚Diversity Kompetenz‘. Bd. 2: Gegenstandsbereiche der Diversity Kompetenz. Wiesbaden: Springer VS. (mit Dariuš Zifonun)

Müller, Marion 2014: Artikel "Wissenssoziologie" (mit Dariuš Zifonun), in: Wörterbuch der Soziologie (hrsg. von Günter Endruweit, Gisela Trommsdorff und Nicole Burzan), 3. völlig neu überarb. Aufl., Stuttgart: UTB.

Müller, Marion 2012: Die ethnische Aufladung des Fremden in der Moderne: Zur historischen Kontingenz ethnischer Grenzziehungen, in: Baumann, Gerlinde/Gillmayr-Bucher, Susanne/Häusl, Maria/Human, Dirk (Hg.): Zugänge zum Fremden. Methodisch-hermeneutische Perspektiven zu einem biblischen Thema. Frankfurt/M.: Peter Lang, S. 169-186.

Müller, Marion 2011: Intersektionalität und Interdependenz – Zur Systematisierung und Konzeptualisierung der Wechselwirkungen von Geschlecht, Klasse und Rasse/Ethnizität (Themenessay), in: Soziologische Revue 34, Heft 3, S. 298-309.

Müller, Marion/Zifonun, Dariuš 2010 : Wissenssoziologische Perspektiven auf ethnische Differenzierung und Migration: Eine Einführung Ethnowissen. Soziologische Beiträge zu ethnischer Differenzierung und Migration, Wiesbaden: VS-Verlag.

Müller, Marion 2010: Ethnische und funktionale Differenzierung: Zur Relevanz ethnisch-nationaler Zuschreibungen im Profifußball, in: Müller, Marion/Zifonun, Dariuš (Hg.): Ethnowissen. Soziologische Beiträge zu ethnischer Differenzierung und Migration, Wiesbaden: VS-Verlag.

Müller, Marion 2010: Wie bleibt der Mann ein Mann? Berührungssysteme im (Profi-) Fußball und die interaktive Neutralisierung körperlicher Intimität, in: Soeffner, Hans-Georg (Hg.): Unsichere Zeiten. Herausforderungen gesellschaftlicher Transformation. Verhandlungen des 34. Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Soziologie in Jena 2008, Wiesbaden: VS-Verlag.

Müller, Marion 2008: The Frontiers of Football: ethnic-national origin in professional football teams, in: Jütting. Dieter H./Schulze, Bernd/ Müller, Ulrike (Hg.): Local Sport in Europe – Proceedings 4th eass Conference 31 May – 3 June 2007, Mün¬ster, S. 188-195.

Müller, Marion 2008: Gender as class in competitive sports: the different meaning of gender in top-level sport, in: Jütting. Dieter H./ Schulze, Bernd/ Müller, Ulrike (Hg.): Local Sport in Europe – Proceedings 4th eass Conference 31 May – 3 June 2007, Münster, S. 196-201.

Müller, Marion 2007: Frauen, Männer, Leistungsklassen: Geschlecht und funktionale Differenzierung im Hochleistungssport, in: Hartmann-Tews, Ilse & Dahmen, Britt (Hg.): Sportwissenschaftliche Geschlechterforschung im Spannungsfeld zwischen Theorie, Politik und Praxis, Hamburg: Czwalina, S. 15-24.

Müller, Marion 2007: Ethnizität, in: Schützeichel, Rainer (Hg.): Handbuch Wissenssoziologie und Wissensforschung, Konstanz: UVK, S. 512-520.