Institut für Erziehungswissenschaft

Publikationen Prof. Dr. Markus Rieger-Ladich

 

Im Druck

Verkörperte Bildung. Weinheim/Basel: Beltz Juventa (hrsg. mit Rita Casale und Christiane Thompson).

Reflexive Übergangsforschung: Theoretische Grundlagen und methodologische Herausforderungen. Opladen: Verlag Barbara Budrich (hrsg. mit Andreas Walter, Barbara Stauber und Anna Wanka).

Subjektivierungspraktiken analysieren und Übergänge erforschen. Grundlagentheoretische Überlegungen. In: Walther, A./Stauber, B./Rieger-Ladich, M./ Wanka, A. (Hrsg.): /Reflexive Übergangsforschung: Theoretische Grundlagen und methodologische Herausforderungen. Opladen: Verlag Barbara Budrich

Doing Transitions: Perspektiven und Ziele einer reflexiven Übergangsforschung. In: Walther, A./Stauber, B./Rieger-Ladich, M./ Wanka, A. (Hrsg.): /Reflexive Übergangsforschung: Theoretische Grundlagen und methodologische Herausforderungen. Opladen: Verlag Barbara Budrich (gemeinsam mit  Anna Wanka, Barbara Stauber und Andreas Walter).

Reflexivität in der Übergangsforschung. Doing Transitions als relationale Perspektive auf Übergänge im Lebenslauf. In: Walther, A./Stauber, B./Rieger-Ladich, M./ Wanka, A. (Hrsg.): /Reflexive Übergangsforschung: Theoretische Grundlagen und methodologische Herausforderungen. Opladen: Verlag Barbara Budrich (gemeinsam mit Barbara Stauber, Anna Wanka und Andreas Walter),

Dissens kultivieren, Kritik üben. Leitbilder einer neuen Universität? Erscheint in: Johanna Weckenmann / Jennifer Preiß /  Kristina Rüger (Hrsg.):  Universität verstehen. Universität kritisieren! Universität weiterdenken? Frankfurter Beiträge zur Erziehungswissenschaft. Norderstedt: BoD, S. 167–180.

Unsere (Denk-)Gewohnheiten befragen: Politische Bildung neu buchstabieren. Erscheint in: Andrée Gerland/Russell West-Pavlov (Hrsg.): Interkulturelle Bildung und die Flüchtlingsdebatte: Potenziale und Beispiele der Integration in Schule, öffentlichem Raum und Literatur. Tübingen: Narr Francke Attempto 2019.

Monographien

Bildungstheorien zur Einführung. Hamburg: Junius 2019. 

Mündigkeit als Pathosformel. Beobachtungen zur pädagogischen Semantik, Konstanz: Universitätsverlag 2002.

Ästhetik der Existenz? Eine Interpretation von Michel Foucaults Konzept der ‚Technologien des Selbst’ anhand der ‚Essais’ von Michel de Montaigne, Münster-New York-München-Berlin: Waxmann 1997.

Herausgeberschaften

Erinnern, Umschreiben, Vergessen. Die Stiftung des disziplinären Gedächtnisses als soziale Praxis. Weilerswist: Velbrück 2019 (hrsg. mit Anne Rohstock und Karin Amos).

Pierre Bourdieu: Pädagogische Lektüren. Wiesbaden: Springer 2017 (hrsg. mit Christian Grabau).

Umgang mit Heterogenität in Schule und Unterricht. Bad Heilbrunn: Julius Klinkhardt 2017 (hrsg. mit Thorsten Bohl und Jürgen Budde).

"... was den Menschen antreibt ..." Studien zu Subjektbildung, Regierungspraktiken und Pädagogisierungsformen. Düsseldorf: Athena 2016 (hrsg. mit Carsten Heinze und Egbert Witte).

Bildungspraxis. Körper, Räume, Objekte. Weilerswist: Velbrück 2015 (hrsg. mit Thomas Alkemeyer und Herbert Kalthoff).

Vom Scheitern: Pädagogische Lektüren zeitgenössischer Romane III. Bielefeld: transcript 2013 (hrsg. mit Hans-Christoph Koller).

Demokratie setzt aus: Gegen die sanfte Liquidation einer politischen Lebensform. Sonderheft der Vierteljahrsschrift für wissenschaftliche Pädagogik. Paderborn: Schöningh 2013 (hrsg. mit Ursula Frost).

Figurationen von Adoleszenz: Pädagogische Lektüren zeitgenössischer Romane II. Bielefeld: transcript 2009 (hrsg. mit Hans-Christoph Koller).

Sybolische Gewalt: Zur literarischen Ethnographie von Bildungsräumen, Moderation des Themenschwerpunkts, Zeitschrift für Qualitative Forschung Heft 1, 2007 (hrsg. mit Hans-Christoph Koller und Winfried Marotzki).

Pädagogische Jungenforschung, Moderation des Themenschwerpunkts, PÄD Forum Heft 3, 2007.

Reflexive Erziehungswissenschaft: Forschungsperspektiven im Anschluss an Pierre Bourdieu. Wiesbaden: VS 2006. 2. überarbeitete, erweiterte Auflage 2009 (hrsg. mit Barbara Friebertshäuser und Lothar Wigger).

Grenzgänge: Pädagogische Lektüren zeitgenössischer Romane. Bielefeld: transcript 2005 (hrsg. mit Hans-Christoph Koller).

Michel Foucault: Pädagogische Lektüren. Wiesbaden: VS 2004 (hrsg. mit Norbert Ricken).

Soziale Räume und kulturelle Praktiken: Über den strategischen Gebrauch von Medien. Bielefeld: transcript 2004 (hrsg. mit Georg Mein).

 

Artikel und Buchbeiträge

Macht. In: Gabriele Weiß/Jörg Zirfas (Hrsg.): Handbuch Bildungs- und Erziehungsphilosophie. Wiesbaden: Springer VS 2019, S. 491-502 (gemeinsam mit Christian Grabau).

Formexperimente als Theoriepolitik. Zu den Schreibstrategien Jacques Rancières. In: Ralf Mayer/Alfred Schäfer/Steffen Wittig (Hrsg): Jacques Rancière - Pädagogische Lektüren. Wiesbaden: Springer VS 2019, S.71-89 (gemeinsam mit Christian Grabau).

Archivieren und Speichern. Das Gedächtnis der Disziplin als Politikum. In: Karin Amos/Markus Rieger-Ladich/Anne Rohstock: Erinnern, Umschreiben, Vergessen. Die Stiftung des disziplinären Gedächtnisses als soziale Praxis. Weilerswist: Velbrück 2019, S.17-48.

Wissen und Macht, Wissenschaft und Disziplin. Eine Einführung. In: Karin Amos/Markus Rieger-Ladich/Anne Rohstock: Erinnern, Umschreiben, Vergessen. Die Stiftung des disziplinären Gedächtnisses als soziale Praxis. Weilerswist: Velbrück 2019, S.7-16 (gemeinsam mit Anne Rohstock und Karin Amos).

Überforderte Mündigkeit. In: Perspektive Pädagogik. Stuttgart: Klett Verlag 2018.

Didier Eribon. Porträt eines Bildungsaufsteigers. In: Zeitschrift für Pädagogik (2018): Heft 6, S.788-804 (gemeinsam mit Christian Grabau).

Turm. In: Daniel Burghardt/Jörg Zirfas (Hrsg.): Pädagogische Heterotopien. Weinheim: Beltz/Juventa 2018, S. 240-252 (gemeinsam mit Iris Laner).

Internat. In: Jürgen Hasse/Verena Schreiber: Räume der Kindheit. Bielefeld: transcript. (gemeinsam mit Angela Janssen).

Latente Diskriminierung und verdeckter Rassismus. Tauben fliegen auf als gegenhegemoniale Erzählung. In: Bettina Kleiner/Gereon Wulftange (Hrsg.): Literatur im pädagogischen Blick. Zeitgenössische Romane und erziehungswissenschaftliche Theoriebildung. Bielefeld: transcript 2018, S. 43-68.

Achselschweiß und Mundgeruch. Ideologiekritik nach Marx. In: ethikundgesellschaft. ökumenische zeitschrift für sozialethik (2018): Heft 1.

Klassenkampf: Pierre Bourdieu über Bildung. In: Franz Schultheis/Stephan Egger (Hrsg.): Pierre Bourdieu: Bildung. Schriften zur Kultursoziologie 2, mit einem Nachwort von Markus Rieger-Ladich. Berlin: Suhrkamp 2018, S. 386-414.

Unter sich bleiben. Einrichtungen der kulturellen Bildung mit Pierre Bourdieu in den Blick nehmen. In: Wanda Wieczorek (2018): Zurücktreten Bitte! - Mehr kulturelle Teilhabe durch rationale Kulturvermittlung. München: kopaed, S. 101-114.

Caracas 2007, Paris 1967. Besuch einer (Theorie)Baustelle. In: Edith Glaser/Hans-Christoph Koller/Werner Thole/Salome Kummer (Hrsg.): Räume für Bildung – Räume der Bildung. Beiträge zum 25. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft. Leverkusen: Barbara Budrich, S. 108-114

Cooling out. Warum Schule mehr ausgrenzt als inkludiert. In: Kursbuch 193, S. 100-114

Situierte Subjekte. Wissenschaft als soziale Praxis. In: Olaf Dörner/Carola Iller/Henning Pätzold/Julia Franz/Bernhard Schmidt-Hertha (Hrsg.): Biografie - Lebenslauf - Generation. Opladen, Berlin & Toronto: Verlag Barbara Budrich 2017, S. 21-35.

Grünschnäbel, Biertrinker, Kinogänger. Interdisziplinarität als Quelle wissenschaftlicher Reflexivität. In: Gregor Maria Hoff/Nikolaus Korber (Hrsg.): Interdisziplinäre Forschung? Annäherungen an einen strapazierten Begriff. Freiburg: Alber 2017.

Tagträume der Gesellschaft. Piper Chapman, Tony Soprano und Walter White als Zeitdiagnostiker. In: Blätter für Deutsche und Internationale Politik 62 (2017) Heft 5, S. 111-120.

Eine schmerzhafte Lektion: Tony Soprano als Alter Ego. In: Christiane Thompson/Sabrina Schenk (Hrsg.): Zwischenwelten der Pädagogik. Paderborn: Schöningh 2017, S. 237-249.

Postschalter und Dreiräder. Zur materiellen Dimension von Subjektivierungspraktiken. In: Christiane Thompson/Rita Casale/Norbert Ricken (Hrsg.): Die Sache(n) der Bildung. Paderborn: Schöningh 2017, S. 191-211.

Emanzipation als soziale Praxis. Pierre Bourdieu in der Kritik - und ein Versuch, ihn weiterzudenken. In: Markus Rieger-Ladich/Christian Grabau (Hrsg.): Pierre Bourdieu: Pädagogische Lektüren. Wiesbaden: Springer 2017, S. 335-362.

Pierre Bourdieu: Pädagogische Lektüren. Eine Einleitung. In: Markus Rieger-Ladich/Christian Grabau (Hrsg.): Pierre Bourdieu: Pädagogische Lektüren. Wiesbaden: Springer 2017, S. 1-11.

Einleitung. In: Thorsten Bohl/Jürgen Budde/Markus Rieger-Ladich (Hrsg.): Umgang mit Heterogenität in Schule und Unterricht. Bad Heilbrunn: Julius Klinkhardt 2017, S. 7-12.

Ordnungen stiften, Differenzen markieren. Machttheoretische Überlegungen zur Rede von Heterogenität. In: Thorsten Bohl/Jürgen Budde/Markus Rieger-Ladich (Hrsg.): Umgang mit Heterogenität in Schule und Unterricht. Bad Heilbrunn: Julius Klinkhardt 2017, S. 27-42.

"Vom Kinde aus". Kleine Fallstudie zum pädagogischen Denkstil. In: Hans-Ulrich Grunder (Hrsg.): Mythen - Irrtümer - Unwahrheiten. Bad Heilbrunn: Klinkhardt 2017, S. 121-126 (zus. mit Julia Janczyk).

Bedrohte Selbstachtung und Erleben von Ungerechtigkeit: Treibstoffe von Subjektivierungspraktiken. In: Carsten Heinze/Egbert Witte/Markus Rieger-Ladich (Hrsg.): "... was den Menschen antreibt ..." Studien zu Subjektbildung, Regierungspraktiken und Pädagogisierungsformen. Düsseldorf: Athena 2016, S. 141-161.

Deeply involved. Walter White, Heisenberg - und ich. In: Mark Arenhövel/Anja Besand/Olaf Sanders (Hrsg.): Ambivalenzwucherungen. Breaking Bad aus bildungs-, kultur- und sozialwissenschaftlichen Blickwinkeln. Köln: von Halem 2016, S. 71-99.

Schmutzige Wissenschaft. Blumenberg, Koselleck und die Idee der Interdisziplinarität. In: Zeitschrift für Ideengeschichte, Heft X/2 2016, S. 93-100.

"Gegen-Schicksalsgeschichten" erzählen. Konturen einer Politischen Ästhetik nach Jacques Rancière und Alexander Kluge. In: Rita Casale/Hans-Christoph Koller/Norbert Ricken (Hg.): Das Pädagogische und das Politische. Paderborn: Schöningh 2016, S. 143-164.

Räume und Selbstachtung. Acht Thesen und ein Verdacht. In: Constanze Berndt/Claudia Kalisch/Anja Krüger (Hg.): Räume bilden - pädagogische Perspektiven auf den Raum. Bad Heilbrunn: Klinkhardt 2016, S. 104-115 (zus. mit Christian Grabau).

Das Verhältnis von Forschern und Beforschten: eine delikate Beziehung. In: Thomas Brüsemeister (Hg.): Zertifikatskurs "Governance lokaler Bildung". Gießen 2016.

Bildungspraxis - eine Einleitung. In: Thomas Alkemeyer/Herbert Kalthoff/Markus Rieger-Ladich (Hg.): Bildungspraxis. Körper - Räume - Objekte. Weilerswist: Velbrück 2015, S. 9-33 (zus. mit Herbert Kalthoff u. Thomas Alkemeyer).

Scheitern de-/thematisieren. Überlegungen zum pädagogischen Denkstil im Anschluss an Ludwik Fleck und Hans Blumenberg. In: Frank Ragutt (Hg.): Hans Blumenberg: Pädagogische Lektüren. Wiesbaden: Springer VS 2015.

"Psst! Akkustische Regime in Museum und Bibliothek". In: Michael Geiss/Veronika Magyar-Haas (Hg.): Zum Schweigen. Macht und Ohnmacht in der Erziehung, Bildung und Politik. Weilerswist: Velbrück 2015, S. 235-258 (zus. mit Karen van den Berg).

Raum der Disziplinierung und Ort des Widerstands: Schule als Heterotopie. In: Malte Brinkmann & Kristin Westphal (Hg.): Grenzgänge. Phänomenologie und Anthropologie pädagogischer Räume. Weinheim-Basel: Beltz Juventa 2015, S. 87-110 (zus. mit Christian Grabau).

Widersprüchliche Signale. Das Rolex Learning Center der ETH Lausanne. In: Forum Wissenschaft (2015), Heft 1, S. 8-11.

Fremde Welten erkunden. Über den Roman als Erkenntnismedium. In: Schulblatt Nidwalden (2015), Heft 3, S. 6-10.

Ungerechtigkeit: In: Merkur 68 (2014), Heft 12, S. 1081-1090.

Erkenntnisquellen eigener Art? Literarische Texte als Stimulanzien erziehungswissenschaftlicher Reflexion. In: Zeitschrift für Pädagogik (2014): Heft 3, S. 350-367.

Konjunktiv Plusquamperfekt. Alexander Kluge und Nicholson Baker. In: Andreas Dörpinghaus/Barbara Platzer (Hg.): Bildung an ihren Grenzen. Zwischen Bildungstheorie und Bildungsforschung. Darmstadt WGB 2014, S. 189-204.

Erziehungswissenschaft als Kritische Theorie? Intellektuelle Stellungskämpfe nach 1945. In: Jürgen Oelkers/Reinhold Fatke (Hrsg.): Die Erziehungswissenschaft und ihr Selbstverständnis heute. 60. Beiheft der Zeitschrift für Pädagogik 2014, S. 66-83.

Walter White aka "Heisenberg". Eine bildungstheoretische Provokation. In: Vierteljahrsschrift für wissenschaftliche Pädagogik (90) 2014, Heft 1, S. 17-32.

Schule als Disziplinierungs- und Machtraum: In: Jörg Hagedorn (Hg.): Jugend, Schule und Identität. Selbstwerdung und Identitätskonstruktion im Kontext Schule. Wiesbaden: VS Verlag 2014, S. 63-79 (zus. mit Christian Grabau).

Wiederabdruck einer überarbeiteten Fassung unter dem Titel: Mangelnde "Tatbestands-Gesinnung". Die Rahmung von Bildungsprozessen als blinder Fleck der Erziehungswissenschaft. In: Bettine Menke/Michael Glaser (Hg.), Experimentalanordnungen der Bildung: Exteriorität, Theatralität, Literarizität. Paderborn: Fink 2014, 279-292.

Vom Scheitern - Einleitung. In: Hans-Christroph Koller/Markus Rieger-Ladich (Hg): Vom Scheitern. Pädagogische Lektüren zeitgenössischer Romane III. Bielefeld: transcript 2013, S. 7-22 (zus. mit Hans-Christoph Koller).

Auffälliges Vermeidungsverhalten. Scheitern als Gegenstand des pädagogischen Diskurses. In: René John/Antonia Langhof (Hg.): Scheitern - ein Desiderat der Moderne? Wiesbaden: VS-Springer 2013, S. 279-299.

Historische Romane als Elemente diskursiver Formationen: Nathaniel Hawthorne und die Anfänge der Kindheitsforschung. In: Thomas Bühler/Patrick Bühler/Fritz Osterwalder (Hg.): Pädagogik und europäische Literatur im 19. Jahrhundert. Bern: Haupt 2013, S. 55-74.

Kältebad und Schocktherapie. Niklas Luhmann als Charismatiker zweiter Ordnung. In: Patrick Bühler/Thomas Bühler/Fritz Osterwalder (Hg.): Zur Inszenierungsgeschichte pädagogischer Erlöserfiguren. Bern: Haupt 2013, S. 73-90.

Verhängnisvolle Zurechnungspraxis. Zweierlei Formen des Scheiterns in Philip Roths „Nemesis“. In: Hans-Christoph Koller/Markus Rieger-Ladich (Hg.): Vom Scheitern. Pädagogische Lektüren zeitgenössischer Romane III. Bielefeld: transcript 2013, S. 85-110.

Konsens suchen oder Dissens bezeugen? Politik, Bildung und (Post-)Demokratie. In: Ursula Frost/Markus Rieger-Ladich (Hg.): Demokratie setzt aus. Gegen die sanfte Liquidation einer politischen Lebensform. 2. Sonderheft der Vierteljahrsschrift für wissenschaftliche Pädagogik 2013, S. 30-46.

„Biographien“ und „Lebensläufe“. Das Scheitern aus der Perspektive der Pädagogischen Anthropologie. In: Vierteljahrsschrift für wissenschaftliche Pädagogik 88 (2012), Heft 4, S. 606-623.

Klassenzimmer und ihre „materielle Dimension“. Praxistheoretische Überlegungen und methodologische Reflexionen. In: Hildegard Schröteler-von Brandt, Thomas Coelen, Andreas Zeising, Angela Ziesche (Hg.): Raum für Bildung. Ästhetik und Architektur von Lern- und Lebensorten. Bielefeld: transcript 2012, S. 59-82 (zus. mit Kathrin Berdelmann).

Rhetorik des Kreativen: Beobachtungen zum Kindermuseum. In: Yvonne Leonard, Bundesverband Deutscher Kinder- und Jugendmuseen (Hg.): Kindermuseen: Methoden, Analysen, Praxis. Strategien eines neuen Museums. Bielefeld: transcript 2012, S. 39-49 (zus. mit Karen van den Berg).

Schmerz und Scham. Lernprozesse im Museum. In: Carla Aubry/Michael Geis/Veronika Magyar-Haas (Hg.): Wissenschaft – Pädagogik – Politik. Festschrift für Jürgen Oelkers. Weinheim: Beltz 2012, S. 80-94.

Judith Butlers Rede von Subjektivierung: Kleine Studie zur „Arbeit am Begriff“. In: Norbert Ricken/Nicole Balzer (Hg.): Judith Butler: Pädagogische Lektüren. Wiesbaden: Springer VS 2012, S. 57-73.

Die Gewalt des Symbolischen – und ihre Grenzen. Oder: Von Kaschmirmänteln und Plattenkäufen. In: Alfred Schäfer/Christiane Thompson (Hg.): Gewalt. Pädagogik Perspektiven. Paderborn: Schöningh 2011, S. 65-87.

Rationale Pädagogik: Siegfried Bernfeld – Heinz Joachim Heydorn – Pierre Bourdieu. In: Hannelore Faulstich-Wieland (Hg.): Umgang mit Heterogenität und Differenz. Band 3 der Reihe „Professionswissen für Lehrerinnen und Lehrer“. Hohengehren: Schneider 2011, S. 141-159.

Statusängste und Kontrollphantasien. Erziehungsfragen als Stimuli öffentlicher Erregung. In: Jahresbericht des Vereins/Erziehungsberatungsstelle Pinocchio e.V., Zürich 2011, S. 4f.

„Sanfte Eliminierung“ und „Cooling Out“. Organisationstheoretische Überlegungen zur Schulkultur. In: Vierteljahrsschrift für wissenschaftliche Pädagogik 86 (2010), Heft 4, S. 440-450.

Verdeckte Formen der Beraubung. Herausforderungen der erziehungswissenschaftlichen Gewaltforschung. In: Norbert Wenning (Hg.): Strategien der Ausgrenzung. Exkludierende Effekte staatlicher Politik und alltäglicher Praktiken in Bildung und Gesellschaft. Münster: Waxmann 2010, S. 115-129.

Bedrohte Selbstachtung und Verlust der Zukunft. Habitustheoretische Interpretation eines leitfadengestützten Interviews. In: Claudia Equit/Lothar Wigger (Hg.): Bildung, Biographie, Anerkennung. Interpretation eines Interviews mit einem gewaltbereiten Mädchen. Opladen: Barbara Budrich 2010, S. 83-104.

Governmentality revisited: Foucault meets Bourdieu. In: International Perspectives of Education and Society 12 (2010), S. 105-120.

Gedächtnis der Kämpfe. Neue Impulse für die Disziplingeschichtsschreibung. In: Cornelie Dietrich/Hans-Rüdiger Müller (Hg.): Die Aufgabe der Erinnerung in der Pädagogik, Bad Heilbrunn: Klinkhardt 2010, S. 227-243.

Michel Foucault: Überwachen und Strafen. In: Jörg Zirfas/Benjamin Jörissen (Hg.): Schlüsselwerke der Identitätsforschung. Ein Lehrbuch. Wiesbaden: VS 2010, S. 223-239 (zus. mit Philipp Eigenmann).

Verstrickung und Verantwortung. Typen und Quellen wissenschaftlicher Reflexivität. In: Norbert Ricken u.a. (Hrsg.): Umlernen. Festschrift für Käte Meyer-Drawe. München: Fink 2009, S. 315-325.

Anschauen, Benutzen, Beschmutzen. Schularchitekturen und andere ästhetische Dispositive. In: Zeitschrift für Ästhetik und Allgemeine Kunstwissenschaft 54 (2009), S. 235-256 (zus. mit Karen van den Berg).

Widerstreitende Interessen? Schularchitektur zwischen Imagefabrikation und Communitybuilding. In: Olaf Bartels (Hg.): Metropole: Bilden / Metropolis: Education. Schriftenreihe der Internationalen Bauausstellung Hamburg (IBA). Band 3. Hamburg: Jovis-Verlag 2009, S. 226-237 (zus. mit Karen van den Berg).

Richtfest! Überlegungen zur Theoriearchitektur der Operativen Pädagogik. In: Kathrin Berdelmann/ Thomas Fuhr (Hg.): Operative Pädagogik. Grundlegung – Anschlüsse – Diskussion, Paderborn: Schöningh 2009, S. 175-190.

Menschen und Dinge, Akteure und Aktanten: Überlegungen zur Neubestimmung des Sozialen. In: Jürgen Oelkers/Bettina Grubenmann (Hg.): Das Soziale in der Pädagogik. Zürcher Festgabe für Reinhard Fatke. Bad Heilbrunn: Klinkhardt 2009, S. 114-130.

Macht und Raum. Eine programmatische Skizze zur Erforschung von Schularchitekturen. In: Jeanette Böhme (Hg.): Schularchitektur im interdisziplinären Diskurs. Territorialisierungskrisen und Gestaltungsperspektiven des schulischen Bildungsraums. Wiesbaden: VS 2009, S. 186-203 (zus. mit Norbert Ricken).

Konturen einer machtkritischen Disziplingeschichte: Methodologische Überlegungen und erste Befunde für die erziehungswissenschaftliche Geschlechterforschung. In: Sabine Andresen/Edith Glaser (Hg.): Disziplingeschichte der Erziehungswissenschaft als Geschlechtergeschichte. Jahrbuch Frauen- und Geschlechterforschung in der Erziehungswissenschaft 5, Opladen: Barbara Budrich 2009, S. 15-27.

Respekt als knappe Ressource. Männliche Adoleszenz in Jonathan Lethems „Die Festung der Einsamkeit“. In: Hans-Christoph Koller/Markus Rieger-Ladich (Hg.): Figurationen von Adoleszenz. Pädagogische Lektüren literarischer Texte II, Bielefeld: transcript 2009, S. 95-111.

 

Einleitung. In: Hans-Christoph Koller/Markus Rieger-Ladich (Hg.): Figurationen von Adoleszenz. Pädagogische Lektüren literarischer Texte II, Bielefeld: transcript 2009, S. 7-14 (zus. mit Hans-Christoph Koller).

Experimentieren schwer gemacht. Jungsein angesichts verschärfter sozialer Distinktion. Im Interview: Markus Rieger-Ladich. In: Diakonia. Internationale Zeitschrift für die Praxis der Kirche 39 (2008), Heft 4, S. 233-239.

Symbolische Gewalt im pädagogischen Feld. Überlegungen zu einer Forschungsheuristik. In: Robert Schmidt/Volker Woltersdorff (Hg.): Symbolische Gewalt. Pierre Bourdieus Projekt einer kritischen Herrschaftsanalyse, Konstanz: Universitätsverlag 2008, S. 103-124 (zus. mit Thomas Alkemeyer).

Zweierlei Kindheit. Pädagogische Überlegungen im Anschluss an Hannah Arendt und Giorgio Agamben. In: Eva Geulen/Georg Mein/Kai Kaufmann (Hg.): Hannah Arendt und Giorgio Agamben. Parallelen, Perspektiven, Kontroversen, Paderborn: Fink 2007, S. 149-164.

Erzwungene Komplizenschaft. Bruchstücke zu einer literarischen Ethnographie des Internats bei Tobias Wolff und Kazuo Ishiguro. In: Zeitschrift für Qualitative Forschung 8 (2007), S. 33-49.

Symbolische Gewalt – Zur literarischen Ethnographie von Bildungsräumen. Einführung in den Themenschwerpunkt. In: Zeitschrift für Qualitative Forschung 8 (2007), S. 7-10 (zus. mit Hans-Christoph Koller, Winfried Marotzki).

Akzeptanzkrisen und Anerkennungsdefizite: Die Erziehungswissenschaft als subalterne Disziplin?. In: Norbert Ricken (Hg.): Verachtung der Pädagogik. Analysen – Materialen – Perspektiven, Wiesbaden: VS 2007, S. 159-182.

Brisante feldtheoretische Studien. Ein Rezensionsessay zu Sabine Harks Diskursgeschichte des Feminismus. In: Vierteljahrsschrift für wissenschaftliche Pädagogik 83 (2007), Heft 3, S. 365-371.

Komplexe Konfigurationen. Ein Gespräch mit dem soziologischen Männerforscher Michael Meuser. In: PÄD Forum. Themenheft „Pädagogische Jungenforschung“ 2007, Heft 3, S. 138-140.

Ein Forschungsfeld in statu nascendi. Einleitung zum Themenschwerpunkt. In: PÄD Forum. Themenheft „Pädagogische Jungenforschung“ 2007, Heft 3, S. 133-134.

Pierre Bourdieus Theorie des wissenschaftlichen Feldes: Ein Reflexionsangebot an die Erziehungswissenschaft. In: Barbara Friebertshäuser/Markus Rieger-Ladich/Lothar Wigger (Hg.): Reflexive Erziehungswissenschaft. Forschungsperspektiven im Anschluss an Pierre Bourdieu, Wiesbaden: VS 2006, S. 157-176.

Reflexive Erziehungswissenschaft: Stichworte zu einem Programm. In: Barbara Friebertshäuser/Markus Rieger-Ladich/Lothar Wigger (Hg.): Reflexive Erziehungswissenschaft. Forschungsperspektiven im Anschluss an Pierre Bourdieu, Wiesbaden: VS-Verlag 2006, S. 9-19 (zus. mit Barbara Friebertshäuser, Lothar Wigger).

Militärische Initiationsriten, männliche Identität und symbolische Gewalt. Auf Spurensuche in James Salters >Verbrannte Tage<. In: Stefanie Rieger-Goertz/Marie-Theres Wacker (Hg.): Mannsbilder. Theologische Frauenforschung und kritische Männerforschung im Gespräch, Münster: LitVerlag 2006, S. 157-176.

Unveränderter Wiederabdruck unter dem Titel: Lektionen in symbolischer Gewalt. Der Körper als Gedächtnisstütze. In: Thomas Alkemeyer/Kristina Brümmer/Rea Kodalle/Thomas Pille (Hg.): Ordnung in Bewegung – Choreographien des Sozialen, Bielefeld: transcript 2009, S. 179-195.

Unveränderter Wiederabdruck unter dem Titel: Lektionen in symbolischer Gewalt. Der Körper als Gedächtnisstütze. In: Georg Mein/Heinz Sieburg (Hg.): Medien des Wissens. Interdisziplinäre Aspekte von Medialität, Bielefeld: transcript 2011, S. 169-185.

Elitenbildung als soziale Praxis. Pierre Bourdieus riskanter Selbstversuch. In: Jutta Ecarius/Lothar Wigger (Hg.): Elitenbildung – Bildungselite. Erziehungswissenschaftliche Diskussionen und Befunde über Bildung und soziale Ungleichheit, Opladen-Bloomfield Hills: Barbara Budrich 2006, S. 264-282.

„Unsäglich menschlich“. Bildungstheoretische Reflexionen im Anschluss an Philip Roth und Harold Brodkey. In: Vierteljahrsschrift für wissenschaftliche Pädagogik 81 (2005), Heft 2, S. 132-148.

Weder Determinismus, noch Fatalismus: Pierre Bourdieus Habitustheorie im Licht neuerer Arbeiten. In: Zeitschrift für Soziologie der Erziehung und Sozialisation 25 (2005), Heft 3, S. 281-296.

Devianz und Delinquenz. Martin Z. Schröder erläutert Allgemeine Geschäftsbedingungen. In: Hans-Christoph Koller/Markus Rieger-Ladich (Hg.): Grenzgänge. Pädagogische Lektüren zeitgenössischer Romane, Bielefeld: transcript 2005, S. 137-156.

Grenzgänge. Pädagogische Lektüren zeitgenössischer Romane. Eine Einleitung. In: Hans-Christoph Koller/Markus Rieger-Ladich (Hg.): Grenzgänge. Pädagogische Lektüren zeitgenössischer Romane, Bielefeld: transcript 2005, S. 7-17 (zus. mit Hans-Christoph Koller).

Hypertexte als geschlechtsneutrale Lernumgebungen? Anmerkungen zu einem blinden Fleck der Medienpädagogik. In: Pädagogische Rundschau 58 (2004), Heft 3, S. 243-257.

Unterwerfung und Überschreitung: Michel Foucaults Theorie der Subjektivierung. In: Norbert Ricken/Markus Rieger-Ladich (Hg.): Michel Foucault: Pädagogische Lektüren, Wiesbaden: VS 2004, S. 203-223.

Michel Foucault: Pädagogische Lektüren. Eine Einleitung. In: Norbert Ricken/Markus Rieger-Ladich (Hg.): Michel Foucault: Pädagogische Lektüren, Wiesbaden: VS-Verlag 2004, S. 7-13 (zus. mit Norbert Ricken).

Autonomie revisited: Kritik und Wiederaneignungsversuch einer Leitkategorie des pädagogischen Diskurses. In: Antonio Autiero/Stephan Goertz/Magnus Striet (Hg.): Endliche Autonomie. Interdisziplinäre Perspektiven auf ein theologisch-ethisches Programm, Münster: Lit-Verlag 2004, S. 207-236.

„Schizoide Disposition“ oder „gespaltener Habitus“? Eine pädagogische Lektüre von Franz Kafkas >Brief an den Vater<. In: Georg Mein/Markus Rieger-Ladich (Hg.): Soziale Räume und kulturelle Praktiken. Über den strategischen Gebrauch von Medien, Bielefeld: transcript 2004, S. 101-122.

Soziale Räume und kulturelle Praktiken. Eine Einleitung. In: Georg Mein/Markus Rieger-Ladich (Hg.): Soziale Räume und kulturelle Praktiken. Über den strategischen Gebrauch von Medien, Bielefeld: transcript 2004, S. 7-13 (zus. mit Georg Mein).

Böse Blicke. Streifzüge durch das Feld der Erziehungswissenschaft mit Pierre Bourdieu. In: Jan Masschelein/Wolfgang Nieke/Ludwig Pongratz (Hg.): Kritik der Pädagogik – Pädagogik als Kritik. Dokumentation der Kommission ‚Bildungs- und Erziehungsphilosophie’, Opladen: Leske + Budrich 2004, S. 134-155.

Unbequeme Zaungäste? Pierre Bourdieu und Niklas Luhmann beobachten die Familie und irritieren die Erziehungswissenschaft. In: Vierteljahrsschrift für wissenschaftliche Pädagogik 80 (2004), Heft 1, S. 85-102.

Pathosformel Mündigkeit. Beobachtungen zur Form erziehungswissenschaftlicher Reflexion. In: Vierteljahrsschrift für wissenschaftliche Pädagogik 78 (2002), Heft 2, S. 153-183.

Grabungsarbeiten. Fundstücke zu einer Begriffsgeschichte von Mündigkeit. In: Georg Mein (Hg.): Unterrichtete Mündigkeit. Reflexionen auf die Aporien des Bildungssystems, Essen: Verlag Blaue Eule 2002, S. 15-40.

Beobachtungen zweiter Ordnung. Anmerkungen zur Religionssoziologie Niklas Luhmanns. In: Vierteljahrsschrift für wissenschaftliche Pädagogik 77 (2001), Heft 3, S. 354-367.

Aufdringlich authentisch. Beobachtungen zum TZI-Habitus. In: Themenzentrierte Interaktion 14 (2000), Heft 2, S. 9-22.

‘Flicken’ und ‘Fetzen’. Nicht-Identität bei Michel de Montaigne. In: Barbara Becker/Irmela Schneider (Hg.): Was vom Körper übrig bleibt. Körperlichkeit - Identität - Medien, Frankfurt/Main-New York: Campus 2000, S. 149-174.

Es menschelt. Ketzerisches zum Begriff ‚Humanisierung’. In: Themenzentrierte Interaktion 13 (1999), Heft 1, S. 52-63.

Sofakissen Mündigkeit, in: Unsere Jugend 51 (1999), S. 296-304.

Handbuch- und Lexikonbeiträge

Gewalt. In: Anja Kraus/Jürgen Budde/Maud Hietzge/Christoph Wulf (Hrsg.): Handbuch Schweigendes Wissen. Erziehung, Bildung, Sozialisation und Lernen. Weinheim: Beltz 2017, S. 216-225 (zus. mit Christian Grabau).

Der Beitrag der Erziehungswissenschaft zur Sozialisationsforschung. In: Klaus Hurrelmann, Ulrich Bauer, Matthias Grundmann und Sabine Walper (Hrsg.): Handbuch Sozialisationsforschung. Weinheim und Basel: Beltz 2015, S. 114-127 (zus. mit Christian Grabau).

Macht und Gewalt. In: Christoph Wulf/Georg Zirfas (Hg.): Handbuch Pädagogische Anthropologie. Wiesbaden: VS-Springer 2013.

Internat. In: Sabine Andresen et al. (Hg.): Erziehung. Ein interdisziplinäres Handbuch. Stuttgart: Metzler 2013, S. 68-73 (zus. mit Angela Janssen).

Macht. In: Stephan Günzel (Hg.): Lexikon Raumphilosophie. Darmstadt: Wissenschaftliche Buchgesellschaft 2013, S. 274-275.

Selbständigkeit als Ziel der Erziehung. In: Uwe Sandfuchs/Wolfgang Melzer/Bernd Dühlmeier/Adly Rausch (Hg.): Handbuch Erziehung. Bad Heilbrunn: Klinkhardt (UTB) 2012, S. 136-139 (zus. mit Kathrin Berdelmann).

Autonomie. In: Heidemarie Kemnitz/Klaus-Peter Horn/Uwe Sandfuchs/Winfried Marotzki (Hg.): Klinkhardts Lexikon Erziehungswissenschaft. Bad Heilbrunn: Klinkhardt 2012, S. 89.

Emanzipation. In: Heidemarie Kemnitz/Klaus-Peter Horn/Uwe Sandfuchs/Winfried Marotzki (Hg.): Klinkhardts Lexikon Erziehungswissenschaft. Bad Heilbrunn: Klinkhardt 2012, S. 308f.

Michel Foucault. In: Heidemarie Kemnitz/Klaus-Peter Horn/Uwe Sandfuchs/Winfried Marotzki (Hg.): Klinghardts Lexikon Erziehungswissenschaft. Bad Heilbrunn: Klinkhardt 2012, S. 414.

Mündigkeit. In: Heidemarie Kemnitz/Klaus-Peter Horn/Uwe Sandfuchs/Winfried Marotzki (Hg.): Klinkhardts Lexikon Erziehungswissenschaft. Bad Heilbrunn: Klinkhardt 2012, S. 414f.

Reflexive Erziehungswissenschaft. In: Heidemarie Kemnitz/Klaus-Peter Horn/Uwe Sandfuchs/Winfried Marotzki (Hg.): Klinkhardts Lexikon Erziehungswissenschaft. Bad Heilbrunn: Klinkhardt 2012, S. 74f.

Selbstbestimmung. In: Heidemarie Kemnitz/Klaus-Peter Horn/Uwe Sandfuchs/Winfried Marotzki (Hg.): Klinkhardts Lexikon Erziehungswissenschaft. Bad Heilbrunn: Klinkhardt 2012, S. 179.

Allgemeine Pädagogik. In: Stefan Jordan/Marnie Schlüter (Hg.): Lexikon Pädagogik. Hundert Grundbegriffe, Stuttgart: Reclam 2010, S. 23-25.

Habitus. In: Stefan Jordan/Marnie Schlüter (Hg.): Lexikon Pädagogik. Hundert Grundbegriffe, Stuttgart: Reclam 2010, S. 119-121.

Mündigkeit. In: Stefan Jordan/Marnie Schlüter (Hg.): Lexikon Pädagogik. Hundert Grundbegriffe, Stuttgart: Reclam 2010, S. 199-201.

Erziehung und Gesellschaft. In: Ursula Frost/Gerhard Mertens/Winfried Böhm (Hg.): Handbuch der Erziehungswissenschaft. Pädagogik für eine Moderne im Umbruch. Band I. Metatheorie, Paderborn et al.: Schöningh 2008, S. 704-712.

Unveränderter Wiederabdruck in: Gerhard Mertens/Ursula Frost/Winfried Böhm/Lutz Koch/Volker Ladenthin (Hg.): Handbuch der Erziehungswissenschaft 1. Allgemeine Erziehungswissenschaft I. Studienausgabe. Paderborn et al. 2011, S. 193-198.

>Wettbewerb<. In: Agnieszka Dzierzbicka/Alfred Schirlbauer (Hg.): Pädagogisches Glossar der Gegenwart. Von Autonomie bis Wissensmanagement, Wien: Löcker 2006, S. 235-240 (zus. mit Gabriella Schmitz).

Männerforschung und Erziehungswissenschaft. In: Annedore Prengel/Edith Glaser/Dorle Klika (Hg.): Handbuch Gender - Erziehungswissenschaft, Hohengehren: Schneider 2004, S. 271-285 (zus. mit Edgar Forster).

Rezensionen

Oliver Davies: Jacques Rancière. Eine Einfühung. Wien: Turia + Kant 2014; Jens Kastner/Ruth Sonderegger (Hrsg.): Pierre Bourdieu und Jacques Rancière. Emanzipatorische Praxis denken. Wien: Turia + Kant 2014. In: Vierteljahrsschrift für wissenschaftliche Pädagogik 93 (2017), Heft 1, S. 187-189..

James W.P. Campbell: Die Bibliothek. Kulturgeschichte und Architektur von der Antike bis heute: Knesebeck; Winfried Nerdinger (Hrsg.): Die Weisheit baut sich ein Haus. Architektur und Geschichte von Bibliotheken. München/London/New York: Prestel (2013). In: Vierteljahrsschrift für wissenschaftliche Pädagogik (2014).

David Foster Wallace, Dies hier ist Wasser. Köln: Kiepenheuer & Witsch (2012). In: Vierteljahrsschrift für wissenschaftliche Pädagogik 89 (2013), S. 274-277.

Michael Hagner, Der Hauslehrer. Die Geschichte eines Kriminalfalls. Erziehung, Sexualität und Medien um 1900. Berlin: Suhrkamp 2010. In: H-Soz-u-Kult, 28.03.2011.

Kristin Westphal (Hg.), Orte des Lernens. Beiträge zu einer Pädagogik des Raumes. Weinheim-München: Juventa 2007; Georg Franck/Dorothea Franck: Architektonische Qualität, München: Hanser 2008. In: Vierteljahrsschrift für wissenschaftliche Pädagogik 84 (2008), S. 499-503.

Sabine Hark, Dissidente Partizipation. Eine Diskursgeschichte des Feminismus. Frankfurt/Main: Suhrkamp 2005. In: Eva Borst/Rita Casale (Hg.): Bildung – Macht – Öffentlichkeit. Jahrbuch für Frauen- und Geschlechterforschung in der Erziehungswissenschaft. Band 1. Opladen-Bloomfield Hills: Barbara Budrich 2007, S. 160-164.

Niklas Luhmann, Das Erziehungssystem der Gesellschaft. Herausgegeben von Dieter Lenzen, Frankfurt/Main: Suhrkamp 2002. In: Vierteljahrsschrift für wissenschaftliche Pädagogik 78 (2002), S. 519-524.

Jacques Derrida/Michel de Montaigne, Über die Freundschaft, Frankfurt/Main: Suhrkamp 2000; Jacques Derrida/Gianni Vattimo, Die Religion, Frankfurt/Main: Suhrkamp 2000; Jacques Derrida, Die unbedingte Universität, Frankfurt/Main: Suhrkamp 2001. In: Vierteljahrsschrift für wissenschaftliche Pädagogik 78 (2002), S. 376-380.

Ursula Frost (Hg.), Das Ende der Gesprächskultur? Zur Bedeutung des Gesprächs für den Bildungsprozeß, Münster: Aschendorff 1999. In: Vierteljahrsschrift für wissenschaftliche Pädagogik 76 (2000), S. 91-97.

Angela Keppler, Tischgespräche. Über Formen kommunikativer Vergemeinschaftung am Beispiel der Konversation in Familien, Frankfurt/Main: Suhrkamp 1994. In: Vierteljahrsschrift für wissenschaftliche Pädagogik 75 (1999), S. 131-135.

Norbert Hilgenheger (Hg.), Natur - Wissenschaft - Bildung, Münster: Aschendorff 1997. In: Pädagogische Rundschau 51 (1997), S. 758-762.

Andrea Maihofer, Geschlecht als Existenzweise. Macht, Moral, Recht und Geschlechterdifferenz, Frankfurt/Main: Ulrike Helmer Verlag 1995. In: Vierteljahrsschrift für wissenschaftliche Pädagogik 73 (1997), S. 510-514.

Tagungsberichte

Ein blinder Fleck. Die Soziologie entdeckt das Scheitern. In: Vierteljahrsschrift für wissenschaftliche Pädagogik 87 (2011), Heft 4, S. 712-714.

Renaissance der Kritik? In Frankfurt am Main werden Risiko, Anerkennung und Gewalt als Schlüsselbegriffe der Gesellschaftstheorie diskutiert. In: Vierteljahrsschrift für wissenschaftliche Pädagogik 86 (2010), Heft 1, S. 53-57.

Selbstvergewisserung und Ortsbestimmung. Die Sektion Frauen- und Geschlechterforschung der DGfE diskutiert die Zukunft der >Genderforschung<. In: Vierteljahrsschrift für wissenschaftliche Pädagogik 83 (2007), Heft 3, S. 360-364.

Auf den Spuren Pierre Bourdieus: Eine Nachfolgestudie zu La misère du monde entsteht. In: Zeitschrift für Soziologie der Erziehung und Sozialisation 24 (2004), Heft 3, S. 331-333.

Erziehungsdiskurse – Ein Tagungsbericht. In: Erziehungswissenschaft 14 (2003), S. 144-146.

Gefährliche Gratwanderung. Ein deutsch-französisches Kolloquium diskutiert das Werk Pierre Bourdieus. In: Zeitschrift für Soziologie der Erziehung und Sozialisation 23 (2003), Heft 4, S. 439-443.

Produktiver Perspektivenwechsel. Die Sektion Allgemeine Erziehungswissenschaft diskutiert „Erziehungsdiskurse“. In: Walter Bauer u.a. (Hg.): Der Mensch des Menschen. Zur biotechnischen Formierung des Humanen. Jahrbuch für Bildungs- und Erziehungsphilosophie 5, Hohengehren: Schneider 2003, S. 255-263.

Brave Exegeten. Ein Symposium diskutiert Niklas Luhmanns Erziehungssoziologie. In: Zeitschrift für Soziologie der Erziehung und Sozialisation 23 (2003), S. 326-328.