Universitätsbibliothek

Sinologie

Die UB erwirbt Literatur zur Sinologie in Absprache mit dem Asien-Orient-Institut, Abteilung Sinologie der Universität.

Ansprechpartner in der UB:

Falls Sie ein wichtiges Werk vermissen, können Sie mir einen Anschaffungsvorschlag schicken, kürzlich gekaufte Medien können Sie sich in einer Liste anzeigen lassen.

Fachlich sortierte Literatur

finden Sie in der UB

  • im Präsenzbestand im Ammerbau (nicht ausleihbare Nachschlagewerke) auf der Ebene 3 im Bereich "ostas"
  • in der Zeitschriftenheftauslage im Ammerbau (nicht ausleihbare aktuelle Zeitschriftenhefte) im Bereich "orient"

Weitere Fachinformation

Institutionen und Organisationen

Sinologische Seminare/Institute und andere Institutionen mit China-Bezug

Bestandsprofil

Das Fach Sinologie wird an der UB im Verbund mit der Japanologie und der Koreanistik als "Ostasienwissenschaft" gepflegt. Deshalb sind Aussagen zum Bestand in den einzelnen Fächern nicht immer möglich.

Die Fächerkombination umfasst die ostasiatischen Länder und Kulturen (China, Japan, Korea) mit ihren Sprachen und Literaturen sowie länderkundlichen Aspekten (Geschichte, Politik, Wirtschaft usw.).

Die Universitätsbibliothek erwirbt im Rahmen ihrer Möglichkeiten die einschlägige Literatur in westlichen Sprachen, während in den Seminaren für Japanologie, Sinologie und Koreanistik neben westlichen Publikationen auch in erheblichem Umfang originalsprachige Literatur gekauft wird.

Die Altbestände (bis Erwerbungsjahr 1960) zu den ostasiatischen Philologien finden sich in der Signaturengruppe Ci II, ältere Literatur zu Geschichte und Geographie Ostasiens unter Fo XXII.