Fachbereich Physik

Physikalisches Praktikum für Naturwissenschaftler+Pharmazeuten

(nicht für Mediziner, Zahnmediziner oder Mathematiker)

Das Physikalische Praktikum für Naturwissenschaftler wird sowohl während jedes Semesters (1 Termin pro Woche, Mittwoch oder Donnerstag nachmittag) wie auch als Blockveranstaltung in den Semesterferien (1 Termin pro Tag, vormittag oder nachmittag) angeboten.

Anmeldung:
Die Anmeldung zum Praktikum erfolgt über das Campus-Portal der Universität. Pro Kurs stehen ca. 120 Praktikumsplätze zu Verfügung. Nachmeldungen während der Vorbesprechung sind in Ausnahmefällen möglich.

Vorbesprechung:
Die Vorbesprechung zum Semesterpraktikum findet i.d.R. mittwochs 13 Uhr in der ersten Semesterwoche statt. Die Vorbesprechung zum Blockpraktikum erfolgt zum Ende der Vorlesungszeit, die genauen Termine entnehmen Sie bitte den Informationen auf der Praktikumsseite. Ihren persönlichen Praktikumsplan sowie den Stand Ihrer Protokolle können Sie mit Ihrem zentralen ZDV-Login einsehen.

Praktikumsteilnehmer vor dem Sommersemester 2015 finden ihre Pläne auf der alten Praktikumsseite.

Praktikumsteilnehmer vor dem Sommersemester 2011 finden ihre Pläne auf der ganz alten Praktikumsseite.

Termine:
Semester: 2 Kurse, A: Mittwoch 14 - 17 Uhr oder B: Donnerstag 14 - 17 Uhr
Block: 2 Kurse, C: täglich 9-12 Uhr oder D: täglich 13-16 Uhr

Gruppeneinteilung:
erfolgt nach der Anmeldung, eine Liste wird im D-Bau, 3. Stock ausgehängt.

Praktikumsort:
Praktikumsräume im Physikalischen Institut im 3. Stock (Eingangsebene) Jeder Versuch findet in einem anderen Raum statt (Liste hängt aus)

Versuchsanzahl:
10 Versuche müssen Studierende folgender Fachrichtungen durchführen:

7 Versuche müssen Studierende folgender Fachrichtungen durchführen:

5 Versuche müssen Studierende folgender Fachrichtungen durchführen:

Versuchsanleitung:
Die verbindlichen Anleitungen finden sich im Netz auf der Anleitungsseite.

Vorbereitung:

Mitzubringen
zum Praktikum sind bitte: Praktikumsanleitung, Schreibmaterial, wiss. Taschenrechner (mit z.B. sin, cos, exp), Lineal

Protokolle:
zu jedem Versuch muss ein Protokoll angefertigt werden.

Testat:
nach erfolgreicher Teilnahme an einem Versuch und Abgabe einer fehlerfreien Ausarbeitung erhält der Teilnehmer den Versuch testiert.

Rückfragen:

Literaturvorschläge:

Hinweise für Betreuer:
Die Testierung der Versuche erfolgt passwortgeschützt über diesen Link.
Zur Beantragung eines Zugangs generieren sich die Betreuer bitte einen Login, z.B. über die Seite http://www.htpasswdgenerator.de . Die Ausgabe ist per E-Mail an Dr. Lang zu schicken.

Dr. Günter Lang