Institut für Sportwissenschaft

Praktikumsbüro

Das Institut für Sportwissenschaft bietet seinen Studierenden zahlreiche Service- und Beratungsangebote rund um die Themen Praxiseinblicke und Berufseinstieg.

Seminar Praktikumsevaluation

Im Rahmen der Bachelorstudiengänge ist ein Seminar "Praktikumsevaluation" zu besuchen. Es dient der Begleitung und Reflektion des Praktikums zwischen dem 3. und 6. Fachsemester. Das besondere Augenmerk gilt dem wechselseitigen Nutzen von Studieninhalten und Praxiserfahrung. Als Prüfungsleistung werden im Rahmen dieser Veranstaltung die Praktikumserfahrungen und -tätigkeiten den anderen TeilnehmerInnen präsentiert. Die Präsentation ist Grundlage des Praktikumsberichts.

Das Seminar "Praktikumsevaluation" richtet sich an alle Studierenden, die bereits Ihr Praktikum absolviert haben.

Anträge

Bitte beachten Sie, dass nur korrekt ausgefüllte Anträge bearbeitet werden. Fügen Sie dem Antrag auf Genehmigung Ihren Praktikumsvertrag (Kopie) bei.

Denken Sie daran, Ihren Antrag rechtzeitig vor Antritt Ihres Praktikums zu stellen. Nachträglich bzw. während eines Praktikums eingereichte sowie per E-Mail eingereichte Anträge werden nicht bearbeitet.

Der Praktikumsantrag kann online ausgefüllt, jedoch nicht gespeichert werden. Bitte drucken Sie den ausgefüllten Antrag aus und geben Sie diesen Antrag zusammen mit einer Kopie des Praktikumsvertrages persönlich bei Andreas Dietrich zu den angegebenen Sprechzeiten ab.

Praktika-Angebote

Unter den folgenden Links finden Sie eine Übersicht offener Praktikumsstellen

Ein Praktikum ist wichtig, um ...

  • eigene Vorstellungen von der beruflichen Zukunft zu entwickeln,
  • zentrale Schlüsselqualifikationen zu erwerben oder auszubauen,
  • bei späteren Bewerbungen erste Praxiserfahrungen vorweisen zu können,
  • Kontakte zu potenziellen Arbeitgebern zu knüpfen,
  • in einem Abschlussbericht Theorie und Praxis noch stärker zu verbinden.

Bevor man sich auf die Suche nach einem konkreten Praktikumsplatz macht, sollte man sich selbst einige allgemeine Fragen stellen:

  • Was kann ich? Welche Fähigkeiten bringe ich für einen potenziellen Praktikumsgeber mit?
  • Was will ich lernen? In welchem Berufsfeld möchte ich Erfahrungen sammeln?
  • Welche Praktikumsbedingungen kann ich akzeptieren? Kann ich mir z.B. ein unvergütetes Praktikum in einer anderen Stadt leisten?.
  • Wer sich vor dem Praktikum über seine Erwartungen im Klaren war, kann nachher den Erfolg seines Praktikums besser einschätzen.

Anlaufstellen innerhalb und außerhalb der Universität können Eigeninitiative bei der Praktikumssuche unterstützen, aber nicht ersetzen

  • Es lohnt sich, große Sorgfalt auf Bewerbungsschreiben und Lebenslauf zu verwenden und sich auf ein Bewerbungsgespräch vorzubereiten.
  • Ein Praktikumsvertrag ist dringend erforderlich.

Das Praktikum ist dazu da, etwas zu lernen. Wer sich über- oder unterfordert fühlt, sollte dem für den Inhalt des Praktikums verantwortlichen Kollegen Bescheid sagen.

  • Stichwort „Generation Praktikum“: Als Praktikant muss man aufpassen, nicht ausgenutzt zu werden.
  • Jeder hat Anspruch auf ein wohlwollend formuliertes Praktikumszeugnis. Darüber hinaus sollte man auch um persönliches Feedback bitten.