Philosophische Fakultät

Nachrichtenarchiv

13.05.2011

Kindlicher Spracherwerb und Sprachverarbeitung

Am Freitag, dem 20. Mai, und am Samstag, dem 21. Mai, findet im Konferenzzentrum des UKT, Otfried-Müller-Str. 6 ein internationales Symposium zum Thema ‚The Neural and Linguistic Basis of Language Development‘ statt.

Organisiert wird die Veranstaltung vom interdisziplinären Forschungsprojekt ‚Syntax und Semantik reorganisierter Sprache und ihre neuronale Architektur‘ unter der Leitung von Dr. Karen Lidzba, Prof. Dr. Ingeborg Krägeloh-Mann, beide Universitätsklinik für Kinder- und Jugendmedizin, und Prof. Dr. Susanne Winkler, Englisches Seminar der Universität Tübingen. Die Tagung steht im Rahmen des Sonderforschungsbereichs 833 ‚Bedeutungskonstitution – Dynamik und Adaptivität sprachlicher Strukturen‘.

Die Teilnahme ist für Mitglieder der Philosophischen Fakultät kostenlos. Um eine informelle Anmeldung bei Susanne Winkler (susanne.winkler [at] uni-tuebingen.de) wird gebeten.

Das interdisziplinär ausgerichtete Symposium behandelt Fragen des Spracherwerbs, der Sprachverarbeitung und der Sprachrepräsentation bei typischem und atypischem Verlauf der Sprachentwicklung. Diese werden jeweils aus linguistischer und neurowissenschaftlicher Sicht beleuchtet.

Der erste Teil des Symposiums ist dem Spracherwerb und der Sprachverarbeitung gewidmet. Hierbei lautet die zentrale Frage: Wie erwerben Kinder sprachliche Bedeutung und welche Rolle spielen dabei die Strukturkomponenten der Sprache (Syntax und Morphologie)? Im zweiten Teil der Veranstaltung wird erörtert, wie und wo Sprache während ihrer Entwicklung im Gehirn repräsentiert und verarbeitet wird. Im Fokus steht dabei die Frage, inwiefern bestimmte Hirnareale dafür prädisponiert sind, sprachliche Funktionen zu übernehmen. Im dritten Teil geht es schließlich um die Plastizität des Gehirns im Hinblick auf sprachliche Funktionen. Es wird erörtert, inwieweit andere Hirnregionen in der Lage sind, Sprachfunktionen zu übernehmen, wenn relevante Hirnareale geschädigt sind.

Mehr zum Tagungsprogramm unter:

www.medizin.uni-tuebingen.de/kinder/veranstaltungen/abteilung-3/

Zurück