Hector-Institut für Empirische Bildungsforschung

Master of Arts

Schulmanagement und Leadership (Master Weiterbildung)

Leadership an Schulen bedeutet, dem Lehren und Lernen einen erfolgsorientierten und lebensfreundlichen Rahmen zu geben. Um dies immer mehr Realität werden zu lassen, wurde der neue Studiengang “Schulmanagement und Leadership” ins Leben gerufen. Ziel des Weiterbildungsmasters ist es, professionelle und starke Führungspersönlichkeiten für den Bildungs- und Schulkontext aus- und weiterzubilden. Auf Grundlage bewährter und aktueller wissenschaftlicher Theorien, evidenzbasierter Bildungsforschung und praxisrelevanten Erkenntnissen bietet der Studiengang innovative und erfolgversprechende Lösungen für die Praxis von Führungskräften im Schul- und Bildungskontext an.

Allgemeine Informationen

Podium schulmanagement

Am Freitag, 14.10.2022 findet von 15:15-16:30 Uhr das nächste Podium schulmanagement: "Schulleitung in Zeiten der Krise. Schulmanagement und Leadership vor, in und nach der Pandemie" statt. Prof. Dr. Colin Cramer spricht hier über aktuelle Anforderungen an Schulleitungen und welche Perspektiven sich für Schulleitungen im Anschluss an die Pandemie ergeben können. Weitere Informationen zur Veranstaltung und zur Anmeldung erhalten Sie über die Akademie Schulmanagement.

Kontakt

Prof. Dr. Ulrich Trautwein (Studiengangleiter)

Julia Stahl (Studiengangkoordination)

schulmanagementspam prevention@hib.uni-tuebingen.de

Sprechstunde

für Studierende, Bewerberinnen und Bewerber sowie Interessierte:
Dienstags, 15-17 Uhr (nach Anmeldung per E-Mail)


Warum M.A. Schulmanagement und Leadership in Tübingen studieren?

Meine Erwartungen an den berufsbegleitenden Studiengang waren hoch - und wurden übertroffen. Durch die fundierte Strukturierung bot bereits Modul 1 viele wertvolle, praxisbezogene Tools, angeboten von exzellenten Dozenten. Die aufgewendete Mühe lohnt sich!

Moritz Bader

Der Studiengang Schulmanagement und Leadership überzeugt durch seinen klaren Bezug zur schulischen Praxis und die Vermittlung fundierter Fachkenntnisse. Angehende Führungskräfte werden so befähigt, die vielfältigen, anspruchsvollen Aufgaben, die mit einer Führungstätigkeit verbunden sind, professionell zu bewältigen.

Beate Holzweißig