Hector-Institut für Empirische Bildungsforschung

Studienplan

Modul​

Modultitel​

FS​

LP​

1​

Leadership und Schulmanagement​

1​

06 ​

2​

Datenbasierte Schulentwicklung​

1​

06 ​

3​

Evaluation und Bildungsforschung​

2​

06 ​

4​

Unterrichtsqualität und Unterrichtsentwicklung​

2​

06 ​

5​

Digitale Transformation​

3​

06​

6a​

Globalisierung und Heterogenität: Internationales Seminar​ (WP)

3​

06*​

6b​

Globalisierung und Heterogenität:​ Meet the Expert ​(WP)

3​

06*​

7​

Leitungshandeln, Personal-management, Kommunikation​

4​

06 ​

8​

Praktikum​

1-4​

03​

9​

Masterarbeit​

4​

15​

FS: Fachsemester; LP: Leistungspunkte; WP: Wahlpflichtveranstaltung

*1 Auswahl einer der beiden Veranstaltungen.

*2 Das Praktikum kann in jedem Semester absolviert werden.

Ausführliche Informationen zu den Studieninhalten finden Sie im Modulhandbuch.


Der Studiengang ist berufsbegleitend und im Blended-Learning-Format angelegt. Das modulare Lehrangebot ist so gestaltet, dass Studierende mit einer beruflichen Vollzeitbeschäftigung den Masterabschluss einschließlich aller zu absolvierenden Modulleistungen in individueller Teilzeit gemäß § 30 Abs. 3 LHG innerhalb einer Regelstudienzeit von 4 Semestern berufsbegleitend erlangen können.

Pro Semester werden aufeinanderfolgend jeweils zwei Module angeboten (siehe Semesterplanung). Die Auftaktveranstaltung für jedes Modul findet in den Räumlichkeiten der aim in Heilbronn oder in Ausnahmefällen an der Universität Tübingen statt (freitags 15-20Uhr und samstags 9-17Uhr). Der weitere Kursverlauf erfolgt über webbasierte Angebote mit thematischen Vorträgen verschiedener Referent*innen sowie Raum für Fragen und Diskussion (5 Sitzungen + ggf. Klausurtermin, dienstags 18.30-20.00 Uhr, außerhalb der BaWü Shulferien). Das inhaltlich vertiefende Eigenstudium zur Vor- und Nachbereitung der einzelnen Sitzungen wird mit z.B. Studienbriefen/ Leselisten/ Einsendeaufgaben gestaltet.

Die Module 1-7 werden mit einer schriftlichen Prüfungsleistung (online Klausur 60-90min oder Hausarbeit) abgeschlossen. Die Prüfungsform wird spätestens zu Beginn der Veranstaltung von der dozierenden Person bekannt gegeben.

Lektüre- und Unterrichtssprache ist Deutsch und Englisch. Prüfungssprache ist Deutsch.

Das Studium wird begleitet von einem breiten modularen Kursangebot, das die Möglichkeit bietet, Studieninhalte zu vertiefen, zu ergänzen und praktisch einzuüben. 

Begleitend steht den Studierenden als “learning community” und später als Alumni-Netzwerk eine Plattform der Wissenschaftskommunikation zu Verfügung, über die aktuelle und zentrale Befunde der Wissenschaft aufbereitet, diskutiert und mit in die Praxis genommen werden können.


Modulverantwortliche

 

Modul

Verantwortlich

Modul 1: Leadership und Schulmanagement

 

Dr. habil. Thomas Riecke-Baulecke
Dr. Jana Keibel-Mauchnik

Modul 2: Datenbasierte Schulentwicklung

Dr. Ulrike Rangel

Modul 3: Evaluation und Bildungsforschung

Prof. Dr. Benjamin Nagengast
Prof. Dr. Ulrich Trautwein

Modul 4: Unterrichtsqualität und Unterrichtsentwicklung

Prof. Dr. Benjamin Fauth

Modul 5: Digitale Transformation

Prof. Dr. Christian Fischer

Modul 6: Globalisierung und Heterogenität

Prof. Dr. Ulrich Trautwein

Modul 7: Leitungshandeln, Personalmanagement und Kommunikation

Prof. Dr. Colin Cramer