Hector-Institut für Empirische Bildungsforschung

Studienplan

Modul​

Modultitel​

Modulverantwortliche

 LP

1​

Grundlagen Begabung und Begabtenforschung

Prof. Dr. Jessika Golle
Dr. Claudia Neuendorf

02

2​

Diagnostik

​Prof. Dr. Marcus Hasselhorn
Dr. Katharina Grunwald

 02

3​

Formen der Begabtenförderung und ihre Effekte

Prof. Dr. Ulrich Trautwein
Dr. Ann-Kathrin Jaggy

 02

4​

Lehr-Lern-Prozesse: Qualität in der Begabtenförderung

​Prof. Dr. Richard Göllner
Dr. Ann-Kathrin Jaekel

 02

5​

Beratung, Schulentwicklung und Netzwerkstrukturen

Dr. Anke Leuthold-Zürcher

 ​02

6

 

Projektarbeit

LP: Leistungspunkte

Prof. Dr. Ulrich Trautwein
Dr. Ann-Kathrin Jaggy

 05

 

 

 

Das Zertifikatsstudium ist berufsbegleitend und im Blended-Learning-Format angelegt. Das modulare Lehrangebot ist so gestaltet, dass Studierende mit einer beruflichen Vollzeitbeschäftigung den Zertifikatsabschluss einschließlich aller zu absolvierenden Module innerhalb einer Regelstudienzeit von 20 Monaten berufsbegleitend erlangen können.

Die Präsenzveranstaltungen jedes Modules (1-5) finden in Tübingen statt (freitags 15-19 Uhr und samstags 9-15.30 Uhr). Der weitere Kursverlauf erfolgt über webbasierte Angebote u.a. mit thematischen Vorträgen verschiedener Referentinnen und Referenten sowie Raum für Fragen und Diskussion (2 Sitzungen + ggf. Klausurtermin, mittwochs 18.30-20 Uhr, außerhalb der baden-württembergischen Schulferien). Das inhaltlich vertiefende Eigenstudium zur Vor- und Nachbereitung der einzelnen Sitzungen wird u.a. mit Studienbriefen oder Leselisten gestaltet.
Die Module 1-5 werden mit einer schriftlichen Prüfungsleistung (Online-Klausur oder schriftlicher Ausarbeitung) abgeschlossen. In Modul 6 wird das Zertifikat durch eine Projektarbeit abgerundet. Die Auftaktveranstaltung dieses Moduls findet in Form eines Webinars statt (mittwochs, 17-20 Uhr).
Bei der Abschlussveranstaltung werden die einzelnen Projekte vorgestellt und die Zertifikate übergeben. Diese findet in Präsenz (samstags von 12-18 Uhr) in Tübingen statt.
Unterrichts- und Prüfungssprache ist Deutsch. Lektüresprachen sind Deutsch und z.T. auch Englisch.
Den Zeitplan als Übersicht finden Sie auch hier

Ausführliche Informationen zu den Studieninhalten finden Sie im Modulhandbuch.