Hochschulsport

Wettkampfprogramm

Wettkampfprogramm national

Der adh veranstaltet jährlich bundesweit über 50 Wettkampfveranstaltungen in mehr als 30 Sportarten. Neben den jeweiligen Deutschen Hochschulmeisterschaften und den Deutschen Hochschulpokal-Veranstaltungen, bei denen die Universitäten mit einer kleineren teilnehmen, finden auch adh-Open oder adh-Trophies statt.

Letztere ermöglichen es den Mitglieds-Universitäten, einen nationalen Leistungsvergleich in den sogenannten Randsportarten durchzuführen. Darüber hinaus wird der adh damit auch seinem Sportartenkanon gerecht, der von den Ballsportarten über die klassischen Disziplinen bis hin zu neu aufkommenden Trendsportarten reicht.

Studierende und Bedienstete der adh-Mitgliedshochschulen können als Team, aber auch als Einzelstarterinnen und -starter für ihre Hochschule an den Wettkampfveranstaltungen teilnehmen. Einige Hochschulen haben Wettkampfgemeinschaften gebildet, da sie sonst nicht genügend Aktive - beispielsweise für Mannschaftssportarten - finden.

Weitere wichtige Informationen, findest du auf der Seite des ADHs.

Wettkampfprogramm international

Der adh entsendet jährlich rund 500 studierende Sportlerinnen und Sportler zu internationalen Vergleichswettkämpfen, Europäischen Hochschulmeisterschaften (EUC)Studierenden-Weltmeisterschaften (WUC) und Universiaden. Während sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer von Europäischen Hochschulmeisterschaften ausschließlich über die erfolgreiche Teilnahme an den Deutschen Hochschulmeisterschaften (DHM) qualifizieren, handelt es sich bei den Aktiven der Studierenden-Weltmeisterschaften sowie Winter- und Sommer-Universiaden um studentische Spitzensportler, die in den Bundeskadern ihrer Sportfachverbände stehen und sich über internationale Spitzenplatzierungen für ihren Zielwettkampf qualifizieren. Außerdem nehmen studentische Nationalteams unterschiedlicher Sportarten regelmäßig an bilateralen Ländervergleichen sowie internationalen Studierendenturnieren teil. Auch hier sind größtenteils Spielerinnen und Spieler der ersten Bundesligen im Einsatz.

Der adh und seine Mitgliedshochschulen sowie Partnerverbände sind international überaus erfolgreich. Bei der Sommer-Universiade 2011 in Shenzhen (China) war der adh mit einer Delegation von 185 Personen vertreten. Die deutschen Aktiven holten in 18 Sportarten insgesamt 14 Medaillen. Im Ranking der Europäischen Hochschulmeisterschaften belegte der adh in den vergangenen Jahren stets Podestplätze.

Doch der adh entsendet nicht nur Studierende zu internationalen Wettkampfveranstaltungen, er tritt auch regelmäßig als Ausrichter internationaler Wettbewerbe in Erscheinung. Ein Highlight in jüngster Vergangenheit war die WUEC (Studierenden-Weltmeisterschaft Reiten) 2012, die im "Deutsche Bank"-Stadion der legendären Aachener Soers, dem Wettkampfgelände des Aachen-Laurensberger Rennvereins (ALRV), ausgetragen wurde

Alle Infos zu internationalen Wettkämpfen werden hier aufgeführt