Institut für Medienwissenschaft

Prof. Dr. Guido Zurstiege

Guido Zurstiege, Jahrgang 1968, ist Professor für Medienwissenschaft (Schwerpunkt: Empirische Medienforschung), Gleichstellungsbeauftragter sowie Fachbereichssprecher des FB5 Philosophie - Rhetorik - Medien.

Universität Tübingen
Medienwissenschaft
Wilhelmstr. 50
Raum 264
72074 Tübingen

 +49 (0) 7071 29-78435
Fax: +49 (0) 7071 29-5403
guido.zurstiegespam prevention@uni-tuebingen.de

Sprechstunde

Die Sprechstunde im WS 18/19 findet montags von 16.30 - 17.30 Uhr statt.

Bitte melden Sie sich per Email mit kurzer Angabe Ihres Anliegens über das Sekretariat an.

Sekretariat

Anja Lambrecht
Raum 265
Wilhelmstr. 50

 +49 (0) 7071 29-72359
Fax:  +49 (0) 7071 29-5403
anja.lambrechtspam prevention@uni-tuebingen.de

Das Profil

Zu Guido Zurstieges Forschungsschwerpunkten gehören: Werbung und Unternehmenskommunikation, Medienkultur, Medien- und Kommunikationstheorie sowie Rezeptions- und Wirkungsforschung.

Curriculum Vitae

Guido Zurstiege studierte Kommunikationswissenschaft, Anglistik und Wirtschaftspolitik in Münster. Zahlreiche Monographien, Sammelbände und Aufsätze (Rowohlt Verlag, UTB, VS Verlag für Sozialwissenschaften, Herbert von Halem Verlag) erschienen zu Themen der Medien- und Kommunikationswissenschaft, Konsumsoziologie und Medienkulturwissenschaft.

Nach seiner Dissertation (1997) über die Darstellung von Männern in der Anzeigenwerbung war Guido Zurstiege wissenschaftlicher Assistent am Institut für Kommunikationswissenschaft der Universität Münster. Nach seiner Habilitation (2004) hat Guido Zurstiege an verschiedenen Universitäten in Deutschland, Öster­reich und der Schweiz gelehrt.

In seiner Forschung befasst sich Guido Zurstiege aktuell mit den professionellen Entscheidungsabläufen im Prozess der Planung, Produktion und Distribution von Werbung sowie mit dem Selbstverständnis, den Berufsrollen und Werte-Orientierungen von Werbepraktikern.

Sonstige medienwissenschaftliche Aktivitäten

Die wichtigsten Publikationen

Vollständige Publikationsliste als PDF-Datei.